Was muß man bei der Zustellung einer vollstreckbaren Ausfertigung eines Versäumnisurteils beachten?

1 Antwort

Was genau hast du vor? Willst du aus dem VU gleich die Zwangsvollstreckung betreiben? Wenn ja, kannst du einen Gerichtsvollzieherauftrag an die Gerichtsvollzieherverteilerstelle des zuständigen Amtsgerichts (Wohnort des Schuldners) schicken und den Gerichtsvollzieher mit konkreten Vollstreckungsmaßnahmen beauftragen. Du kannst dir hierbei aussuchen was der Gerichtsvollzieher machen soll, vgl. §§ 802a ff ZPO.

Da eine Grundvoraussetzung der Vollstreckung bereits geschaffen wird wenn der GV zum Schuldner kommt (Zustellung zumindest gleichzeitig mit Vollstreckungsbeginn), wird der Gerichtsvollzieher dem Auftrag entsprechend auch die Maßnahmen einleiten (zB. Taschenpfändung, Vermögensauskunft, ...).

Was möchtest Du wissen?