Was muss man bei einer Fuchsjagd beachten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du mußt dich bestimmt vorher telefonisch anmelden, damit die Leute dort wissen, mit wievielen Reitern die zu rechnen haben, zwecks Verpflegung. Je nach Reitverein ist es unterschiedlich ob du einen kleinen Betrag bezahlen mußt oder ob es umsonst ist.Du darfst nicht überholen, wenn doch dann mußt du jedem den du überholt hast einen ausgeben. (Außer ihr habt Galoppstrecken über Stoppelfelder, da rasen meißt alle).DU brauchst keine spezielle Kleidung. Nur eben Englische Reitweise. Wenn du hast kannst du eine weiße Reithose anziehen, ist aber nicht Pflicht und den Helm nicht vergessen.

Dein Pferd sollte eine Haftpflicht haben für den Fall das mal etwas passiert!!! GAnz Wichtig!!!

Und je nach dem wie du selber reitest, eher flott oder lieber gemütlich, solltest du auch gut überlegen in welchem Feld du mitreiten willst. In dem schnellen Feld sind die PFerde nämlich meist sehr aufgeheizt, das ist nicht unbedingt was für jeden Reiter. Es gibt dort bestimmt auch die Möglichkeit vom schnellen ins langsame oder umgekehrt zu wechseln. Dafür mußt du dann beim jeweiligen Fuchsmajor dich an oder abmelden, damit die wissen wie viele Leute noch in ihrem Feld reiten.

Dann gibt es ja auch mehrere Zwischenstops, an denen wird was getrunken. Wie alt bist du denn?? ICh würde es nicht zu sehr mit dem Schnaps übertreiben ;-)

Für die Mittagspause wäre es praktisch wenn jemand zum Standpunkt kommt mit nem Hänger, dann kannst du dein Pferd dort so lange unterbringen und dich ein bißchen erholen und in Ruhe essen. Wenn du keinen Hänger hast oder benötigst sollte aber jemand Halfter und Strick mitbringen falls man die Pferde anbinden kann.

So ich hoffe ich habe alles geschrieben...dann kann ich nur noch sagen "Viel Spaß"

Dankeschön für diese ausführliche Antwort! Ich bin 16 .. Nein, Betrunken setzte ich mich sicher nicht auf dieses Pferd :D :D :D Der ist nämlich echt ein Raser, und ich hab Angst, dass er auf die Idee kommt, den Master zu überholen :P

0

Auf jeden Fall darfst Du niemals den "Hundsmann" überholen.Jeder reitet in einem gewissen Feld. Fortgescrittene und Amateure. Die Amateure haben keinen Sprung, oder nur sehr Kleine. Mitmachen darf jeder. Nur vorher anmelden musst Du Dich. Aber Verein oder dergleichen brauchst Du nicht sein.

Was bedeutet der Satz in Klammern?

Einige Fragen zur Turnierteilnahme

Hallo, meine Freundin und ich reiten nun schon sehr lange auf einem Hof. Früher hatten wir eine Reitlehrerin. Seit einem Jahr reiten wir dort nun alleine regelmäßig, und wir wollen jetz ab und zu Turniere reiten.

Erste Frage: Ich habe gelesen dass man aktiv in einem Reitverein Mitglied sein muss. Wie finde ich einen RV und melde mich dort an? Oder kann man die Mitgliedschaft im eigenen Verein (kein Reitverein) laufen lassen?

Ich besitze den Basispass und das große Hufeisen. Meine Freundin hat noch keine Abzeichen. Nächste Fragen: Welche Klassen darf ich mit meinen Abzeichen starten? Wir wollten nur bis E gehen. Darf meine Freundin überhaupt starten?

Und dann noch zu den Pferden. Ich weiß dass sie einen Pass brauchen und halt regelmäßig geimpft werden müssen. Fragen: Wie läuft das mit dem Pass ab, muss man was beachten, was kostet es? Darf jedes Pferd an Turnieren teilnehmen?

Sagen wir jetzt, es klappt alles und wir könnten starten: Wie melde ich mich für ein Turnier an? Was muss ich für Startgeld rechnen?

...zur Frage

Was Kostet ein Pferd/Pony monatlich?

Ich wollte euch einmal fragen was man im Monat für Kosten macht und beachten muss

...zur Frage

Wie vielen Reitvereinen kann man beitreten?

Hallo und guten Abend.

Ich hab seit einigen Wochen eine Rb und muss nun dem Reitverein beitreten. Nun stell ich mein Pferd aber nächstes Jahr in einen anderen Stall, bei dem ich auch in einen Reitverein beitreten muss. Kann ich also mit zwei verschiedenen Pferden bei zwei verschiedenen Reitvereinen gleichzeitig beitreten?

...zur Frage

Welche Reitbeteiligung? Richtige Entscheidung..

Ich habe zurzeit eine Reitbeteiligung, ein Wallach 11 steht in einem Privatstall in dem Dorf in dem ich wohne, bin in einem Reitverein dort nutze ich die Anlage, reite ca 20min im schritt hin.Der Wallach ist nicht ganz einfach und schlecht ausgebildet. Bin dort 5mal die.Woche und bezahle 70€.

NEUES ANGEBOT: Reitbeteiligung auf einem Wallach im nachbar Dorf (15min mit Fahrrad) Steht in eine Privatstall mit Halle, Platz, Roundpen. Ist ein total braves Pferd und geht a-dressur und springt total gerne, komm auch gut mit ihm klar. RB wäre 2mal die Woche für 70€.

Was soll ich nehmen? Ich liebe eig das Pferd, dass ich jetzt reite, aber ich komm nicht weiter mit ihm.. was würdet ihr tun?

...zur Frage

Spenden für mein Pferd - muss ich irgendetwas beachten?

Kann ich einen Spendenaufruf machen? Muss ich irgendetwas beachten? Wenn ich keine Spenden bekomme wird das Pferd geschlachtet

...zur Frage

Pferd kaufen - jüngeres Pferd oder "älteres"

Hello ihr Lieben! Ich plane mir in der nächsten Zeit (kann auch drei. Jahre dauern, bis halt ein passendes auftaucht) ein Pferd zu kaufen. Nun überlege ich aber jetzt schon meine Vorraussetzungen. Bisher tendierte ich zu einem ca 7jährigen Pferd. Aktuell befasse ich mich mit der Überlegung dass ein jüngeres, 2/3/4 jähriges Pferd auch eine Option wäre. Ich habe Pferde- und Reiterfahrung und traue mir ein junges Pferd durchaus zu. Ich kommuniziere viel mit anderen Leuten bei meiner RB am Stall, weil einem manche Ideen ja doch erst in Gesprächen kommen. Ich habe kein Problem damit, mich die Zeit bis zum anreiten vom Boden aus mit dem Pferd zu beschäftigen. Das finde ich generell sehr wichtig. Ein Pferd anzureiten und auszubilden kann ich mir vorstellen. (Auch wenn ich mich noch nicht umfassend genug theoretisch informiert habe, um morgen loszulegen, aber teils praktische Erfahrung ohne theoretisches Hitergrundwissen habe, was das Anreiten angeht) Habt ihr gute Ratschläge, was man beachten muss? Was würdet ihr machen/ habt ihr gemacht? Oder sollte man einfach gucken wann einem das Herzenspferd begegnet? Viele Grüße und danke schonmal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?