Was muss ich tun, um es wieder hinzukriegen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn man sich in jemand verliebt hat, ist eine Freundschaft sehr schwer möglich und wenn Du ganz ehrlich zu Dir selbst bist, willst Du diese Freundschaft ja auch nur deshalb, um sie nicht ganz zu verlieren bzw weil es immer noch es besser ist als gar nichts, oder?

Das klappt aber nicht, denn das Mädchen weiß ja, dass Du in Wirklichkeit ganz andere als nur freundschaftliche Gefühle für sie hast, die sie aber nicht erwidert; zwischen Euch herrscht ein Ungleichwicht der Gefühle, das sie genau spürt und deshalb will sie auch keinen Kontakt mehr zu Dir.

Das musst Du akzeptieren und sie in Ruhe lassen. Mit Deinem ständigen "Ich will aber doch nur" gehst Du ihr höchstens auf den Geist und irgendwann blockiert sie sich dann wirklich total.

Lass mal Zeit vergehen und verhalte Dich ihr gegenüber neutral und freundlich - ohne etwas wollen. Freundschaften enstehen von alleine, nicht nur Hinterherlaufen.

Vielleicht ändert sich im Laufe de Zeit noch mal etwas, frage Dich aber in der Zwischenzeit, ob Du das wirklich willst und ob es nicht doch eine permanente Enttäuschung für Dich wäre, "nur" befreundet zu sein, obwohl Du Dir doch eigentlich mehr erhofft hast - man macht sich nämlich manchmal selbst etwas vor und das tut nicht gut

Sorry das ich hier gerade nicht auf deine Antwort eingehe, aber ich bin gerade von deinem Namen extrem geflasht, da ihr Pferd Dandy heißt o.o Ist das gerade nur ein extrem komischer Zufall oder besitzt du ein Pferd, dass so heißt?

0
@Sossenbinderr

Nein, mein Hund heißt so ;-)

Ich bin es also nicht - tut mir leid für Dich

1
@dandy100

ok also ein komischer Zufall :D 

Also ich habe eine Antwort geschrieben, aber glaube das sieht man immer nicht so, daher hier mal eine kurze Antwort nochmal.

Ich habe genau das selbe mit einer schon mal erlebt und wir sind nun gute Freunde und das abweisende Verhalten von ihr jetzt reibt mir das ganze nur noch mehr unter die Nase. Wir haben uns ja gut verstanden und da es schon mal geklappt hat, weiß ich, dass es mit ihr auch gehen würde. Aber danke für den Rat, dann kann ich sie wohl wirklich nur in Ruhe lassen und das beste hoffen.

1
@dandy100

Also soll ich sie auf gar keinen Fall Kontaktieren? Glaube sie hat nämlich ein falsches Bild von mir. Aber es wird nur schlimmer, egal was ich ihr schreiben würde oder?

0
@Sossenbinderr

Was willst Du ihr denn schreiben? Dich entschuldigen? Hast Du schon getan. Ihr sagen, dass Du wirklich nur eine Freudnschaft mit ihr willst und keine Beziehung? Glaubt sie Dir Moment sowieso nicht, ausserdem nervt ständiges Hinterherlaufen.

Das Mädchen ist doch in Deiner Klasse, Du siehst sie also sowieso jeden Tag und solltest Dich ganz normal und freundlich verhalten - und zwar gegenüber allen in Deiner Klasse. Präsentiere Dich einfach von Deiner besten Seite - das wird sie schon mitkriegen. Bring sie mal zum Lachen - das ist die beste Methode, damit ihr Ärger verfliegt.

Dein Ziel ist ja, dass sie gerne in Deiner Nähe ist und dass sie ein anderes Bild von Dir bekommt als das von jemandem, der sie nur plump anbaggern will.

Sie muss von ganz alleine auf Dich zukommen oder zumindest aufhören, Dir aus dem Weg zu gehen, damit wieder ein ungezwungener freundschaftlicher Kontakt enstehen kann

Das Wichtigste aber ist, dass Du Dich selbst fragst, ob Du wirklich so glücklich mit "nur" einer Freunschaft wärst oder ob Du Dir da nicht etwas vormachst.

Jedenfalls solltest Du momentan die Dinge einfach laufen lassen, wenn es eine Anziehungskraft zwschen Menschen gibt, dann kommen sie auch zusammen und wenn nicht, dann kann man das nicht künstlich herbeiführen - und dann ist es auch besser so, denn dann passt es einfach nicht nicht und davon hat keiner etwas.

1
@dandy100

Ok danke. Ja tatsächlich sowas in der Art wollte ich ihr schreiben. :D Was wäre denn ein angemessener Zeitraum in etwa, bis ich das Ganze abschreiben sollte? Ich bin mir da inzwischen sicher, dass es keine Enttäuschung für mich wäre. Das mit dem zum lachen bringen ist natürlich schwer, wenn sie mir aus dem Weg geht.

0
@Sossenbinderr

. Ja tatsächlich sowas in der Art wollte ich ihr schreiben

Du sollst doch aber genau das nicht tun  - was ich geschrieben habe ist doch für Dich gedacht und nicht, um ihr das zu schreiben (Haare rauf...), lass sie erstmal in Ruhe, Du nervst sonst.

0
@dandy100

Hä ich wollte ihr nichts schreiben, was du mir geschrieben hast. Wollte nochmal das mit dem entschuldigen und nur Freundschaft etc schreiben. Alles klar, dann lasse ich es. Danke dir nochmal.

0
@dandy100

Aber was meinst du denn, wie lange ich mich auf Ärger mit ihr einstellen kann? Wochen? Monate? War noch nie in so einer Situation, ich hoffe es legt sich bald wieder.

0
@dandy100

Also ich soll ihr nie wieder schrieben, bis sie von sich aus wieder zutraulicher wird? Wir hatten jetzt nämlich 4 Wochen absolut keinen Kontakt und irgendwie habe ich das Gefühl, dass es schlimmer statt besser wird...Sollte ich nicht doch mal was schreiben?

0
@Sossenbinderr

Wie kann das sein, dass Ihr überhaupt keinen Kontakt habt, Ihr seid doch in derselben Klasse?

Wozu muss man sich denn schreiben, wenn man sich jeden Tag sieht - sorry, aber das ist doch albern. Es müßte doch wohl möglich sein, sich an irgendeinem Gespräch zu beteiligen, dass sie z.B in den Pausen führt oder sie einfach mal was zum Unterricht zu fragen, irgendeine Stunde zu kommentieren oder sonstirgendwas - behandle sie völlig ungezwungen so wie alle andere in Deiner Klasse auch.

Was willst Du ihr denn schreiben? Dass Du mit ihr befreudet sein willst? Da hätte wohl wenig Sinn, Freundschaften entstehen nicht schriftlich sondern von alleine

0
@dandy100

Ja aber wir sitzen nicht nahe beeinander, somit geht es im unterricht sowieso nicht und in den Pausen hält sie sich meist woanders auf bzw. wenn sie sich doch mal in meiner nähe aufhält, dann hält sie immer so mindestens 2-3 Meter abstand von mir, dreht sich immer mit dem Rücken zu mir und meidet grundsätzlich jeden Blickkontakt und wenn sie mal mit leuten redet und ich dann auch mit denen rede, mit denen sie spircht, dann guckt sie immer still weg oder geht manchmal sogar weg. Sie gibt mir halt das gefühl sie nicht ansprechen zu dürfen :( sie guckt da manchmal echt sauer...sauer oder gar nicht.

