Was muss man beachten bzw wie gründet man ein kleines Hotel bzw Beherbung im Ausland (nachhaltig)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mir scheint es fehlen schon die Basics.

Egal wo und welches Geschäft man eröffnen möchte.

Das erste ist ein Businessplan. Also Kosten für den Start wie Geschäftsräume (hier halt ein Hotel), voraussichtliche Personalkosten, Unterhaltskosten, öffentliche Abgaben und Steuern usw. Und eine Einnahmenplanung unter der Voraussetzung von keine bis wenig Kunden in der Startphase bis zu mittleren und guten Kunden danach. Werbemaßnahmen und Nebenkosten nicht vergessen, Steuerberatungskosten, hier noch Übersetzungskosten, Rechtsanwälte, Flüge. Das Ganze als Timeline nach Monaten aufgegliedert und natürlich auch als Finanzplan geeignet - googeln nach Businessplan könnte helfen.

Vielleicht stellt sich ja im Businessplan heraus, dass man so ein Hotel auch erstmal anmieten kann - wie dem auch sei der nächste Schritt ist die Finanzierung.

Eine Bank (egal ob vor Ort oder aus D) wird nicht helfen (können). Zu hohes Risiko es sei denn Ersatzsicherheiten werden gestellt aber selbst dann ist die Bedienung der Raten und Zinsen schwer darstellbar.

Also bleibt nur Crowdfunding, Eigenkapital oder direkte Freunde.

Bei Crowdfunding gibt es inzwischen auch viel auf dem Netz - einfach mal einlesen. Ich denke wenn ein guter Businessplan (ha!) plus Präsentation steht wäre es eine Möglichkeit. Natürlich geht es wahrscheinlich einfacher wenn man die eigenen Versandten und Freunde dafür begeistern kann. Mit einem realistischen Businessplan (ha - hier ist er wieder), Präsentation, Skizzen oder Fotos zur Verdeutlichung. Wenn jeder mal so 15.000 Euro rausrückt und der Plan bei 200.000 Euro funktioniert (oder jeder 25.000 Euro rausrückt und der Plan bei 400.000 funktioniert) dann braucht man so in etwa 10-15 Leute denen die Aussicht an einem Hotel in wo auch immer beteiligt zu sein behagt.

Was vermitteln euch die Professoren eigentlich den lieben langen Studientag, wenn du hier diese Frage stellen mußt? 

Eine Bank zu finden die dir für ein Tourismusprojekt in Indonesien Geld borgt, wirst du nur finden, wenn du angemessene Sicherheiten hast, sprich hier eine entsprechend wertvolle Immobilie.

Wenn du schon so oft dort warst und Leute kennst, die es geschafft haben, dann frag sie doch einfach mal wie die es gemacht haben. Die wissen bestimmt viel mehr als jede IHK hierzulande, deren Mitarbeiter vermutlich noch nicht mal auf Anhieb Indonesien auf der Karte finden.

Mein Tipp. Spar dir genügend Eigenkapital an und starte dann durch. Inzwischen lerne die Landessprache so perfekt wie möglich. Ersteres spart dir Zinsgeld und zweiteres erspart dir, leicht übers Ohr gehauen zu werden


Was möchtest Du wissen?