Was muss man bei altem Wein beachten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

einfache Weine sind keine Weine für lange Lagerung. Sie sollten jung getrunken werden. Das gilt auch für einfache Weine aus exzellenten Jahrgängen. Lebenserwartung: 2-3 Jahre, mit etwas Glück 5 Jahre, dann baut er ab.

Wobei man unterscheiden muss zwischen Weinen auf ihrem Zenit, noch trinkbar und ungenießbar. Auch Weine die ihren Zenit lange überschritten haben lassen sich manchmal noch trinken. Sie stellen nur nicht mehr den genuss dar, den sie irgendwann in der Vergangenheit gehabt hätten.

Damit Weine lange Jahre überstehen und in Ruhe reifen können, sollten sie kühl, bei gleichmäßiger Temperatur, in absoluter Dunkelheit, liegend und erschütterungsfrei gelagert werden.

Was solltest Du beim Öffnen beachten: Wie earnest bereits korrekt angemerkt hat, solltest Du für Ersatz sorgen. Manchmal hat man Glück, wenn Weine extrem kühl gelagert wurden. Die Wahrscheinlichkeit ist jedoch gering.

Auf keinen Fall darf der Wein in eine Dekantierkaraffe geschüttet werden. Das wäre der sofortige Tod des Weines. Mit jungen Weinen kann man das machen. Junge Weine werden dadurch zugänglicher und runder, verlieren aber an Frucht. Ein alter Wein der beim Öffnen noch einen Genuss darstellt, holt noch einmal tief Luft, um sich dann relativ schnell zu verabschieden. Der Zeitrahmen kann durchaus eine halbe Stunde oder wenige Stunden betragen, von einem Genuss oder wenigstens trinkbaren Zustand, bis hin zu völlig oxidiert.

Alte Weine sollten direkt nach dem Öffnen genossen werden. Man schenkt sie direkt ins Glas ein.

Wahrscheinlich gibt es diversen Bodensatz bei Deinem Wein. Du solltest ihn spätestens einen Tag vor dem Öffnen hinstellen. Dann sinkt alles nach unten. Beim Öffnen sehr vorsichtig sein.

Ein guter Korkenzieher ist ein Must Be, anderenfalls läufst Du Gefahr den Korken abzubrechen.

Es spielt zwar bei Deiner Flasche kaum mehr eine Rolle, aber der Wein wäre im Keller besser aufgehoben gewesen, auch für einen Monat.

Manche Weine sollte man lieber geschlossen lassen, weil die Wahrscheinlichkeit einer Enttäuschung groß ist. Man kann die Flasche auch so in Ehren halten, so man möchte....

Alles Gute Dir....

Gruß, RayAnderson  😏

Beachten musst du das der Korken nicht bröckelt beim Entfernen. Ein Spätburgunder von 1999 ist mit Sicherheit noch genießbar. Habe schon weitaus ältere Weine im Keller meiner Großeltern gefunden die noch gut waren.

Hayns 14.06.2017, 18:30

Ein Spätburgunder KABINETT ist mit 90% Sicherheit 1-2 (ein bis zwei) Jahre trinkbar - mit Glück länger, bei fünf Jahren wird es sehr wackelig...

Gute Riesling Spätlesen haben da bessere Aussichten.

1

Mal ein bisschen Grundsätzliches (Viel mehr ist sowieso nicht möglich):

Der einmonatige Aufenthalt in deinem Zimmer ist keine "Lagerung". Deshalb mach dir da nicht zuviel Sorgen.

Wer von Wein nichts versteht, sollte sich auch nicht zuviel Sorgen machen. Wichtig ist der Hokuspokus, und natürlich die Neugierde, was das da eigentlich ist. Das ist selbst dann noch auffregend, wenn der Wein hinüber sein sollte.

Falls die Flasche nicht gleich getrunken werden sollte, wickle sie in ein schönes Geschenkpapier ein. Das ist alles.

Falls sie aber gleich getrunken werden soll, stelle sie vorher ein paar Stunden in den Kühlschrank, der nicht gerade auf 0-4° eingestellt sein sollte. Erwärmen kann sich der Wein im Glas. (Eine Fachfrau sagte mal im Rundfunk: "Alles, was mehr als 18° hat, ist für mich Glühwein.")