Ich kann sie ja nur dann so behandeln, wenn sie mich auch normal behandeln würde. Würde ich sie was zum unterricht fragen, würde sie mich vermutlich ignorieren oder sauer werden.

Ja ich weiß, dass sie von alleine entstehen, aber es wird halt nicht besser und ich wollte ihr die situation nochmal erklären und sie überzeugen, dass sie ein falsches bild von mir hat, denn langsam weiß ich echt nicht mehr was ich machen soll. Kann sie ja schlecht zu einem Gespräch zwingen, wenn sie offensichtlich keins führen will :(

0
@dandy100

Also mal angenommen ich schreibe ihr. Wann sollte ich es machen? Das ist so ne Frage die mir durch den Kopf geht. Jetzt sind bald Ferien...Soll ich es noch vorher machen, währenddessen oder danach?

0
@Sossenbinderr

Ich kann sie ja nur dann so behandeln, wenn sie mich auch normal behandeln würde.

Genau das ist der Denkfehler. Du spielst nämlich nach ihren Regeln, wenn Du auf ein Zeichen wartest, um sie ansprechen zu dürfen - spiel nach Deinen eigenen Regeln.

Du kannst ihr natürlich kein Gespräch aufzwingen, aber sie so normal behandeln wie alle andere in der Klasse auch - und dazu gehört auch, sie mal irgendwas fragen zu dürfen.

Du solltest ein Zeichen der Normalität setzen und nicht darauf warten bis sie das tut. Wenn sie Dich wirklich einfach stehenlässt oder ignoriert, nur weil Du z.B etwas zum Unterricht zu ihr sagst, dann wäre das schon extrem albern, und vor allem maßlos übetrieben.

Ich würde dann an Deiner Stelle ganz ruhig fragen, ob ihr das nicht selbst lächerlich vorkommt und dass Du immer noch ein Klassenkamerad bist, der ja wohl wenigstens eine Antwort wert ist und dass man sich so nicht benimmt - und dann lässt Du sie mal zur Abwechslung links liegen.

Mag sein, dass sich dann die Fronten erst mal noch mehr verhärten, aber es ist dennoch wichtig, dass Du Dir etwas Respekt verschaffst, denn wie ein Aussätziger musst Du Dich nicht behandeln lassen und wie ein Hund auf ein Zeichen von ihr zu warten, bringt ja auf Dauer nichts; das Ziel ist ja die Normalität, und dafür muss Du was tun.

Solange sie sich aber nicht mal darauf einlässt, hat es ja gar keinen Sinn, ihr zu schreiben, denn was willst Du ihr denn mitteilen? Dass Dir das Ganze leid tut? Hast Du doch schon. Das würde ich also auf jeden Fall bleibenlassen, denn so wie es im Moment aussieht, bekommst Du schriftlich erst recht keine Antwort.

1
@dandy100

es ist nun vorbei, es wird nichts mehr :( Dennoch danke ich dir für die Ratschläge.

0

Hey Sossenbinderr, 

wenn Menschen, die uns am Herzen liegen, Entscheidungen treffen, die uns jedoch missfallen, so ist dies nicht nur eine unangenehme Situation; auch weiß man nicht so recht, was man dann tun soll. Doch dass diese Entscheidung akzeptiert werden muss, möchten viele Menschen oft nicht hinnehmen. Stattdessen wird versucht, der missfallenden Entscheidung entgegenzuwirken, was die Situation jedoch oft nur verschlimmert. Einsicht zur Akzeptanz der Entscheidung folgt somit oft erst dann, wenn Konsequenzen gezogen wurden. 

Du hast für ein Mädchen, welches deine Klasse besucht, Gefühle entwickelt, hast sexuelle Anspielungen gemacht, was im Nachhinein zu einem Wutausbruch des Mädchens geführt hat, hast somit die Freundschaft zu diesem Mädchen riskiert, was letztendlich dazu geführt hat, dass dieses Mädchen nichts mehr mit dir zu tun haben möchte. 

Nun, ich kann hier erkennen, dass sowohl du, als auch das Mädchen einen Fehler begangen habt. Dein Fehler war Folgender:

du hast sexuelle Anspielungen gemacht, obwohl das Mädchen KEINE Reaktionen präsentiert hat, welche dir signalisiert hätten, dass dem Mädchen diese sexuellen Anspielungen gefallen oder dass diesem Mädchen diese sexuellen Anspielungen nicht gefallen - und dass dieses Mädchen KEINE Reaktionen präsentiert hat, hätte dir eigentlich zu verstehen geben müssen, dass es besser wäre, mit den sexuellen Anspielungen aufzuhören. Denn KEINE Reaktion zu präsentieren ist auch eine Reaktion. 

Der Fehler des Mädchens:

natürlich kann man auf der anderen Seite nicht von dir erwarten, dass du in das Schweigen des Mädchens ein Signal dafür erkennst, dass es besser wäre, den sexuellen Anspielungen ein Ende zu setzen. Somit hätte dir das Mädchen auch mitteilen sollen, dass ihr deine sexuellen Anspielungen nicht gefallen, anstatt diese sexuellen Anspielungen hinzunehmen, dich zu ignorieren und dich nun auch schlecht zu behandeln. Sie hätte es dir mitteilen sollen. 

Hier stellen sich nun zwei Fragen:

1. Warum mussten es sexuelle Anspielungen sein, die du gewählt hast, um das Mädchen zu beeindrucken, wenn du auch andere Komplimente hättest verwenden können? 

2. Welchen Grund gibt es, dass das Mädchen es für nötig gehalten hat, dir nicht vorher mitzuteilen, dass sie deine sexuellen Anspielungen als widerwertig empfindet und dass du deswegen damit aufhören sollst? 

Es wird sehr schwer und kompliziert sein, diese missliche Situation so zu schlichten, dass für dich UND das Mädchen eine zufriedenstellende Lösung erzielt werden kann. Denn hier sehen die Lösungen zu unterschiedlich aus, als dass das Mädchen und du auf einen gemeinsamen Nenner kommen werdet:

deine Lösung besteht aus einer Freundschaft mit diesem Mädchen. Das Mädchen jedoch, lässt offensichtlich nicht mehr mit sich reden und sieht auch einen Kontaktabbruch als eine für sie optimale Lösung. Wie könnt ihr hier also auf einen gleichen Nenner kommen, OHNE, dass du den Kontakt zu diesem Mädchen aufgeben musst und OHNE, dass sich das Mädchen mit dir auseinandersetzen muss? Die Antwort:

das ist gar nicht umsetzbar. Man kann nun mal keine Freundschaft mit jemanden aufbauen, der mit einem nichts mehr zu tun haben möchte. Versucht man jedoch dennoch eine Freundschaft aufzubauen, da man es nicht akzeptieren will, dass dieser Jemand nichts mehr mit einem zu tun haben will, so sollte man sich vor Augen führen, wie diese Freundschaft wohl verlaufen wird, wenn der Eine sich über die Freundschaft freut, der Andere sich jedoch weiterhin weigert, sich mit den Anderen auseinander zu setzen. Denn solch eine Freundschaft, die man mit aller Gewalt versucht aufzubauen, obwohl der Andere das nicht möchte, wird schon beim Aufbau scheitern und in die Brüche gehen - und genau DAS wird das Ergebnis DEINER gewollten Freundschaft sein. 

