Was muss ich wisse/ was ist wichtig wenn ich mir einen Hund zulegen möchte?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das größte Problem wäre schon die Zeit in der der Hund alleine wäre. Viel zu lang. Du müsstest wen haben der aufpasst, so das der Hund höchstens mal 4-5 stunden oder auch hin und wieder 6 alleine ist.

Dazu sei aber gesagt du kannst nen neuen Hund, selbst einen erwachsenen aus dem Tierheim nicht mal einfach so eben ein paar stunden alleine lassen.

Willst du einen Welpen musst du gewährleisten über Monate hinweg 24/7 zuhause zu sein. Dann kannst du ab dem 6 Monat langsam das allein seien anfangen beizubringen indem du mit wenigen Sekunden beginnst. Da kannst du dann Glück haben und bist nach einigen Monaten grade mal bei 1-2 stunden.  

Ein erwachsener Hund aus dem Tierheim sollte auch einige Wochen nicht alleine sein und dann wird sich zeigen ob du mit ihm verfahren musst wie mit einem Welpen (es ihm langsam beibringen) oder ob er ein paar stunden schaft.

Zudem ist ein Hund kein kuscheltiere. Wenn du was großes zum kuscheln suchst schau dich im Sortiment von steif um. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du erwähnst, dass Du von morgens früh bis 17 Uhr arbeiten musst, und während dieser Zeit niemand da wäre, um sich um das Tier zu kümmern. 

Wenn Du den Hund nicht mitnehmen kannst zur Arbeit, wirst Du Dir leider auch keinen Hund anschaffen dürfen. Hunde sind Rudeltiere, und leiden wenn sie alleine sind..vor allem über eine so lange Zeit.

Tut mir leid für Dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WernerFranz
03.05.2016, 09:04

Danke dir! Und danke das du keinen blöden Kommentar dazugegeben hast! Ich denke auch das du Recht hast und ich lieber keinen Hund holen sollte.

1

Als aller erstes brauchst du mal Tonnen von Hundebüchern, alle deine Vorstellungen sind weit daneben.

  1. Ein Hund sollte keine 8 bis 9 Stunden alleine sein, hier wird ein Hundesitter oder Partner benötigt, der alle über 4 - 5 Stunden abdeckt.
  2. Es kommt weniger drauf an, was der Hund "gerne" frisst, sondern welches Futter für den Hund richtig und artgerecht ist. Trockenfutter ist das schon mal nicht.
  3. Ob Hündin oder Rüde kommt auf die eigenen Einstellung an. Ein Rüde ist durchaus nicht ständig am besteigen von Hündinen - zumal auch nicht die ganze Zeit eine läufige Hündin in der Nähe ist. Eine Hündin wiederrum kann schnell mal Trächtig sein, wenn man nicht gut auf sie aufpasst und das gibt weit mehr Schwierigkeiten.
  4. Wenn du einen großen Hund hast ist erstens die Erziehung noch wichtiger (bei allen Hunden sehr wichtig) als sonst und die Futtermenge erhöht sich natürlich auch, somit auch teurer.
  5. Manche Hunde mögen es gekuschelt zu werden, die meisten aber nicht.
  6. Einen Hund muß man so gut wie nie waschen, nur wenn sie meinen sich in Gülle werfen zu müssen, oder sich auf Aas zu wälzen. (Ganz selten medizinisch bedingt, aber das ist was anderes)
  7. Zum Tierarzt geht man dann, wenn man Krankheitsanzeichen beim Hund bemerkt, oder wenn etwas keinen Sinn ergibt. Wenn man eine Kotprobe abgibt, oder auch mal eine Impfung machen muß. Hier ist allerdings Wissen über Impfungen angebracht.
  8. Dein PS sagt genau das aus, was nicht sein sollte. Genau während deiner Arbeitszeiten brauchst du jemanden.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wichtig ist erst mal wirklich schlau machen..Was heißt es sich einen Hund zu holen? Habe ich die nötige zeit mich um das Tier zu kümmern? Habe ich die finanziellen Mittel das der Hund alles hat und bekommt? Hundesteuer eventuell auch mal Tierarzt...

Überlege es Dir gut einen Hund zu holen das geht schnell ,doch ihn dann wieder weg zu geben das geht gar nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WernerFranz
03.05.2016, 09:06

das man ihn nicht wieder abgeben sollte ist wohl logisch, wenn man sich ein solches Tier anschafft, dann soll man das nur tun wenn man es wirklich will.

0

Du gehst mindestens bis 17 Uhr arbeiten, schlafen willst Du auch noch irgendwann, wo soll denn da die Zeit für einen Hund herkommen? Bitte überleg doch mal logisch. Der einzige Hund, dem man so etwas zumuten kann, ist einer aus Stoff, und selbst der muß ab und zu abgestaubt werden. Was hätte der Hund von einem solchen Leben? Richtig: GAR NICHTS.

Bevor Du Dir Gedanken über ein Haustier machst, solltest Du Dich über jedes einzelnen gründlich informieren. Wie oft welches Futter und warum gebürstet werden muß, ist doch da völlig nebensächlich. Selbst in Aquarien oder Terrarien gehaltene Tiere muß man versorgen. Auch da braucht man Zeit, und Du hast keine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Halli Hallo,

ein Hund ist ein tolles, liebes Tier, welches dich sein ganzes Leben liebt.

Du musst AUFJEDENFALL beachten, dass du mindestens einmal morgens, mittags und abends mit dem Hund spazieren musst. An den Wochenenden ist es gut für einen Hund, auch mal ein paar Stündchen zum Beispiel in den Wald oder an den Strand zu gehen.

Was dein Hund gerne frisst oder überhaupt nicht mag, musst du selber herausfinden, ein Hund ist eben eine eigene Persönlichkeit. Beim Tierarzt musst du den Hund auch unbedingt wegen Allergien prüfen. Wenn dein Hund zum Beispiel eine Rindfleisch-Allergie hat, musst du dazu Alternativen finden, zum Beispiel Puten- oder Schweinefleisch.

Wichtig ist, dass der Hund den ganzen Tag einen Napf mit frischem Wasser zur Verfügung hat. 

Ich persönlich würde den Hund mit zur Arbeit nehmen und zwischendurch immer eine kleine Runde mit ihm raus gehst. Vor allen Dingen wenn du einen großen Hund haben möchtest, musst du oft mit ihm rausgehen.

Versicherungen und so etwas musst du natürlich auch abschließen.

Ich würde einen Welpen kaufen.

Große, liebe Hunde sind zum Beispiel: (Schwarze) Golden Retriever, Bernhardinerhunde und Berner Sennen Hunde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Hund wäre viel zu lange alleine. Soll der grosse Hund dann die ganze Zeit alleine in der Wohnung eingesperrt sein?
Und man schafft sich keinen Hund oder ein anderes Tier an, damit man was zum Kuscheln hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Außer während meiner Arbeitszeit, also unter der Woche, da ist niemand da!

Und genau da liegt das Problem. Länger als 4 bis max. 6 Stunden sollte der Hund auf keinen Fall alleine sein.

denn ein Hund bespringt ja alles was nicht niet und nagelfest ist.

Bei solch einer pauschalen Antwort solltest du dich besser über Hunde informieren.

Wieso sollte man einen Hund regelmäßig waschen müssen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WernerFranz
03.05.2016, 08:57

Weil sie doch beim Auslaufen in Pfützen springen oder Löcher buddeln und sowas, also wenn ich Auslaufen meine dann 3Stunden am stück oder so, denn ich laufe und jogge sehr sehr gerne!

0

Was möchtest Du wissen?