Was muss man beim Markensachen Verkauf bei ebay beachten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Hersteller gehen rigoros gegen Privatverkäufer vor, die dort z.B. ein Marken-T-Shirt verkaufen, da sie damit ihre Rechte als alleinige Verkäufer dieser Markenartikel verletzt sehen. Das ist auch der Grund, warum eBay gegen dieses Vorgehen nun angeht und Unterschriften sammelt.

Es sollte Privatleuten endlich möglich sein, über ihr Eigentum selbst verfügen zu dürfen, denn mit dem Kauf haben sie ja das Eigentumsrecht daran. Leider gibt es im EU-Recht eben zum Schutz von Markenartikeln diesen Passus, der aber übertrieben ausgelegt wird. Im Moment handelt man also nach dem Buchstaben des Gesetzes, nicht nach dem Sinn.

Dass eine solche Änderung in dem Gesetz erforderlich ist, sehe ich als Privatperson genauso, denn ich muss ja die Möglichkeit haben, frei über mein Eigentum verfügen zu können. Der Markenschutz betrifft ja eigentlich nur den Erstverkauf, also das auf-den-Markt-bringen. Ist dieser Erstverkauf korrekt gewesen, also ein Original, dann sehe ich keine Gründe, warum danach der Artikel nicht mehr weiterveräußert werden darf.

es gibt sehr viele Fälschungen, die aus Tunesien kommen, wie Handtaschen, Uhren, Bernstein usw. Man muss da sehr vorsichtig sein. Ich habe schon bei ebay.com Silberringe aus China gekauft, die einen 925er Silberstempel trugen und nicht echt waren. Mit der Zeit löste sich das "Silber" auf und Kupfer war darunter.

Du darfst nur eine Marke reinschreiben wenn es auch genau die ist. Nicht etwa ähnlich wie Pandora, Thomas Sabo, levis o. ä. Wirklich nur den korrekten Namen der Marke die du einstellst verwenden.

Was möchtest Du wissen?