Aus diesem Grund rate ich dir auch, dass du von einer Freundschaft absehen solltest. Du solltest stattdessen den Versuch unternehmen, mit diesem Mädchen ein klärendes Gespräch zu führen. Du solltest diesem Mädchen auch die Frage stellen, aus welchem Grund sie dir denn nicht vorher mitgeteilt hat, dass ihr deine sexuellen Anspielungen nicht gefallen; dass man sich somit auch viel Ärger hätte ersparen können. Doch da dieses Mädchen mit aller Wahrscheinlichkeit nicht persönlich mit dir reden wird, solltest du versuchen, ihr eine Textnachricht zu senden. Solltest du dies tatsächlich tun, so solltest du nicht darauf hoffen und auch nicht erwarten, dass dieses Mädchen dir antworten wird. Denn es kann auch sein, dass dieses Mädchen dich nach dieser Textnachricht tatsächlich überall blockieren könnte. Doch es wäre die letzte Möglichkeit, die dir nun noch übrig bleibt, um mit ihr zu reden. 

Sollte es nicht zu einem Gespräch kommen, so solltest du Zeit vergehen lassen. Damit ist natürlich nicht gemeint, dass du für 1, 2 oder 3 Tage die Füße still hälst, sondern ein, zwei oder mehr Wochen vergehen lässt. Dann zeigt sich auch, ob du es mit einer Freundschaft wirklich versuchen kannst, oder ob sie sich dann immer noch so verhält wie jetzt und es besser wäre, eine Freundschaft komplett sein zu lassen. 

Das Problem ist auch, dass du in dieser komplizierten Situation nur das siehst, was DU willst. Aber NICHT, was dieses Mädchen will - und das ist damit vergleichbar, als wenn du pures Spiritus ins Feuer gießen würdest, verstehst du, wie das gemeint ist? Du leistest mit deiner unbedingt gewollten Freundschaft nur ein Widerstand, der diese Situation nur böse verschlimmert - und dafür bist du ganz allein verantwortlich, da DU in dieser Situation auch derjenige bist, der NICHT verstehen kann, wann es reicht - und damit machst du, wie gesagt, alles nur viel schlimmer. 

Du solltest einsehen, dass es reicht. Tust Du das nicht, dann sorgst du eigenständig für ganz, ganz böse Konsequenzen. 

Doch BEIDE seid ihr nicht besser als der Andere ;) 

LG, Toxic38 

Also erstmal stimmt vieles was du sagst. Das keine Reaktion gleichzusetzen ist mit einer negativen, war mir nicht bewusst, dachte sie sei schüchtern oder wusste nicht was sie darauf antworten solle.

zum 1.) Habe ich ja. Habe über ihren Charakter was gesagt und halt übers Äußere. Mal Komplimente zu den schönen Augen und sowas aber dann halt auch ab und zu anderes...Und irgendwie bleiben nur die schlechten bei ihr in Erinnerung :/ die netten hat sie glaube ich nicht einmal angenommen, da sie sich selber hässlich findet, deswegen fing ich ja auch mit so vielen Komplimenten ihr gegenüber an um sie aufzubauen, normal mache ich nicht viele Komplimente, wobei alles was ich sagte ernst und nett gemeint war.

zum 2.) das frage ich mich auch. Als wir uns erst so 1-2 Wochen kannten hatte ich mal einen Spruch raus gehauen, der halt nicht ernst gemeint war und da wurde sie sauer, hatte ihr dann erklärt, dass das nur Spaß war. Hatte es dann viele Wochen später nochmal mit einem versauteren Spruch versucht und wäre dann nochmal eine negative Reaktion gekommen, hätte ich es gelassen, aber da nix kam habe ich dann immer weiter gemacht, dachte sie sagt schon was ,wenn es sie stört, aber sie hat es halt auf ihrem "Wutkonto" gespeichert und später dann alles rausgelassen...Vielleicht hätte ich es lassen sollen, als sie das erste mal so reagierte, aber dachte halt, dass das war weil wir uns erst so kurz kannten.

Ich hatte ihr schon geschrieben und kam wie von dir vermutet keine antwort drauf, aber blockiert hat sie mich zum glück auch noch nicht. Ich sehe was sie will und lasse ihr ja auch den Abstand sofern es mögloch ist, nur glaube ich halt auch, allein schon aufgrund älterer Nachrichten, dass sie eine Freundschaft möchte oder zumindest mal wollte.

Wie schon alle gesagt haben hilft jetzt nur Abstand und dann muss ich gucken, ob sie sich mir gegenüber wieder normal verhalten kann, trotzdem danke für die lange antwort.

1
@Sossenbinderr

"Vielleicht hätte ich es lassen sollen, als sie das erste mal so reagierte, aber dachte halt, dass das war weil wir uns erst so kurz kannten." 

Dieses Mädchen wird erneut aus der Haut fahren, wenn du irgendetwas versuchen würdest, was in die Richtung "Versöhnung" gehen würde. 

Doch selbst wenn du nun Abstand von diesem Mädchen nimmst; das muss noch lange nicht bedeuten, dass sich dieses Mädchen zu einem späteren Zeitpunkt auf eine Versöhnung einlassen wird. Denn du musst damit rechnen, dass sie zu einem späteren Zeitpunkt ebenfalls kein Kontakt zu dir herstellen will. Zumal die Wahrscheinlichkeit, dass sie später auch kein Kontakt zu dir herstellen will, sehr groß ist. 

Dieses Mädchen wird also höchstwahrscheinlich auch später nicht darüber hinweg sehen können/wollen, was zwischen euch passiert ist. Sie wird das, was zwischen euch passiert ist, auch später noch als einen Grund sehen, um den Kontakt zu dir zu vermeiden 

Da sie jedoch ohnehin offensichtlich ein Problem mit sich selbst zu haben scheint, welches darin besteht, dass sie sich selbst als unattraktiv empfindet, wird sie auch unzufrieden mit anderen in ihrem Umfeld sein. Das würde ebenfalls erklären, weshalb dieses Mädchen dich mit Verachtung bestraft - und solange sie mit sich selbst nicht zufrieden ist, werden andere es ihr auch nicht recht machen können. 

