Was muss man beim Kochen beachten, damit alle Vitamine etc zur Geltung kommen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

EDKA ("Edeka") sind die fettlöslichen, die weit besser in Verbindung mit Fett aufgenommen werden. Aber wer kocht schon fettfrei?

Hitzelabile Vitamine schonst Du, wenn Du schonend erhitzt. Nicht zu stark, nicht zu lange. Man sollte aber auch nicht neurotisch werden: Schmecken muss es.

Mineralstoffe und Nährstoffe leiden nicht unter der Zubereitung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von scheggomat
10.07.2016, 23:12

Kurz und knackig. 

Mehr Antwort braucht es nicht. DH!

0
Kommentar von dirvoloei
10.07.2016, 23:13

"Wer kocht schon ohne Fett" genau.

"Nicht zu lange erhitzen" wer glüht schon sein Essen aus.

Kurz gesagt: ausser vorsätzlicher krankhafter fehlernährung kann man nichts falsch machen - schön das sowas erklärt werden muss.

0
Kommentar von botanicus
21.07.2016, 22:31

Danke für's Sternchen :-)

0

Trinke viel und koche/ Brate/ dünste das Gemüse nicht zu lange sonst gehen die Vitamine verloren :) und mach immer bissl öl / fett dazu zb
Butter aufs Vollkornbrot, sonnenblumenkernöl auf den salat, und joghurt / milch/ quark zum Müsli

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich salze nicht, um einen süßen Geschmack zu intensivieren. Andere machen das, aber ich finde, es schmeckt dann - genau: Salzig. Ich finde die Süße von Obst natürlich und gut. Und Kuchen backe ich ohne Salz.

Und jedes Vitamin kann nur durch ein wenig Fett aufgenommen werden, also sollte man zu einem Müsli einen Yoghurt essen, zu einem Salat ein Dressing nehmen, Kartoffeln mit z. B. Rapsöl essen, die Vollkornbrotschnitte mit Butter oder Margarine usw. Trinken ist wichtig - so anderthalb Liter pro Tag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dirvoloei
10.07.2016, 22:51

Auch Vitamine die nicht fettlöslich sind können nur durch Fette aufgeomnen werden?! Wahnsinn wie sich die Gesetze der Biochemie seit meiner Jugend geändert haben.

2

Vitamine können nur dann "zur Geltung kommen", wenn man sie beim kochen nicht völlig abtötet!

Das heißt, wenn du Karotten etc. in heißem Wasser kochst, wird von den Vitaminen nicht mehr viel übrig bleiben. Besser ist es, Gemüse schonen zu garen oder sogar auch ab und zu roh zu essen. Dann kannst du sicher sein, dass auch noch Vitamine drinstecken, die dein Körper dann auch aufnehmen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Müssen tut man schon mal Garnichts.

Ich gebe kein Salz in den Pudding und keinen Zucker in die Vinaigrette. - Ein geriebener Apfel oder etwas Ananas ins Sauerkraut, um den Geschmack abzurunden, das mach´ ich.

Damit der Körper fettlösliche Vitamine aufnehmen kann, braucht´s nur Wenig. Ein Teelöffel Öl auf die geriebenen Karotten... Und wenn du sie als Vorspeise isst, wird durch die Hauptspeise genug Fett in den Magen kommen, dass du dir auch das sparen könntest. - Nicht dass ich da drauf achte. Salat/Rohkost mit Avocado zusammen braucht schon keine extra Vinaigrette mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RubberDuck1972
11.07.2016, 00:17

Omas stundenlang gekochter Eintopf ist übrigens auch nicht verkehrt: Wenn man Gemüse einfach kocht, kippt man einen Teil der herausgelösten Mineralien mit dem Wasser weg. Beim Eintopf wird das Wasser mit den Mineralien mit gegessen. :)

1

Man muss etwas Salz ins Wasser geben, da die Vitamine und Mineralstoffe sonst ausgeschwemt werden, da Lösungen sich auf eine ähnliche Konzentration angleichen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

am besten überhaupt nicht kochen sondern roh.vitamine werden durch hitze zerstört

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?