Was muss man beachten, wenn man sich einen Hund kauft?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Katzen sind das kleinste Problem, Hunde und Katzen gewöhnen sich normalerweise aneinander (eher haben da die Katzen ein Problem, die können sensibel reagieren, kommt auf die Katzen drauf an). Ich kenne viele Familie, die beides haben und Hund und Katze ignorieren sich nicht, sondern lieben sich sogar.

Die Kosten sind schwer zu sagen. Das Futter schlägt bei einem großen Hund schon sehr zu Buche, dazu kommen noch die Kosten für Ausstattung, regelmäßig Tierarzt. Die Hundesteuer dürfte von allem das geringste sein, ist von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich.

Zum Alleinbleiben: Ich finde, mehr als 5 Stunden sollte ein Hund nicht allein sein tagsüber. Rausgehen kommt drauf an, wenn ihr einen Garten habt ist es ein bisschen einfacher als ohne. Aber mehrmals täglich sollte man schon spazieren gehen. Je nach Rasse braucht ein Hund auch Beschäftigung, die einen mehr die anderen weniger. Das kann zeitaufwendig sein.

Um einen passenden Hund zu finden, kannst du dich z.B. im Tierheim umsehen. Die kennen die Hunde und wissen, welcher mit Katzen klar kommt, welcher auch als Anfängerhund geeignet ist usw. Und ein gutes Tierheim steht dir auch nach der Vermittlung noch bei Fragen zur Verfügung.

"Die Hundesteuer dürfte von allem das geringste sein" Lebst wohl nicht in Köln. 156 € pro Jahr und Hund würde ich mal nicht als "gering" sehen :) Aber sonst gebe ich dir Recht. DH

0
@Janill

Das ist sicherlich nicht unerheblich. Aber sowohl für Futter wie auch für Tierarzt sollte man pro Jahr mehr als 156 Euro veranschlagen.

0

Wenn das Haus oder die Wohnung groß genug ist dann kann man sich auch noch einen Hund dazu holen. Hundesteuer ist immer unterschiedlich, kommt auf die Rasse an und jede Stadt hat da verschiedene Tarife. Du musst auch Kosten für Tierart, Futter und Zubehör denken. Wenn du dir einen Welpen holst musst du viel Zeit haben. Gassi gehen , Stubenrein bekommen... Wie lange der Hund alleine bleiben kann ist auch immer anders. Einige können 8 Stunden alleine bleiben andere nicht einmal eine halbe Stunde. Man muss den Hund langsam daran gewöhnen. Geh doch mal in ein Tierheim schau dir ein paar Hunde an und lass dich beraten...

danke :)) ja daran habe ich natürlich auch gedacht, aber ist hundefutter (für einen kleinen hund, der nicht viel größer ist als meine katzen) so teuer? Ich weiß auch wie teuer tieraztkosten sind, sind die bie hunden höher als bei katzen??? Ja also ich bin tagsüber natürlich in der schule und meine eltern arbeiten...d.h. so lange müsste der hund leider alleine bleiben, d.h. ich brauche schon einen hund der kein problem damit hat. Ansonsten würde ich mir aber die Zeit nehmen nach der schule und für einen hund würde ich auch früher auftehen um morgens mit dem zu gehen...Was heißt langsam daran gewöhnen? Wäre es sinnvoll sich in den Ferien (wenn man nicht in den urlaub fährt und da kommt gleich noch eine frage auf: hunde können sich ja gut mit anderen hunden anfreunden, ist das bedenklich, dass wenn man in den urlaub fährt, den dann bei dem anderen hund mit der anderen familie lässt? könnte ja sein, dass er sich zu sehr daran gewöhnt und dann denkt man hätte ihn verlassen oder so :OO??) einen Hund anzuschaffen, damit man ihn erstmal eingewöhnen kann und mehr zeit hat oder gewöhnt sich der hund dann zu sehr daran? Sollte man das so machen, dass man dann weggeht und immer länger wegbleibt oder wie kann man das anstellen, dass sich ein hund daran gewöhnt? Ich kenne mich leider noch gar nicht aus, aber es gibt für alles einen anfang...oh gott wenn ich ins tierheim gehe will ich wahrscheinlich alle mitnehmen :DD

0
@MissCate

Wenn du dir einen Welpen holst dann musst du mindestens 1 Woche zu Hause sein und nur für den Welpen da sein. Tierarztkosten ist auch schwierig zu sagen weil man ja nicht weiß ob der Hund krank wird und was er dann hat. Du kannst den Hund immer ein bisschen länger allein lassen. Du fängst mit 5 minuten an, und danach immer mehr. Klar können sich Hunde anfreunden. er fühlt sich ja dann nicht verlassen er hat ja unterhaltung. Ne woche würde das sicher gehen. ich würde dir aber empfehlen keinen Welpen zu holen da du es zeitlisch nicht schaffst mit Schule und so und deine Eltern sind ja am Tag auch nicht zu Haus. Wenn du zum Tierheim gehst dann rede mit den Leuten dort und die finden bestimmt den Passenden Begleiter für dich.

0
@Dinikini

Ein Welpe braucht monatelange eingewöhnung und nicht nur eine woche.

Ob nun ein oder 2 Hunde alleine sind macht keinen Unterschied für die tierey dann sind sie nämlich beide alleine ohne ihren "rudelführer".

0
@alkimoehrchen

Man muss eine Woche komplett zu Hause bleiben!! Und nicht eine Woche eingewöhnen.

0
@MissCate

Man kann keinen Hund halten, wenn die Eltern, arbeiten und du zur Schule gehst, das gehört ins Kapitel Vernachlässigung und Egoismus.