Außerdem:

dass sie dich noch nicht überall blockiert hat, bedeutet nicht, dass du dir Hoffnungen machen sollst. Es mag zwar sein, dass sie dich noch nicht überall blockiert hat. Aber sie wird dennoch nicht wollen/es wird ihr dennoch nicht gefallen, wenn du ihr irgendwelche Nachrichten schreibst - und dass sie auf deine Nachricht/en nicht reagiert hat, wie ich vermutet habe, so ist das ein deutliches, unmissverständliches Zeichen dafür, dass sie nichts mehr mit dir zu tun haben will und dass du sie in Ruhe lassen sollst. 

Aus diesem Grund bezweifle ich auch ganz stark, dass dieses Mädchen zu einem späteren Zeitpunkt doch was mit dir zu tun haben will. Rechne besser mit dem Gegenteil. Dann fällt auch die Enttäuschung etwas weniger heftig aus, wenn sich später wirklich herausstellen sollte, dass sie auch später nichts mit dir zu tun haben will. 

Aber jetzt solltest du sie, wie erwähnt, in Ruhe lassen. Ansonsten machst du alles nur schlimmer. 

Zuletzt möchte ich dir die Frage stellen, was du tun würdest, wenn sie auch später keinen Kontakt zu dir will? 

1
@Toxic38

auch wenn ich sie später gar nicht mehr wollen würde und vielleicht sogar eine Freundin habe? wieso müssen Frauen immer so nachtragend sein...heißt es nicht, dass jeder eine zweite Chance verdient hat :/

Ja das sie jetzt nichts mit mir zu tun haben will. Hatte sie ja sogar gebeten mich zu blockieren "blockier mich bitte, wenn ich es wirklich unumkehrbar verkackt habe" und deswegen habe ich halt Hoffnung, da sie es nicht tut oder sie hasst mich so sehr, dass sie mir den Gefallen nicht tun will und mir falsche Hoffnungen macht, wobei ich das doch sehr komisch finden würde und glaube auch nicht, dass sie so rachsüchtig ist.

Ich würde sie nochmal zur Rede stellen, ob persönlich oder schriftlich und wenn sie dann weggeht/Auf die Nachricht nicht antwortet, werde ich sie dann blockieren. Ich finde es nämlich affig auf den sozialen Netzwerken mit einer Person verbunden zu sein, wenn man mit ihr nie wieder irgendwas zu tun haben will. Und wenn dann die Schule vorbei ist, werde ich sie ja vermutlich nie wiedersehen...

Ich bin kein Stalker oder sonst irgendwas...ich bin ein harmloser typ und das mit den sexuellen Anspielungen würde ich auch eher als ungeschickt und nicht als pervers o.ä. bezeichnen.

1
@Sossenbinderr

Meine zuletzt erwähnte Frage war eher so gemeint, was du tun würdest, wenn dieses Mädchen auch später keine Freundschaft will und sie dich weiterhin ablehnt? 

Du machst erneut einen Fehler, der darin besteht, dass du dir selbst einredest, dass das mit einer Freundschaft funktionieren wird. Dass das höchstwahrscheinlich auch später so sein wird, dass sie keine Freundschaft will, scheinst du bewusst zu ignorieren, bzw., nicht wahr haben wollen. Doch dabei solltest du genau damit rechnen. 

Nun, nachtragend sind viele Mädchen und Frauen, wenn ein Junge/ein Mann sexuelle Anspielungen macht, obwohl das Mädchen/die Frau das nicht so toll findet. Wir Frauen sind da tatsächlich etwas empfindlich. Deshalb sollte man auch immer aufpassen was und wie man uns etwas mitteilt. Denn sexuelle Anspielungen sind für viele Mädchen und Frauen nicht nur widerwertig; auch belästigend und auch oft ein Grund, um die Polizei aufzusuchen. Denn mit so etwas ist nicht zu spaßen. 

Du solltest auch später nicht mit einer Freundschaft rechnen. Warum willst du auch eine Freundschaft, wenn sie dich auch später noch höchstwahrscheinlich verachten und ignorieren wird? Halte dir doch mal vor Augen, wie so eine Freundschaft wäre. Es wäre eine Freundschaft, bei der du dir wünschen würdest, sie nicht eingegangen zu sein, da sie nicht so verläuft, wie du es dir gewünscht hast. 

Ich kann natürlich keine Garantie dafür vorweisen, dass dieses Mädchen tatsächlich auch noch zu einem späteren Zeitpunkt keine Freundschaft mit dir will. Doch momentan spricht einfach ALLES dafür, dass sie auch später keine Freundschaft mit dir will. Deshalb solltest du ja auch nicht an einer Freundschaft mit ihr festhalten. 

1
@Toxic38

Ich werde es immer wieder versuchen (natürlich mit Abständen und nicht penetrant hintereinander) bis sie mir verzeiht und das klappt oder sie mich blockiert hat.

Sie sagte mal dass sie Freundschaft will, wieso sollte sie diese nicht mehr wollen, nur wegen der Sprüche? Außerdem waren es nicht so schlimme Sachen die ich sagte, das schlimmste war mal "Heißer A****" ABER da sagte sie sogar, dass ihr Sprüche über ihren A**** ziemlich egal sind, da sie schon oft zu etwas gehört hat, habe mir extra von dieser Nachricht sogar einen Screenshot gezogen.

So will ich diese Freundschaft ja auch nicht. Ich gehe davon aus, dass sie mir verzeihen wird (bzw. hoffe ich es) und wir uns dann wieder so gut verstehen wie anfangs. Es lief ja mal sehr gut zwischen uns, ich verstehe nicht wieso das nicht wieder so werden kann/sollte?

Aber was denn "alles"? Sehe ich das echt nicht? :( Es waren ja nur Sprüche, für die ich mich entschuldigt habe und sie inzwischen auch weiß, dass manche nicht mal ernst gemeint waren. Wieso ist das ein Grund einen Typen auf ewig doof zu finden? Ich verstehe das einfach nicht :/

0
@Sossenbinderr

achja und meine bisherige Erfahrungen mit solchen Sprüchen Frauen gegenüber waren neutral oder sogar positiv. Sie war die erste die sich aufgeregt hat. Ich finde meine Sprüche gehen eigentlich auch noch...da haben andere schon viel schlimmeres rausgehauen.

0
@Sossenbinderr

Wenn du es immer wieder versuchen willst, bis sie dir verzeiht, dann ist das auch schon penetrant. Da ist es völlig egal, ob du Abstände einhälst, oder nicht. Du solltest auch bedenken, dass sie es jederzeit ihren Eltern sagen kann, dass du sie nicht in Ruhe lassen willst. Sie kann auch jederzeit zur Polizei gehen, wenn es ihr mit dir zu blöd wird. Also du solltest langsam deine Augen auf machen, bevor du ganz böse Konsequenzen erliegst - und ich denke auch nicht, dass sich deine Eltern über einen Besuch der Eltern des Mädchens freuen werden, wenn deine Eltern von ihren Eltern hören, dass du das Mädchen nicht in Ruhe lassen willst. Oder wenn deine Eltern Post von der Polizei bekommen. Du scheinst jedoch die Konsequenzen einfach auszublenden. Kann das sein? Tust du dies, so wirst du gewaltig auf den Mund fallen. 

