Was muss ich unter den "unmittelbaren Gegebenheiten von Erscheinungen" im Zusammenhang der Husserlschen Phänomenologie verstehen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Bleiben wir bei seinen Bildanalysen, die zeigen, wie umfangreich Husserl die unmittelbaren Gegebenheiten analysiert hat. Er sagt ja nicht: Da hängt ein Bild - ferig aus. Sondern er fasst als Gegebenheiten auch die Imaginationen des Betrachters, die Zusammenhänge zwischen Bildobjekt und Bildsujet in seinen Augen, der evtl. sogar als störend (widerspenstig) empfundene Rahmen, das Materieal, das die Imagination von Bildobjekt zu Bildsujet "stört". Zur unmittelbaren Gegebenheit zählt, ob ich ein Glas in einem wilden Sperrmüllhaufen erkenne oder ob ich es herausgehoben beleuchtet in einer Ausstellungsvitrine sehe. Unmittelbare Gegebenheit umfasst alles, was ein Erlebnis eines Phänomens ausmacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Happiness88
18.02.2016, 22:55

Danke sehr für diese perfekte Antwort 👍🏼👍🏼👍🏼

0

Was möchtest Du wissen?