Was muss ich tun, wenn die 7 Jahre des Einzahlens in die „Vermögenswirksamen Leistungen“ (Fond) vorbei sind?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei VWL über Investmentfonds wird sechs Jahre, nicht sieben (im Unterschied zu VWL über Bausparen, dort wird wirklich sieben Jahre eingezahlt), eingezahlt und erst dann ruht das Investment für ein weiteres Jahr - zusammen also sieben Jahre. Danach kann ich über das Geld verfügen oder lasse die erworbenen Investmentfondsanteile im Depot stehen. Das ist dann empfehlenswert, wenn ich das Geld nicht benötige und die Kurse weiter steigen.

6 Jahre einzahlen 1 Jahr ruht der Vertrag. Deslhalb wichtig - Neu-Abschluss nach dem 6. Jahr um volle Zulage zu bekommen. Kündigung ist jeweils zu Ablaf des 7 Jahres möglich. In der Regel wird man von dem vertragsführenden unternehmen automatisch angeschrieben um einen Anschlussvertrag zu machen. Empfehlung: Investmentfonds oder Kombination VWL mit Riester macht besonders viell Sinn und ist eine hervorragenden Rendite von mher als 40% möglich.

Moin moin littbarski , kann es sein , dass Du etwas verwechselt hast mit Deinen Jahrszahlen ? Kann es sein , dass Du 2000 meinst , weil Du schreibst , ende des Jahres . Wie dem auch sei , wenn die 7 Jahre rum sind , ruht Dein Geld 1 Jahr und dann kannst Du darüber verfügen . Schönen Tag und Gruß odemtann

Was möchtest Du wissen?