Was muss man beim kauf eines neuen Netzteil für einen PC beachten?

...komplette Frage anzeigen Der Laute Netzteil Lüfter in der Silbernen Metallbox - (Computer, PC, Netzteil) Hinterm Netzteil ist dann gleich der Cpu Lüfter - (Computer, PC, Netzteil)

2 Antworten

Sieht nach einem normalen ATX Netzteil aus, mach bitte mal ein Foto vom Typenschild. Ansonsten: bitte keinen Chinaböller kaufen, sondern von einem Markenhersteller, z.B. bequiet, Enermax, Corsair

Ich selber verbaue gerne bequiet (quasi nicht hörbar), früher eher Enermax,aber da sind mir einige gestorben wo die Ihre Produktion geändert haben.

Du kannst auch die eingebaute Hardware auflisten, dann kann man auch sagen wieviel Watt du wirklich brauchst

Danke für die Antwort. Und sorry für die späte Rückmeldung.

Ich hab noch ein Foto vom Netzteil hochgeladen.

Das sind die Angaben zum Rechner:

Fujitsu D3128 C602 Sockel 2011 Mainboard 8x DIMM, 3x PCIe x16, 2x PCIe x4, 2x PCI

Intel Xeon E5-2670 V1 8/16x 2,6Ghz

4x 8GB Crucial Ballistix DDR3 1600Mhz Quad Channel

240GB AData SSD

Nvidia Quadro 600 1GB CUDA

Qualcomm Wifi N Modul 300Mbit/s

Intel 10/100/1000 Mbit/s

Fujitsu 500Watt 80+ Bronze Netzteil

Cooltek Jonsbo RM1 ATX Minitower

Sind 500W ausreichend?

Ist ein Bronze- oder Silberanteil in Netzteilen nur zur Veringerung des Stromverbrauchs?

Soll ich also in erster Linie nach einem "Standart ATX Netzteil" mit passenden Maßen suchen?

Wieweit sollte das Netzteil vom CPU Lüfter mindestens entfernt sein?

Vielen Dank!

0
@TommiTomson

500 W reichen völlig aus (sogar 350-400), von den Abmessngen her ist dein jetziges etwas (nicht viel) größer als ein normales ATX, sollte also kein Problem sein. Du solltest noch auf den Luftstrom achten, z.b. bequiet Netzteile würden in deiner Konstruktion die Luft vom Prozessor ansaugen, zum Kühlen nutzen und nach drausen befördern, was zur Folge hat, dass es auch nicht unbedingt leise sind, da die Ansaugluft recht warm ist (allerdings leiser als jetzt), mit 400W statt 500 W könntest du es noch etwas verbessern, allerdings gibt es Kabelmanagement erst ab 500W (was du zwingend benötigst bei dem Gehäuse)

"Bronze- oder Silberanteil" hat mit der Zertifizierung nichts zu tun ^^ bronze, silber, gold, platin bezeichnet die Effizenz des Netzteils, bei einer bestimmten Auslastung http://www.80plus.org

1
@genericdevice

Danke für die Antwort. Genau die Frage nach der Position des Netzteil Lüfter hab ich heute auch den Bequite Service Mitarbeiter gefragt. Der hat mir ein PurePower10 empfohlen. Bin auf seine Antwort gespannt.

Ist es egal wie herum man so ein Netzteil einbaut? Wenn ja, könnte ich doch den Bequiet Lüfter in die andere Richtung zeigen-, und das Gehäuse dann einfach offen lassen. Oder irendwie Luftlöcher in die Gehäuseseite bohren. Würde das gehen?

Welche besonders leisen Netzteil Hersteller gibt es denn noch? Könntest du vlt ein Netzteil empfehlen das den Ventilator an der gleichen Stelle hat wie mein jetziges?

0
@TommiTomson

Dein Netzteil ist recht speziell, ich kenne jetzt auf Anhieb keinen Anbieter der auf Anschlussseite einen Lüfter verbaut. In der Regel kannst du Netzteile 180° gedreht einbauen, dein Rechner sieht  selbstgebastelt aus (z.B. der Prozessorlüfter), deine Nvidia Quadro macht mir noch etwas Kopfschmerzen, da ist der Standardbrüller von Nvidia drauf, dieser kann auch recht laut sein/werden, bist du sicher, dass das Netzteil den Lärm verursacht und nicht der Prozessor- oder Grafikkartenlüfter, der kleine CPU Lüfter muss immerhin 115W wegkühlen, und dieser ist max. für 125 W TPD ausgelegt, aber zusätzlich kommt noch der schlechte Luftstrom dazu d.h. wenn du deinen Xeon richtig nutzt wird der richtig fauchen, und wahrscheinlich die 115W nicht wegkühlen können, d.h. er drosselt.

0

Nachträglich noch ein Foto vom Netzteil.

 - (Computer, PC, Netzteil)

Was möchtest Du wissen?