Das Brimborium mit Karaffe, dem Dekantieren und sonstigem, ist überflüssig, wenn der Wein vorher einen Tag lang aufrecht steht und ruht.

Über den Wein selbst kannst Du vielleicht einiges aus "Der kleine Johnson" erfahren. Er erscheint jedes Jahr neu. Ich habe einen von 1991, da ist Varnhalt nicht drin. Aber Du erfährst einiges über den Spätburgunder, über das Prädikat "Kabinett", über die derzeitige Genussreife, etc. Er ist vielleicht eine geeignete Abrundung des Geschenkes :-)

Wurzelstock 13.06.2017, 22:26

P.S.: Ob ein Wein "Hinüber" ist oder nicht, ist auch für einen Laien leicht zu erkennen. Oft hat er noch ein großes Bouquet, schmeckt aber wie Wasser; oder hat einen strengen Sherrygeschmack mit Essignote, das kenne ich aber nur von Weißweinen.)

1
Imperatordaimum 13.06.2017, 22:29

Hey Danke hat mir auf jeden Fall geholfen

1

Lager ihn dunkel liegend und kühl beim öffnen gib ihn in eine Karaffe und lasse ihn erst mal etwas atmen anschleißend könnt ihr ihn genießen 

http://www.chefkoch.de/forum/2,20,182743/Wein-atmen-lassen-in-der-Flasche.html

earnest 14.06.2017, 16:04

Das Dekantieren lohnt (wenn überhaupt) nur bei schweren Rotweinen, finde ich.

Ein (überalterter) Spätburgunder ist kein schwerer Rotwein. Aber vielleicht sieht man dann nach dem Dekantieren die durch das Oxidieren hervorgerufenen Brauntöne besser...

1

Na, wenn der noch OK ist?

Öffne den Wein, sei vorsichtig mit dem Korken, dass er nicht abbricht und in den Wein bröselt.

Dekandiere ihn einige Stunden bevor Du ihn servierst. Du weißt was dekandieren ist?

Dabei aufpassen, dass Du den letzten Rest des Weines nicht mit in die Karaffe ausgießt, es können da Schwebstoffe drin sein, die im Mund unangenehm sind.

Ein großes Rotweinglas ist das richtige.

Imperatordaimum 13.06.2017, 21:56

Du meinst er Könnte zu alt sein? Ja dekantieren kenn ich. Also schonmal danke

0
Hayns 13.06.2017, 22:01
@Imperatordaimum

Ja, die Weine heutzutage (seit ~ 25/30 Jahren) werden nicht alle für so lange Lagerzeiten hergestellt. 16 °C wäre eine ideale Trinktemperatur.

Was heute für Rotweine immer mit "Zimmertemperatur" angegeben wird, beruht auf ein kühles Burgzimmer mit dicken Steinwänden.

0
Hayns 13.06.2017, 22:13
@Hayns

Varnhalt BB, Kabinett? Da besorg Dir vorsorglich eine neue Flasche Rotwein zum Geburtstag für Deinen Freund - ist ehrlich ein Risiko mit so einem alten Kabinett.

Was heißt eigentlich "organisiert"? Hast Du den jetzt gekauft?

2
Hayns 13.06.2017, 23:56
@Imperatordaimum

Dann hatte Dein Opa sicher einen ordentlichen Wein gekauft - viel Erfolg bei der Geburtstagsfeier ↑

0
Hayns 14.06.2017, 00:04
@Hayns

Kabinettweine haben oft oft geringen Alkoholgehalt und sollten deswegen nicht länger als fünf Jahre lagern. Besser noch, sie innerhalb zwei Jahren zu trinken.

Spätlesen und Auslesen halten über fünf Jahre. Besonders Rieslinge können auch nach 20 Jahren noch in Ordnung sein und lecker schmecken.

1

Welcher Wein ist dies? So kann man Dir überhaupt nicht keine Antwort geben. 

Ein solch einfacher, uralter Wein ist aller Wahrscheinlichkeit schon hinüber.

Mach ihn vorher auf, schnuppere und probiere. Und sorge rechtzeitig für Ersatz.

(Ich kann mit nicht vorstellen, dass diese Uraltplörre noch ein Genuss ist.)

Gruß, earnest


Was möchtest Du wissen?