Also deine Vorgehensweise kann ich nicht unterstreichen. Denn das, was du da tun willst, grenzt tatsächlich an Belästigung - und wenn du von deinem Vorhaben nicht absiehst, dann wirst du zukünftig eventuell Post von der Polizei bekommen. 

Doch dass du es nicht verstehen kannst, liegt darin, dass du momentan nur ein Ziel vor Augen hast. Nämlich Versöhnung mit diesem Mädchen - und das blendet dich so sehr, dass du alles Andere nicht erkennen kannst/willst. So rennst du von ganz allein und eigenständig auf einen Haufen voller Probleme und Konsequenzen zu, OHNE, dass du es überhaupt bemerkst. 

Oh Man, was tust du dir da bloß nur an? Wenn du wüsstest, wo das noch hinführen wird...

0
@Toxic38

Ich belästige sie in der Schule ja nicht und wenn sie zur Polizei oder sonst wem gehen sollte, werden die ja sicherlich auch erstmal fragen, wieso sie mich dann nicht blockiert hat, wenn es so sehr stört? Denn das wäre ja der erste logische Schritt und sollte sie dies tun werde ich sie auch abhaken

0
@Sossenbinderr

Ich sage dir, wie das bei der Polizei ungefähr ablaufen würde:

ob sie dich blockiert hat, oder nicht, würde der Polizei wenig interessieren. Für die Pilzei wäre es viel relevanter, aus welchem Grund genau DU sie nicht in Ruhe lassen kannst und nicht willst und wo da das Problem liegt. 

Es ist ja außerdem NICHT so, dass die Polizei IHR die Schuld geben würde oder die Polizei KEINE Anzeige zu Protokoll geben würde, nur, weil sie dich nicht blockiert hat. Wie albern wäre das denn bitte? Der Polizei würde nur das Relevante interessieren - und das Relevante wäre in diesem Fall, dass du sexuelle Anspielungen gemacht hast, sie das nicht wollte und du sie nicht in Ruhe lassen willst. Denn die Polizei würde ja auch fragen, wie das negative Verhältnis zustande gekommen ist, um es zu verstehen - und wenn du deine Version der Polizei gegenüber schildern würdest und sie ihre Version der Polizei gegenüber schildern würde, so würde es zu Aussage gegen Aussage kommen. Doch wenn eine oder mehrere Freundinnen von ihr auch mitbekommen haben sollten oder sie es einer Freundin/mehreren Freundinnen erzählt haben sollte, dass du sexuelle Anspielungen gemacht hast, sie das nicht wollte und du sie nicht in Ruhe lassen willst, dann wird man gegen dich vorgehen. Denn dann zählt die Freundin/zählen die Freundinnen als Zeugen - und du stehst dann ziemlich doof da und hättest eine Anzeige wegen Belästigung am Hals. 

Solltest du jetzt denken oder sagen, dass die Freundinnen von ihr es ja nicht wissen, so muss ich dir sagen, dass du nicht wissen kannst, was sie ihren Freundinnen alles erzählt, wenn du nicht dabei bist - und ich kann mir ehrlich gesagt auch gar nicht vorstellen, dass die Freundinnen nichts wissen, bzw., dass es keine einzige Freundin von ihr gibt, die nicht weiß, was du angestellt hast. Gehe ruhig davon aus, dass mindestens eine Freundin/ein Freund von ihr weiß, wie du dich gegenüber dem Mädchen verhalten hast. Somit gäbe es auch einen oder mehrere Zeugen - und du wärst dann derjenige, den man anzeigt. Rosige Aussichten für dich, oder? 

Ich meine es nur gut:

lass es sein. Sowohl jetzt, als auch später. Denn wenn du ganz großes Pech hast, dann kommt es sogar zur Verhandlung, wo eventuell eine Einstweilige Verfügung gegen dich ausgesprochen wird. Das bedeutet, dass du dich auf richterliche Anordnung ihr bis auf gewisse Meter nicht nähern darfst. Oder du bekommst eine andere Strafe. Doch zur Verhandlung würde es nicht kommen, wenn die Anzeige allein dafür sorgen würde, dass du sie in Ruhe lässt. Machst du trotzdem weiter, dann kommt es wahrscheinlich zur Verhandlung - und dann gibt es böse Konsequenzen und einen Eintrag ins polizeiliche Führungszeugnis, was deine spätere Arbeitssuche beeinträchtigen kann, weil keiner einen Menschen einstellen will, der mal etwas Schlechtes gemacht hat. 

Tut mir leid, dass ich so weit ausgeholt, und dir die Konsequenzen genannt habe. Doch jemanden wie dir sollte man begreiflich machen, was du da eigentlich tust und wo das nun mal hinführen KANN. 

0
@Toxic38

Da ich sie vorwiegend schriftlich gestört habe, wäre das schon ein relevanter Faktor denke ich. Und es bleibt ja ihre Aussage, wenn sie es ihren Freundinnen erzählt. Ihre Freundinnen selber haben ja nichts mit bekommen. Also bleibt es eine Aussage gegen eine Aussage

außerdem versteht sie sich wieder mit einem, der ihr mal Schläge angedroht hat und da soll mein Verhalten so viel schlimmer gewesen sein, dass man das nicht mehr hinkriegt?

Naja trotzdem Danke für den gut gemeinten Rat

0
@Sossenbinderr

Natürlich bleibt ihre Aussage die gleiche. Aber sobald sie es ihren Freundinnen erzählt, zählen diese auch als Zeugen - und wenn die Freundinnen bei der Polizei aussagen würden, so betrachtet die Polizei dies immer noch als Bestätigung für die Aussage des Mädchens. Du kannst es also drehen und wenden, wie du willst; es wird RECHTLICHE Konsequenzen für dich geben, wenn du weiter machst. 

Nun, wenn sie an einem Jungen Interesse hat, der Gewalt angedroht hat, so muss dieses Mädchen selbst wissen, was sie tut. Doch wenn sie an diesen Jungen Interesse hat, dann musst du sie so oder so in Ruhe lassen. 

0
@Toxic38

nein, der der ihr Schläge angedroht hatte will nichts von ihr und umgekehrt und dennoch haben die sich wieder vertragen...da verstehe ich einfach nicht, dass es bei mir dann aber endgültig sein soll, weil ich was über ihre 4 Buchstaben gesagt habe :/

0
@Sossenbinderr

Jetzt verstehe ich.

Nun, dass sie den Kontakt zu dem Jungen hergestellt hat, der mit Gewalt gedroht hat, ist etwas, für was sie sich ganz allein entschieden hat - und dass sie diesen Jungen, der mit Gewalt gedroht hat, offensichtlich NICHT schlimmer, als deine sexuellen Anspielungen findet, ist ebenfalls ihre ganz eigene Sache, die weder du, noch ich verstehen muss. 

Zudem kenne ich das Verhältnis zwischen dem Jungen, der mit Gewalt gedroht hat und diesem Mädchen nicht, um mich dazu zu äußern. Also tu ich dies auch nicht. Denn ich kenne diesen Jungen nicht. Von ihm war in deiner Frage auch nicht die Rede. 

