was muss ich tun, wenn ich schulden habe,die ich bereits zahle aber in naher zukunft nicht mehr zahlen kann?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich würde der Caritas sagen, dass sie Dir die restlichen Schulden erlassen soll.

Du kannst nicht von dem wenigen Geld, das Du monatlich hast,  Schulden bezahlen. Die Caritas hat auch nicht das Recht, Ratenzahlungen zu verlangen, weil dein Einkommen unterhalb der Pfändungsfreigrenze liegt.

Ansonsten solltest Du mit einem Schuldenberater sprechen (Schuldenberater gibt es bei der Stadtverwaltung, Landkreisverwaltung oder z.B. bei der Caritas :) )

Wenn die Schulden höher sind, dann kannst Du eine Verbraucherinsolvenz beantragen. Dann werden Dir die Schulden vom Gericht erlassen.  Aber ruf beim Schuldenberater an, mach einen Termin.

chriswesker 11.07.2016, 13:54

also danke für deine antwort... meine schulden sind eher kleinerer natur es sind ca. noch 1800 €

0

Unbedingt mit der Caritas reden und die Lage schildern. Dann würde ich um Erlass und/oder zumindest um Teilerlass der Schulden bitten.

Wenn das nicht geht um zinslose Stundung bitten.

Wenn die stur sein sollten, vorsichtshalber das Girokonto in ein P-Konto umwandeln lassen, damit die Dir nichts pfänden können. Zu dieser Umwandlung sind die Banken übrigens kostenlos und ohne Serviceeinschränkungen verpflichtet.

http://www.zwangsversteigerung-abwenden.com/pfaendungsschutz.html

Setz die Caritas schriftlich darüber in kenntnis und bitte um Aussetzung 

Du solltest die Gläubiger verständigen und ihnen deine finazielle Situation auflegen. Ihnen sagen das du wieder bereit bist weiter zu zahlen wenn es dir finanziell besser geht.


Sag der Caritas Bescheid, daß du bis auf Weiteres die Tilgung aussetzen mußt.

Setz dich mit den Gläubigern inVerbindung, schildere denen deine aktuelle lage, und bitte höflich um Stundung. (z.B. ein Jahr)

Was möchtest Du wissen?