Was muss ich tun, wenn meine Eltern mich mit 21 rausgeworfen haben?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo,

ich kann Dir nur raten, sieh den Rausschmiss als einen Neuanfang an. Suche Dir eine kleine Wohnung und beginne selbständig zu werden und Dein eigenes Leben in die Hand zu nehmen. Wenn Deine Mutter das mitbekommt, wie selbständig Du sein kannst, dann wird sicher auch Euer Verhältnis besser!

Vielleicht nimmst Du Dir auch einen Nebenjob, falls Du keine Wohnung findest, die Du dir leisten kannst! Dabei kann ich meine Hilfe anbieten! Ich führe ein Handelsunternehmen und suche noch 2 - 3 motivierte engagierte Mitarbeiter. Bei Interesse, melde Dich einfach!

Ansonsten wünsche ich Dir viel Erfolg bei Deinen weiteren Vorhaben.

Ich würde mir gerne anhören! Ein Job würde ich noch annehmen. Danke. Wie wollen wir uns Kontaktieren?

0

Die Frage ist nicht einfach zu beantworten, denn es spielen viele Faktoren eine Rolle um heraus zu finden, was du tun kannst. Wenn dein Einkommen ausreicht, um deine nötigen Ausgaben wie Wohnung, Lebensunterhalt usw. selbst zu bestreiten, würde ich dir auch raten, dies als Chance zu sehen und dein Leben selbst zu gestalten. Hilfe zum Start kannst du z.B. beim zuständigen Jugendamt oder ASD (Allgemeine Soziale Dienste) bekommen. Das geht im Einzelfall bis zum 27. Lebensjahr. Sollte dein Einkommen nicht ausreichen, stehen deine Eltern in der Pflicht. Um das heraus zu bekommen musst du dich mit der zuständigen Sozialbehörde und mit der Arbeitsgemeinschaft ALG 2 (Arbeitsamt) an deinem Heimatort in Verbindung setzen. Das sind formale Tips. Ansonsten halte dich an gute! Freunde, um erstmal mit der neuen Situation klar zu kommen. Ich wünsche dir alles Gute!

Danke, ja das problem ist bei mir das ich halt keine Ausbildung für dieses jahr bekommen habe ich arbeite als Servicekraf auf 360 € nicht mal kommt immer drauf an wieviele Stunden ich arbeite. Also kann ich mir eine Wohnung nicht leisen!

0

Mit 21 sollte man eigentlich auf eigenen Füßen stehen. Siehe doch den Rausschmiss als Chance! Ich weiss natürlich nicht, ob du berufstätig und finanziell unabhängig bist. Auf alle Fälle würde ich mir eine eigene Wohnung suchen oder versuchen, in einer WG unterzukommen. Wenn du wirklich so viel zu Hause getan hast, dann wird dich deine Familie bald vermissen. Ich würde dann aber nur noch zu Besuch nach Hause zurückkehren.

Fang doch einfach ein neues Leben an. Wenn dir die Miete für eine eigene Wohnung zu hoch ist, dann such dir eine Wohngemeinschaft. Dann bist du am Anfang von deinem selbstständigen Leben auch nicht direkt so alleine. Viel Glück bei deinem Neuanfang.

Such dir eine eigene Wohnung oder ein Zimmer. Wenn es bei deinen Eltern so schlimm war, dann kannst du dein Leben nun so gestalten, wie du möchtest. Eine Arbeit hast du ja wohl und Freunde hast du auch. Sieh es als deine Gelegenheit an, Selbstständigkeit und Selbstbewußtsein zu erlangen. Vielleicht bessert sich dann auch dein Verhältnis zu den Eltern wieder, wenn du Abstand hast.

Wenn Du Interesse hast, Dich wegen zusätzlichen Einkommen zu informieren, kontaktiere mich bitte unter meiner Emailadresse: hassoldS@web.de.

Hallo,

ist das eine Scherzfrage?

Wenn nicht, scheinst Du mir sehr unselbstständig zu sein und es wird wirklich Zeit, dass Du Dein Leben selbst in die Hand nimmst.

Meine Tipps:

  • Kauf Dir eine Zeitung

  • gehe die Angebote für Mietwohnungen durch

  • miete eine Wohnung

  • kaufe ein wenig eigenen Hausstand, kann auch gebraucht sein; wie Bett, Schrank, Kochnische, Geschirr, etc.

  • und fang ein eigenes Leben an

Schöne Grüße

Wenn du so über dein ehemaliges Zuhause schimpfst, sei doch froh, das du da weg bist und beginne dein eigenes Leben zu leben.

Nutze die Chance und werde selbständig.

Was möchtest Du wissen?