Was muss man beim Tunen beachten wenn man später eine Straßen-Zulassung möchte?

4 Antworten

Am besten ist es, so einen Umbau im Vorfeld mit dem Tüv zu besprechen. Hat ein Kumpel bei seiner Triumph Tiger gemacht, als er sich ne eigene Verkleidung mit eigener Beleuchtung gebastelt hat(auf Basis einer BMW GS Verkleidung).

Da muss soviel beachtet werden. Du brauchst für alle verbauten Teile zumindest ein Materialgutachten oder ABE von anderen Fahrzeugen, damit der Tüv was zum bewerten hat. Einfach z.b. irgendeine Domstrebe oder Bremsscheibe einbauen(am besten selbst gedreht) geht nicht, wenn das Material nicht exakt bekannt ist..

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ausgebildeter Elektroniker mit 20jahren Berufserfahrung

Wien Domstrebe ist gar kein Problem. Streben sind grundsätzlich Eintragungsfrei solange diese nur verschraubt und nicht geschweißt werden.

Außerdem kannst du ein Motorrad nicht mit einem Auto vergleichen. Bei Motorrädern sind die Bestimmungen lockerer. Mittlerweile trägt dir an einem PKW kaum noch jemand etwas über ein Vergleichsgutachten ein.

Ich hatte Mal nen Opel Kadett, dessen Felgen waren über ein Gutachten vom Golf 2 eingetragen. Mittlerweile würde der Prüfer nen Herzinfarkt bekommen

1
@DerBayer80

Wenn die Domstrebe technisch aber erforderlich ist(wegen der extremen Leistung), will der Prüfer wissen ob die auch stabil ist. Es geht hier um einen besprochenen Komplettumbau mit Einzelabnahme

0
@BackupBone

Dann schon. Aber sollte die strebe dringend nötig sein. Muss sie eh verschweißt werden

0

Im Grunde braucht’s du zum beispiel erst mal eine Basis die es zulässt, Lautstärke musst du dich an dass halten was der fahrzeugschein hergibt, daher ist beim A4 B5 ein RS4 wohl mit das was du wahrscheinlich da am besten als Basis nimmst.

Der Rest, 1000 Dinge zu tun und auf 1000 Dinge zu achten. Am besten schaust du mal auf YouTube war Philipp Kaess bei seinem so gemacht hat, er hat da nen paar Technik Talks zum Motor usw. gemacht.

Grundsätzlich ist sowas schon machbar. Am besten sprichst du den kompletten Umbau im Vorfeld mit dem TÜV'er ab der das ganze später auch abnehmen wird. Sagen wir mal so, das ganze wird sich von den Kosten her in einen Bereich treiben, wo du dir gleich ein vernünftiges Auto kaufen kannst das in diesem Leistungsbereich liegt und vorallem auch technisch standfest ist

Wie viel kostet denn so eine Abnahme?

0
@GamerLP2018

Du musst prinzipel jedes Teil einzeln eintragen lassen. In deinem Fall wird es eine Vollabnahme, plus Abgasgutachten usw. Allein das Abgasgutachten bewegt sich bei mehreren 1000€. Bei dem ganzen Umbau darf deine Schadstoffklasse nicht schlechter werden. Dann wirst wahrscheinlich um ein Festigkeitsgutachten für die Karosserie und den Rahmen nicht drum rum kommen, dieses muss dir Audi ausstellen.

Rechne mal allein bis alles abgenommen ist mit 8-10.000€ und mehrere Wochen in denen du dein Auto dem TÜV überlassen darfst.

Früher war sowas deutlich leichter. Als ich die Schrauberei angefangen hab wars echt lockerer. Da hast leicht Mal selbst was gebaut und keiner hat Stress gemacht.

0

du musst alles registrieren

Was möchtest Du wissen?