Was muss man als Betreuerin in reiterferien machen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist von Hof zu Hof unterschiedlich. Manchmal geht es um die reine "Kinderbespaßung", auf manchen Reiterhöfen geben die Betreuer auch Unterrricht.

Kläre das am besten mit dem jeweiligen Hof ab, was die von dir erwarten und auch was du dafür bekommst. Oft werden Betreuer als billige Arbeitskräfte "missbraucht", sie müssen viele Aufgaben und Verantwortung übernehmen und bekomen dafür nur ein kleines Taschengeld. Also Augen auf und auf seriöse Arbeitgeber achten.

Allgemein würde ich dir davon abraten auf Reiterhöfen auszuhelfen, wo von dir (einer ungelernten Kraft) verlangt wird richtigen Unterricht zu geben, das zeugt oft von einer geringen Qualität der Reiterferien. Das Führen von Anfängern etc ist natürlich okay, aber der "richtige" Unterricht sollte von Ausgebildeten Reitlehrern übernommen werden.

Bei uns auf dem Hof sind die Betreuer für die Hilfe bei den Pferden, Abäppeln, "Theoriestunden", Animationsprogramm, abends Küche und allgemein als Ansprechpartner für die Kinder da.

Bei mir war es damals so das wir die kleineren bzw Anfänger im Gelände geführt haben, die Ponys gesattelt und getrenst haben. Die Großpferde die damals leider in der Box standen für ein paar Stunden auf die Weide gebracht haben.Bei Mittlerenreitern die ausritte geführt. Dann halt eben bei den Spielen geholfen Vorbereitung und begleiten. Dann haben wir mit den kleineren fürs kleine Hufeisen geübt. Boxen gemisstet. Ja ich glaube das war's. Ist ziemlich lange her.

Das ist von Reithof zu Reithof unterschiedlich. Wenn Du nach «Reitferien Betreuer gesucht» googlest, dann Findest Du entsprechende Jobinserate mit Stellenbeschreibungen.

Doch allgemein um die Kinder kümmern Reitunterricht alles was zur Küche gehört Tisch decken Geschirrspüler etc. Abends die Kinder bespaßen

Aber wenn du so ein Job annimmst musst du doch wissen was auf dich zu kommt ?!

Was möchtest Du wissen?