Was muss ich tun, wenn meine Firma Insolvenz beantragt hat? ...(bin seit 11 Jahren in der Firma--> GmbH)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich bedeutet die Insolvenz nicht, dass die Firma zerschlagen wird. Aufgabe des Insolvenzverwalters ist es, gerade dies zu vermeiden.

Es gibt keinen automatischen Anspruch auf Abfindung. Dies ist ja deine 2. Frage. Eine Abfindung ist in der Regel das Ergebnis von Verhandlungen mit dem Arbeitgeber. Vereinfacht gesagt erkauft sich der Arbeitgeber über eine Abfindung die Möglichkeit trotz des komplizierten deutschen Arbeitsrechts ein Arbeitsverhältnis zu beenden. Nur weil Insolvenz angemeldet wurde, ist dies im übrigen noch keine Kündigung. Grundsätzlich geht das Arbeitsverhältnis erst einmal weiter.

Anbei ein Link zu der Frage betreffend die Abfindung. Einfach ein weit verbreiteter Irrtum

http://www.kanzlei-mudter.de/habe-ich-anspruch-auf-eine-abfindung.html

Ersteinmal ändert sich für dich nichts, solange du nicht entlassen wirst, oder eine andersartoge Benachrichtigung bzw. Aufforderung bekommst.

Woe das ganze jetzt abläuft ist ersteinmal abhängig vom Insolvenzverwalter, dieser entscheidet ja auch, ob der Geschäftsbetrieb sofort eingestellt, oder vorrübergehend weitergeführt wird.

Solange der Betrieb noch in der Lage ist, das volle Gehalt zu zahlen, ist für Dich erst einmal nichts zu tun.

Notfalls - nach Information durch den Insolvenzverwalter, bzw. Arbeitgeber - müsstest Du Insolvenzgeld beim Arbeitsamt beantragen.

Da Du allerdings schreibst, dass Du schon sehr lange arbeitsunfähig bist, beziehst Du vermutlich schon Krankengeld (?).

Auf eine Abfindung hat ein Arbeitnehmer keinen gesetzlichen Anspruch - das liegt völlig im Ermessen des Arbeitgebers.

Ein Betrieb, der zahlungsunfähig ist, wird seinen Mitarbeitern wohl kaum noch Abfindungsbeträge anbieten...

Sobald Du erfährst, ob oder dass der Betrieb geschlossen wird, bzw. Du eine Kündigung erhältst, musst Du dich arbeitslos melden.

Die Frage zu evtl. Abfindung stelle ich, weil meine Firma eine %ige Tochter des Mutterkonzerns ist und der genügend Liquidität hat,

0
@legartha

Trotzdem gibt es keinen gesetzlichen Anspruch auf eine Abfindung.

0

Kriege ich bei Insolevenz einer Firma eine Abfindung?

Ich habe mehere jahre in einer Firma gearbeitet als Maschinen und Anlagenführer und die Firma ist letztes jahr pleite gegangen(Insolvenz). Ich habe dagegen eine Klage gemacht wegen meiner Abfindung und das Gericht ist am November

Meine Frage ist : Krieg ich die Abfindung habe ich eine Chance ?

...zur Frage

Wie rechnet sich die Betriebszugehörigkeit?

Mein Betrib in dem ich seit 8 Jahren beschäftigt bin, will mich wohl loswerden. Dieser Betrieb wurde 2010 gegründet und zwar aus einer Insolvenz herraus. Indem Vorherrigen unternehmen war ich von 1989 bis zur Insolvenz 2009 beschäftigt und bin direkt aus der Insolvenz in die neue Firma gekommen, also ohne Kündigungoder daseinTagdazwischen lag. Jetzt hatte ich gehört das das von einen auf den anderen Tag natlos überging die Betriebszugehörigkeit seit 1989 rechnet. Ich kann es mir eigentlich nicht so vorstellen, wäre aber froh sollte es so sein. Weiss hier jemand wie sich das genau verhält. Besten Dank schonmal für euer bemühen.

...zur Frage

kann ich bei privater Insolvenz eine GmbH gründen?

Habe vor drei Jahren Privatinsolvenz angemeldet und möchte jetzt eine GmbH gründen.

...zur Frage

Ein Freund von mir ist im November nach 26 Jahren von seiner Firma entlassen worden. Vertragsende soll nun Ende Juni sein. Muss die Firma eine Abfindung zahlen?

...zur Frage

Insolvenzgeld wielange dauert das

Weiß jemand wielange es dauert bis das Insolvenzgeld kommt. Die Insolvenz wurde heute beantragt und die Gelder beantragt die Firma beim Arbeitsamt.

...zur Frage

Firma in Insolvenz- Kündigung erhalten trotz Krankmeldung (Krebs)?

Hallo,

vielleicht kann mir ja hier jemand weiter helfen. Folgender Vorfall:

Ein Arbeitnehmer ist seit ca 2-3 Monaten wegen einer schweren Krebserkrankung krankgeschrieben. Die Firma hat jetzt Insolvenz angemeldet. Der Invsolvenz Verwalter hat jetzt eine Kündigung an dieser und einigen anderen Personen geschrieben.

Ist diese rechtens? Gibt es ggf. einen besonderen Kündigungsschutz für Arbeitnehmer die länger Krankgeschrieben ist? Es handelt sich nicht um eine Leitende oder eine speziell qualifizierenden Arbeitnehmer.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?