0
@Toxic38

um ihn sollte es auch nicht gehen. das geht mir halt jetzt nur so durch den kopf. Zu mal ihr verhalten einfach sonderbar ist, man sollte meinen, wenn sie eine Frau sexuell belästigt fühlt, dass sie die Nähe unangenehm findet und generell etwas Angst hat, dabei scheint das bei ihr nicht der fall zu sein, sie ist oft in meiner nähe und stichelt richtig gegen mich...sie scheint mich iwie zu hassen glaube ich fast :/ Ich verstehe es einfach nicht, das es so übel sein soll, aber so langsam glaube ich auch, dass es nix mehr wird mit ihr -.-

1
@Sossenbinderr

Dass sie sogar deine Nähe aufsucht, um unter Anderem zu sticheln, zeigt eindeutig, dass sie dir gegenüber nicht nur Verachtung, sondern auch Hass empfindet. Sie scheint auch das Bedürfnis zu haben, dich zu erniedrigen. 

Du solltest aus diesem Grund tatsächlich überdenken, ob du wirklich noch was von ihr willst, bzw., solltest du einsehen, dass das nichts mehr mit ihr wird. 

Überlege deshalb, zu was sie noch alles fähig sein könnte, wenn du sie kontaktieren würdest. Denn Verachtung, Sticheleien und Hass sind lediglich der Anfang. Aber was tut sie, wenn du sie weiter kontaktierst? Was tut sie dann? Gehe davon aus, dass es dann schlimmer sein wird. 

1
@Toxic38

aber hass ist doch immer noch besser als gleichgültigkeit oder? hass repräsentiert ja, das man enttäuscht von dem verhalten einer Person ist.

habe sie ja schon seit 2 wochen ca nicht mehr kontaktiert, also lasse sie ja in ruhe. ABer kannst du mir erklären wieso sie im unterricht dennoch öfters zu mir rüber guckt?

1
@Sossenbinderr

Da muss ich dich korrigieren. Denn Hass ist weitaus schlimmer, als Gleichgültigkeit. 

Hass beschreibt Wut, Verachtung, Aggression, Abwertung, ein Bedürfnis nach Rache und Zorn zugleich. 

Gleichgültigkeit bedeutet jedoch, dass einer Person etwas egal ist und dieses Etwas ignoriert wird. 

Gleichgültigkeit ist also weitaus harmloser, oder wie du gesagt hast, besser, als Hass. 

Also würde ich mich in deiner Situation befinden, so würde ich es vielmehr bevorzugen, wenn es jemanden egal wäre, was ich getan habe. Ich würde nicht wollen, dass mich jemand dafür hasst, was ich getan habe. 

0
@Toxic38

"ABer kannst du mir erklären wieso sie im unterricht dennoch öfters zu mir rüber guckt?" 

Vielleicht plant dieses Mädchen ja bereits Rache und denkt darüber nach, während sie dich anschaut, wie sie es dir am Besten heim zahlen kann? Kleiner Spaß ;P

Dass dieses Mädchen dich im Unterricht anschaut, bedeutet sicherlich nicht, dass sie doch was von dir will. Also Interesse kannst und solltest du ausschließen. Dass sie dich im Unterricht anschaut, könnte sie deshalb tun, weil sie dir durch Blicke zeigen will, wie sehr sie dich verachtet. Denn auch Blicke können Hass widerspiegeln. Etwas anderes kann ich mir als Begründung gar nicht vorstellen. 

1
@Toxic38

wieso guckt sie dann sofort weg, wenn ich den Blick erwidere und hält ihn dann nicht? und heute hat sie rein gar nix gesagt und stand auch mal nah bei mir

mal ne andere vermutung, kann es nicht einfach sein, dass es gar nicht um die belästigung geht, sondern ihr einfach nur unangenehm ist, dass ich auf sie stehe und sie deswegen so hart zu mir ist? um mir quasi zu helfen, damit klar zu kommen? Bin einfach der meinung, dass sie noch mehr distanz halten würde normalerweise, wenn sie sich sehr belästigt fühlen würde, glaube das ist ein vorwand um mir zu helfen mich zu entlieben oder?

0
@Sossenbinderr

Steigere dich nicht in etwas hinein, was du nur vermutest. Das bringt dir nämlich auch nichts. 

Hast du schon mal daran gedacht, dass ihre Blicke auch gar nichts bedeuten müssen? Denn nur, weil sie dich anschaut und wegschaut, wenn du sie anschaust, muss das noch lange nicht gleich irgendwas bedeuten. Also steigere dich da nicht in irgendwas rein. 

Das ist nämlich meine Vermutung; dass ihre Blicke auch nichts bedeuten. Denn warum soll sie auf einmal nur so tun, um es dir leichter zu machen, wenn sie dich aber verachtet und dir böse ist? Das macht erstens keinen Sinn und zweitens widerspricht sich das. Denk mal genauer drüber nach. So hilfsbereit solltest du sie nun auch wieder nicht einstufen nach der Aktion. 

0
@Toxic38

Ich sitze meistens hinten und sie guckt teilweise recht lange zu mir, zwar selten aber lange, so 3 Sekunden sind das bestimmt ab und zu und auch dann wenn gar nichts ist. Also wenn ich mit iwem laut reden würde, würde ich es ja verstehen aber so grundlos lange nach hinten schauen?  Wozu? Es ergibt keinen Sinn grundlos nach hinten zu gucken. 

Wer sagt denn, dass sie mir wirklich böse ist? Sind doch auch nur Interpretationen und wie ich mal ursprünglich sagte, haben wir uns sehr gut verstanden. Vllt will sie mir ja doch helfen. 

Zu mal ich langsam echt Zweifel habe, dass die Sprüche echt so schlimm waren. Also klar waren sie es, aber glaube nicht, dass es der Hauptgrund ist. Denn der letzte Spruch den ich raus gehauen hatte, war an nem Sonntag und ihr ausraster war am darauf folgenden Mittwoch und das obwohl ich sogar nett war an dem Tag oder vllt gerade deswegen, sie hatte meine Geste als liebesbeweis interpretiert und sich entschieden fies zu sein, damit ich mir keine Hoffnungen mehr mache. 

0
@Sossenbinderr

Ich will ja nicht unhöflich werden, aber:

merkst du eigentlich, was du da sagst? Du steigerst dich da richtig hinein. Du denkst tatsächlich, dass es ein positives Zeichen ist, dass sie dich drei Sekunden lang angeschaut hat. Mein Gott, drei Sekunden, die vermutlich rein gar nichts bedeuten. Du siehst Signale, wo gar keine sind. Sei doch nicht so naiv. 

Außerdem widersprichst du dir selbst:

"sie scheint mich iwie zu hassen glaube ich fast :/ Ich verstehe es einfach nicht, das es so übel sein soll, aber so langsam glaube ich auch, dass es nix mehr wird mit ihr". 

"Zu mal ich langsam echt Zweifel habe, dass die Sprüche echt so schlimm waren". 

Erst sagst du, dass du selbst glaubst, dass da nichts mehr zu retten ist - und dann sagst du, dass du Zweifel daran hast, dass das so schlimm war. 