0
@Dinikini

@Dinikini Eine Woche reicht nie und nimmer, in den ersten 3 Wochen darf man den Welpen überhaupt nicht allein lassen, auch nicht kurz. Dann erst, kann man den Welpen langsam ans Alleinsein gewöhnen. Das gilt auch für erwachsene Hunde die man übernimmt. Wer keine Zeit für einen Hund hat, soll es einfach lassen.

0

Ich kann dir jetzt nicht alles beantworten aber du solltest ein Welpe kaufen,weil er sich dann automatisch der Katze unterwirft (weil er kleiner und unerfahrener ist) Nur das Problem ist vielleicht dass die Katze das nicht so will ....vielleicht aus Eifersucht oder sie kann den Hund nicht leiden :D ! Naja du solltest mindestens 2 mal am Tag mit ihm Gassi gehen (kleine Hunde -kleinere Runde , Grosse Hunde- groessere Runde .....Aber du solltest am Morgen gleich mit dem hund nur kurz rausgehen damit er sein Geschaeft machen kann und am abend auch ....(NICHT vergessen Tuete mitnehmen falls er kackt ) Es kommt immer drauf an wie lange ein HUnd alleine sein kann aber ich wuerde einen ausgewachesenen Hund nicht laenger als 2 Stunden alleine lassen!!!! Am besten besuchst du den Hund den du vielleicht haben willst etwas oefter beim Zuechter damit du ihn besser kennenlernst und auch weisst wie er tikt ausserdem ist es auch wichtig dass du mit dem Hund regelmaesig die Hundeschule besuchst .

Ich hoffe ich konnte dir irgendwie helfen :D

Leylus

ich möchte auf jeden fall einen kleinen hund, eben weil die etwas weniger laufen und weil die auch nicht so abziehen und mich nicht hinterherreißen können :DD das problem ist halt, dass ich unter der woche in der schule bin und meine eltern beide arbeiten...die geht halt leider 5 stunden + :'( hmm...gibt es wirklich keine hunde, die auch länger alleine bleiben können? mit 2 mal am tag gassi gehen ist es absolut kein problem, ichj würde dann auch früher aufstehen um mit dem rauszugehen und mittags und abends könnte ich auch länger mit dem spazieren gehen und mehr zeit investieren und so....

0
@MissCate

Kleine Hunde laufen nicht viel?jeder kleine Hund den ich kenne flitzt mehr umher wie meine große hündin..

Informiere dich erstmal und kaufe dir viele Bücher und wenn du das getan hast, solltet ihr euch frühestens naechstes jahr einen Hund holen.

Und dann aus dem tierheim, denn ein Welpe macht bei euch wirklich keinen Sinn, aber trotzdem brauch auch ein erwachsener Hund ein paar wochen eungewöhnungszeit.

0
@MissCate

So wie ich das sehe, kann deine Familie keinem Hund gerecht werden, ein Hund wird ca. 15 Jahre alt und du gehst bald deutlich länger zur Schule und in die Ausbildung, Die Freunde werden immer wichtiger und die Termine ausser Haus auch. Kaufe dir einen Hund wenn du erwachsen bist und deine Lebensumstände für einen Hund gegeben sind.

0

Kleine Hunde brauchen auch viel bewegung und frühs nur mal kurz raus;das geht ja schon mal gar nicht...

Einen Welpen kann man beim Züchter besuchen, jedoch kann man bei einem kleinen welpen nie wissen wie er wirklich tikt, denn da kommt es auf eine gute erziehung und Sozialisierung an. Klar kann man vielleicht schon viel an einem welpen erkennen, aber das kann man so nicht sagen, wie er dann später wird.

0

Da hast du aber ziemlich viele Frage in einer untergebracht ^^

Ich glaube nicht, das es unmöglich ist, einen Welpen an Katzen zu gewöhnen..allerdings wäre ich da sehr vorsichtig, habe ich doch letztlich hier gelernt, das Katzenkrallen für Hunde gar nicht sooo ungefährlich sind. zB. wenn sie ein Auge erwischen.

Bei meiner Freundin hat es wunderbar geklappt, die Katze (ca 10 Jahre) mochte den kleinen zwar nie, bis heute nicht, deshalb gehen sie sich, genau wie du sagtest, einfach aus dem Weg...

Hundesteuer ist von Gemeinde zu Gemeinde verschieden. Ich lebe auf dem Land und bezahle ca 35 € im Jahr. Von Bekannten, die in der Stadt leben weiß ich aber das sie wesentlich mehr zahlen, also am besten im Rathaus nachfragen.

Ein Hund, der das allein sein gelernt hat, kann schon mal einige Stunden allein bleiben, wobei das nicht die Regel sein sollte. Sie sind und bleiben Rudeltiere, die am liebsten bei ihrem Menschen sind. Einen Welpen kannst du die ersten Monate gar nicht allein lassen. Er muß es erst lernen, und dies funktioniert nur in ganz kleinen Schritten (Minutenweise steigern)

Ein Welpe muß Anfangs alle 2-3 Stunden raus, auch nachts. Ein ausgewachsener Hund sollte 3 mal täglich ausgeführt werden.

http://www.partner-hund.de/info-rat/sport-spiel/wieviel-bewegung-braucht-mein-hund.html

Das du dir vorher so viele Gedanken machst, über die Anschaffung finde ich sehr löblich. Welche Rasse aber nun zu dir paßt, kannst du nur selbst herausfinden, in dem du dich über die einzelnen Rassen informierst.

LG Acoma

da gibt es zu viel zu beachten, als dass man es hier alles auflisten könnte. kaufe dir einige bücher oder zeitschriften über hunde, gibts auch rassenspezifisch.

Was möchtest Du wissen?