Was muss man bei einer Entwicklung eines Brettspiels alles bedenken.

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

  1. Auf bloße Ideen gibt es weder Patent, noch Markenschutz noch Urheberrecht. Was gemeinhin als Spiel-Idee bezeichnet wird, meint aber das Spielregelwerk. Das ist grundsätlich urheberrechtschutzfähig. Wie bei einem Buch hast du das Urheberrecht, sobald du das Werk geschaffen hast. Konkret: du hast einen Prototyp geschaffen und die Spielanleiung niedergeschrieben oder ausgedruckt. Voraussetzung: das Spiel hat eine gewisse Schöpfungshöhe; ausreichend besonderes, das von dir geschaffen wurde. Im Fall eines Rechtsstreits kommt es darauf an, den Zeitpunkt der Fertigstellung des Werks nachzuweisen (z.B.: Hinterlegung im Deutschen Spielearchiv Marbug, Bayerisches Spielearchiv Haar, Spielemuseum Österreich, Veröffentlichung des Regelwerkes in der Fachzeitschrift Spiel&Autor, notarielle Beglaubigung - die Kosten habe ich jetzt nicht so im Kopf, dürften aber jeweils zweistellig sein bzw, knapp über 100 Euro).

  2. Die Rechte am Titel liegen bei den Machern der TV-Serie. Die Rechte kannst du vermutlich nicht kaufen; aber du kannst versuchen, ihnen die Rechte am Spiel zu verkaufen. Das Problem ist, dass du es nicht als 'How I met your mother'-Spiel vermarkten kannst, wenn die das nicht wollen. Mögliche Alternativen wären dann:

  • Wenn es dir nicht ums Geld geht, kannst du schöne Prototypen basteln und kostenlos an Freunde weitergeben. Für einen Künstler muss Geld ja nicht das einzige Motiv sein.
  • Du kannst einen anderen Namen für das Spiel, die Orte und Personen verwenden und dich darauf beschränken zu sagen, dass es durch diese Serie inspiriert wurde. Das kann rechtlich problematisch sein, muss aber nicht, da die in der Serie vorkommenden Themen nicht unbedingt an die Serie gebunden sind. Rechtlich ist es dann eben die Frage, wie eng sich dein Spiel an die Serie anlehnt. Da bei der Umsetzung von Themen in Spiele oftmals starke Abstriche an gemacht werden, dürfte das in den meisten Fällen eher kein Problem sein. U.U. merkst du während der Entwicklung, dass das Spiel langweilig wird, wenn du dich zu eng an die Serie hältst. Problematisch ist es aber, wenn dir z.B. keine Umsetzung des Stoffes in einen Spielmechanismus vorschwebt, sondern es bspw. direkt ein Quiz zur Serie sein soll.
  • Der Vollständigkeit halber erwähnt: Als Satire auf die Sendung wäre eine Veröffentlichung des Spiel ohne Zustimmung der Rechteinhaber auch denkbar. Aber das ist rechtlich heikel und nur wenn es sich tatsächlich um eine Satire handelt. Ein Fanprojekt in eine Satire umzuwandeln ist, vermutlich nicht das, was du willst.
  1. (3.)Die Vermarktung eines HIMYM-Spiels würde von den Machern der Serie übernommen. Bei einem anderen Thema kannst du dich an so ziemlich jeden Spieleverlag wenden. Das Göttinger Autorentreffen, siehe www.spiel-und-autor.de , ist eine gute Gelegenheit dafür. Sinnvoll ist es aber auch, die Verlage zusätzlich oder anstelle per Email zu kontaktieren - aber erst wenn das Spiel fertig oder gut getestet ist.

Gibt es keine Option dass man einen Vertrag abschliest sodass die Macher der Serie beispielsweise 10% des Profits erhalten?

Ääähmm - du meinst wohl eher 5% für dich und der Rest geht an CBS...

Ich glaube du gehst da ohne jegliche Vorkenntnisse und absolut blauäugig ran - du solltest das keinesfalls ohne einen Fachanwalt durchziehen. Ich wage zu bezweifeln, dass CBS an einem Brettspiel interessiert ist - sonst hätten sie es bestimmt schon selbst auf den Markt gebracht - zudem glaube ich, dass eine der langweiligsten Serien ein Brettspiel wert ist.

Mal angenommen CBS lässt sich herab den Namen für das Spiel frei zugeben - nach dem du eine mindestens fünfstellige Lizenzgebühr im oberen Bereich überwiesen hast - du musst die ganze Produktion vorfinanzieren nach dem du einen Herstelle gefunden hast. So - nun will nicht nur der seinen Anteil haben, nein auch CBS will mitverdienen.

Also ohne Hilfe einer Bank und eines Anwaltes hast du da nur eine sehr geringe Chance

  1. Auf ein Spiel und auch eine solche Idee gibt es kein Patent, sondern nur Markenschutz.

  2. Sorry, aber du müsstest erst die Rechte erwerben, den Namen der Serie überhaupt zu verwenden. In der Form wirst Du da wohl nichts machen können. Und das sind dann sicherlich 5- oder sechsstellige Summen.

  3. Die Vermarktung dürftest Du in dem Fall gar nicht machen. Das übernimmt dann der entsprechende VErlag, der es veröffentlicht.

Vergiss das ganze direkt wieder, bevor die der amerikanische Produzent das GEld mit einer Unterlassungsklage aus der Tasche zieht. Die würden es wohl in den USA entwickeln lassen, wenn sie wollen wollten.

JustBeBarney 26.03.2012, 02:15
  1. Gibt es keine Option dass man einen Vertrag abschliest sodass die Macher der Serie beispielsweise 10% des Profits erhalten?

  2. Das ist mir schon klar doch wie funktioniert dass? Schreibt man einen Verlag an und schickt denen die Spielidee und die entscheiden dann ob sie es vermarkten? Kann es dann nicht passieren dass sie dann sagen dass sie es nicht verlegen und es dann doch machen und somit meide idee klauen?

Solange ich nur nachdenke und plane, kann mir doch eigentlich nichts passieren oder??

0

verbreite doch nicht im Internet deine Idee!!

Gib mir mal die Grundeidee :D

Was möchtest Du wissen?