Man muss dich echt nicht verstehen. Du steigerst dich da richtig rein. Du siehst, wie gesagt, Signale und positive Zeichen, wo gar keine sind. Bei dir kann man daher nur noch mit dem Kopf schütteln. Denn so eine Naivität habe ich zumindest noch nie erlebt. 

Ich möchte wirklich nicht unhöflich werden oder dich angreifen. Aber wenn man von irgendwas fest überzeugt ist, dann kann man Vieles sehen, was gar nicht da ist. Sprich, man bildet sich die Dinge ein - und ich glaube fast, dass das bei dir auch der Fall ist. Ich meine, du glaubst, drei Sekunden anschauen MUSS was bedeuten, steigerst dich da richtig rein, glaubst, dass da noch was laufen kann und widersprichst dir sogar selbst. Oh Mann. Ein richtiges Kauderwelsch und Hin und Her veranstaltest du dir da nur selbst. 

Ich kann nur bei meiner eigentlichen Botschaft bleiben, die besagt, dass du noch gewaltig auf den Mund fallen wirst, wenn du nicht mal endlich mit dem Mädchen komplett abschließt. 

0
@Toxic38

Weil sie sich ja auch immer anders verhält. Und ich habe nicht gesagt, dass da noch was laufen könnte...Also Freundschaft ja aber nicht Beziehung Ist mir jetzt auch zu doof hier 

0
@Sossenbinderr

1. Man interpretiert auch nichts in irgendein Verhalten hinein, welches jemand präsentiert. 

2. Habe ich nicht gesagt, dass du gesagt hast, dass da noch etwas laufen könnte. Ich habe gesagt, dass du selbst glaubst, dass da nichts mehr zu retten ist, in einem anderen Satz aber sagst, dass du zweifelst, dass das, was du selbst gesagt hast, ja gar nicht so schlimm war. Das widerspricht sich eben. 

3. Wenn du nur eine Freundschaft willst, dann frage ich mich trotzdem, warum du Signale und positive Zeichen siehst, obwohl gar keine da sind? Warum du so ein Theater wegen ihrem Verhalten machst? Warum du alles Mögliche in ihre Taten hinein interpretierst? Warum du wegen ihr so ein Fass aufmachst? Warum du immer wieder beteuerst, dass zwischen euch noch was sein muss? Warum du dich immer noch so sehr um sie bemühst? Warum du es nicht wahrhaben willst, dass sie dich verachtet? Warum du dich weigerst, damit abzuschließen? 

Also auf mich macht das alles den ganz starken Eindruck, als wenn du doch was von ihr willst - und damit meine ich sicherlich keine Freundschaft. Du erhoffst dir immer noch eine Beziehung mit ihr. Anders ist DEIN Verhalten nämlich gar nicht zu erklären. Deshalb glaube ich dir auch nicht so ganz, wenn du sagst, dass du nur eine Freundschaft willst. Denn:

kaum eine Person bemüht sich um eine Freundschaft mit einer Person, die einen verachtet, ignoriert, zornig wegen einem ist und/oder einen hasst. Der Sinn, mit solch einer wütenden Person eine Freundschaft zu wollen und sich deshalb um eine Freundschaft zu bemühen, ist gleich 0. 

Du willst mehr als nur eine Freundschaft. Zumindest willst du erst mal eine Freundschaft, um so eine Beziehung zu erreichen. Das hast du immerhin selbst gesagt. Schau mal:

"wobei ich glaube und hoffe, das sie es sich vielleicht irgendwann überlegen wird." 

 Du willst also was von ihr. 

Du bist ein hoffnungsloser Fall, sorry. Fall meinetwegen gewaltig auf den Mund. Vielleicht lernst du ja dann daraus. Zumal viele Menschen erst hinfliegen müssen, um zu lernen. Du zählst offensichtlich dazu. 

0
@Toxic38

Wow...echt falsch interpretiert...aber wenn sie so ähnlich denkt, weiß ich jetzt also vllt mehr. Du widersprichst dir übrigens auch. Du sagst er, dass ihr Blick NUR Hass bedeuten kann und dann, dass er NUR nichts bedeuten kann. Also was denn nun?

weil ich hoffe, dass es besser wird. Wir haben uns gut verstanden und deswegen glaube ich, dass sie mich mag (nicht liebt, dass nicht, da bin ich mir auch sicher) Das mit dem zornigen stimmt doch garn icht. War nur einen Tag neulich, glaube das hatte nichts mit mir zu tun und hatte ich überbewertet. Sie ignoriert mich nur...Und wieso gehen alle davon aus, dass es so bleiben würde mit der Wut. Wenn es was mit der Freundschaft wird, dann ja nur wenn sie mir verzeiht, also wäre dann keine Wut mehr da.

ICH HOFFE, DASS SIE ES SICH MIT EINER FREUNDSCHAFT ÜBERLEGEN WIRD! Ich will nichts von ihr! Wieso ist es so schwer zu glauben? ich will eine Freundschaft bzw überhaupt wieder mich normal in ihrer Nähe verhalten können/dürfen, weil sie mit ihrem Verhalten andere mit rein zieht. Wenn sie mit meinen Freunden quatscht, grenzt sich mit damit ja aus, was ich schon mehrfach erwähnte und was nervig ist. Ich will, dass sie mir verzeiht und mit ihr wieder normal reden können. Mehr will ich nicht, der Rest wird sich dann irgendwann irgendwie ergeben

0
@Sossenbinderr

Und genau das ist dein Fehler; dass du immer wieder betonst, dass DU es willst. DU, DU DU. Aber was ist mit dem, was SIE will? Das ignorierst du richtig. 

DU bist derjenige, der UNBEDINGT will, dass alles wieder normal wird. DU bist auch derjenige, der UNBEDINGT eine Freundschaft will. Aber was ist, wenn SIE NICHT will? Wenn SIE KEINE Freundschaft will? Das darfst du ja nicht einfach ausblenden, nur, weil du das nicht hören willst. Du bist richtig egoistisch. DU, DU, DU. 

Dein zweiter Fehler ist, dass du echt naiv bist und glaubst, dass das Alles wieder normal wird; dass sie eine Freundschaft will, nur, weil ihr euch damals auch gut verstanden habt. Ich erkläre dir mal was:

Zeiten, Menschen und Verhältnisse zu anderen Menschen ändern sich mit der Zeit. Aber das passiert nicht immer ohne Grund. Denn manchmal sind es Geschehnisse, die einen Menschen zum Guten oder Schlechten verändern - und wenn etwas Schlechtes passiert, dann verändern sich Menschen auch oft zum Schlechten - und das manchmal so sehr, dass sogar ein eigentlich gutes Verhältnis zu einem anderen Menschen verloren geht und nicht mehr aufgebaut werden kann. Es ist aber weitaus schlimmer, viel schlimmer, wenn das gute Verhältnis zu jemanden Bestimmtes verloren geht, wenn dieser bestimmte Jemand SELBST dafür verantwortlich ist, dass das eigentlich gute Verhältnis zerstört wurde und sich die andere Person zum Schlechten verändert hat. 

