Was muss in einem ärztlichen Attest stehen wenn Erwerbsminderungsrente beantragt wird?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also, die DRV hat Anträge, die du dir holen kannst. Dein Arzt muss einen Befund dazu schreiben, dass du 3-6 Stunden tägl. arbeiten kannst. Es kann sein, dass du zu einem Gutachter bestellt wirst oder erst einmal auf Reha. Denn es heißt: Reha vor Rente. Wenn alles durchgegangen ist, bekommst du einen Bescheid auf teilweise Erwerbsminderungsrente auf Zeit solange nicht feststeht, dass deine Krankheit dauerhaft ist. Gruß E.

ich glaube dafür gibt es gewisse formblätter welche auszufüllen sind - rentenkasse-, danach kommt erst alles ins rollen, eigentlich würde ich an deiner stelle nicht so großzügig mit der aussage sein und sagen es geht ja noch, schon ab diesen text werden alle begutachter welche du durchlaufen musst zur feststellung deines händicaps hellhörig, denn heutzutage ist es schwer bis kaum möglich soetwas ohne probleme durchzubekommen, aber trotzdem viel glück,aber eine gewisse achtsamkeit ist anzuraten.

Du stellst den Antrag , und legst Befunde , die Du selber hast bei . Wichtig ist die Formulierung deiner Gründe , in Bezug auf deine Probleme . Dann wirst Du zu Gutachtern geschickt , manchmal auch zu mehreren ( Neurologe , Internist usw . ) . Es kann auch sein , dass Du in eine Reha musst . Es gilt der Satz Reha vor Rente . Die meisten Anträge werden abgelehnt , und es wäre gut den Widerspruch durch einen Anwalt zu machen . Dieser fordert dann deine Orginalakte an , und danach wird der Widerspruch begründet . Kommt nochmals eine Ablehung , geht die ganze Sache vors Sozialgericht ( aber wenn man sich sicher ist , lohnt es sich ).

Du stellst erst mal einen Antrag, dann wirst du zu gerichtlich beeideten Sachverständigen Ärzten zur Untersuchung vorgeladen und dann wird entschieden, ob du die Rente bekommst oder nicht! Aber ich kann dir sagen, daß wenn du noch 3-6 Stunden arbeitsfähig bist, wird es schwer sie zu bekommen! Mir wurde sie abgelehnt, obwohl ich eine 50% Behinderung und ständig Schmerzen am Körper habe. Ich wünsche dir dennoch viel Glück!

Der Arzt empfiehlt höchsten eine eingeschränkte Arbeitszeit. Die Erwerbsminderung macht dann der Vertrauensarzt beim Sozialamt. Der weiß dann auch was er schreiben muss.

Erwerbsfähig bis maximal 6 Std. täglich.

Was möchtest Du wissen?