DU bist also selbst schuld, dass sich dieses Mädchen zu dem verändert hat, wie sie sich momentan dir gegenüber verhält. Was musstest du auch solche Anspielungen machen? Du hättest spätestens dann mal nachdenken sollen, als von ihrer Seite rein GAR NICHTS gekommen ist. DESHALB solltest du nicht mehr hoffen; weil DU verantwortlich dafür bist, dass sie sich momentan so verhält, weil DU sexuelle Anspielungen gemacht hast und nicht weiter nachgedacht hast. Weißt du eigentlich, was das bestätigt? Dass du naiv bist. Denn so, wie du damit FALSCH gelegen hast, dass ihr die sexuellen Anspielungen gefallen, so wirst du auch damit FALSCH liegen, dass die "guten, alten Zeiten" wieder aufblühen werden - und wenn du das nicht einsehen kannst, dass du auch DAMIT falsch liegen wirst, dann hast du echt ein Problem mit deinem Ego. 

0
@Toxic38

Hör mal auf dich hier so rein zu steigern verdammt und tu mal nicht so als ob du ne Ahnung hättest! Als ob man das so genau beurteilen könnte nur von meinen Erzählungen. Kennst du einen von uns?! denke nicht...Und ja sie will eine Freundschaft oder wollte sie zumindest mal und natürlich interessiert es mich, was sie will, sonst würde ich sie ja jetzt nicht in ruhe lassen!!!!!

Und soviel Zeit ist gar nicht vergangen, da hat sich nichts verändert, zum Zeitraum habe ich nie etwas gesagt, das war gar nicht soviel Zeit wie man vllt denken mag...

0

Lass sie einfach in Ruhe und lass Gras über die Sache wachsen. Sie ist jetzt einfach sauer und es ist nicht mit ihr zu reden. Jeder Versuch im Augenblick wird sie noch mehr nerven. 

Du kannst es ja irgendwann in ein paar Wochen oder Monaten nochmal probieren und dich nochmal entschuldigen. Sag ihr einfach, dass du sie gerne hast und dachtest, das würde witzig rüber kommen, aber, dass du dich jetzt echt schlecht fühlst. Dann kannst du immer noch gucken, ob und wie sie reagiert. Aber wenn sie dann immer noch nicht will, lass sie. Mehr als dich entschuldigen kannst du auch nicht.

Freundschaft plus wenn einer von beiden Gefühle hat?

Hallo, Wir steht ihr zu dem Thema Freundschaft + wenn der eine von beiden Gefühle für den anderen hat? Ist es okay und/oder wie weit kann man gehen, sodass es für beide ok ist? Ist schon rummachen zu viel? Ich denke es kommt immer auf die Personen an, aber wenn keiner von beiden eine Beziehung hat und zum Beipiel der Junge Gefühle für das Mädchen hat und mehr als nur Freundschaft möchte? Findet ihr dann ist F+ eine Lösung oder geht das gar nicht?

...zur Frage

Beziehung keine Option, Freundschaft nicht möglich. Was tun?

Ich habe vor ca. 5 Monaten einen jungen Mann kennengelernt. Wir fanden uns von Anfang an sehr anziehend weswegen sich schnell auch körperlich etwas zwischen uns entwickelt hatte. Leider habe ich dann einige Sachen erfahren die eine Beziehung mit ihm, für mich, unmöglich machen. Er ist ein relativ Freiheitsliebender Mensch und nimmt besonders die Treue in einer Beziehung nicht vollkommen ernst. Ich entschied dann für mich das eine Freundschaft das beste wäre, da ich den Kontakt nicht vollkommen verlieren wollte, da wir uns menschlich zu gut verstehen. Freundschaft funktionierte natürlich nicht, immer wieder gab es Ärger und Streit. Nun haben wir im Moment keinen Kontakt, weil ich keinen Kontakt zu ihm haben kann da ich menschlich von ihm enttäuscht ( Durch Lügen etc.) bin im Moment und da ich ihn sehr mag aber mit der Situation nicht vollkommen klar komme. Wir sind im "Streit" auseinander gegangen. Nun treffe ich Mittwoch wieder auf ihn. Ich möchte gerne mit ihm Kontakt haben, aber keine Beziehung auch wenn es schwer ist ( Ist aber eine Art des Selbstschutzes). Was kann ich machen?? Ich brauche wirklich einen Rat!! :-)

...zur Frage

Hat die Freundschaft noch denselben Wert?

Ich frage mich, ob die Freundschaft zu meinem besten Freund noch das ist, was sie einmal war. Wir haben uns bis jetzt immer gut verstanden, hatten riesiges Vertrauen zueinander. Aber seit er weiß, dass ich in seine Stadt ziehe, hat er sich verändert. (Ich ziehe aus beruflichen Gründen in seine Stadt)

Erst ist er freundlich und zuvorkommend und im nächsten Moment kommt die verbale Ohrfeige. Ich habe ihn gefragt, ob er nicht etwas diplomatischer sein kann. Darauf meinte er, dass er eben so ist. Und wenn wir schreiben, redet er über nichts anderes als über das Thema „Beziehung und Partnerschaft“. Andere Themen interessieren ihn momentan gar nicht. Dabei würde ich gerne mal über was anderes reden. Neuerdings reagiert er auch ziemlich zickig wenn ich von anderen Freunden erzähle und äußert dann so etwas wie: „warum fängst du mit dem keine Beziehung an“? Ich weiß nicht was mit ihm los ist, aber irgendwie ist er nicht mehr derselbe.

Könnt ihr mir weiterhelfen? Was ist los mit ihm ?

Sora

...zur Frage

Wir küssen uns aber sie sagt sie will erstmal nur Freundschaft. Was bedeutet das?

Ich Date seit einigen Monaten eine Frau. Ich bin bereit es mit ihr fest zu machen aber sie sagt mir das sie zur Zeit viel zu tun hat und zur Zeit keine Beziehung will bzw. jemandem nicht die volle Aufmerksamkeit schenken kann aber sie sich trotzdem eine Beziehung mit mir vorstellen kann, nur halt nicht jetzt. Sie will Freundschaft und will dann schauen was sich daraus entwickelt. Ich habe ihr gesagt das ich sie mag und mir etwas mit ihr vorstellen könnte aber wenn sie mich nur als Freund sieht, müssen wir es beenden. Nach diesem Gespräch hab ich sie geküsst, sollte eig ein Abschiedskuss werden.. aufeinmal machen wir ganz wild rum und sie zieht mich immer wieder an sich. Am nächsten Tag haben wir uns wieder getroffen, sie war ein bisschen ruhiger als sonst, hat mich aber trotzdem noch geküsst. Jetzt kommt sie in ein paar Tagen zu mir und ich bin ganz verwirrt was sie jetzt will. Ich habe mir gedacht: Ich tue erstmal nur auf Freundschaft und warte auf einen Moment um sie zu küssen und wenn sie den wieder erwidert und wir wieder anfangen rumzumachen, brech ich einfach ab und sage ihr das Freundschaft nicht geht und ich das nicht will und das ich eine Beziehung mit ihr versuchen will. Was meint ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?