was muss ich tun um ein Erbe anzutreten , einziger Sohn , kein testament vorhanden.danke im voraus

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Beim Nachlassgericht (Amtsgericht) einen Erbschein beantragen und dann alle Vermögenswerte unter Vorlage des Personalausweises und des Erbscheins auf Dich umschreiben lassen. Barvermögen einfach an Dich nehmen.

Nützlich wäre auch, sich zu informieren, ob nur positive Vermögenswert vorhanden sind oder auch negative, sprich: Schulen. Schulden kann man auch erben - und wenn du das Erbe annimmst, übernimmst du auch eventuelle Schulden.

0

Wenn kein Testament vorhanden ist, wirst Du der einzige Erbe sein. Frag mal beim Gericht oder Rechtsanwalt nach was Du diesbezüglich unternehmen mußt.

Mit der Sterbeurkunde zum Nachlassgericht und Erbschein ausstellen lassen.

Was Erbe ich als Sohn vom verstorbenen Cousin

Mir wurde gestern Mitgeteilt, daß ein Cousin meines verstorbenen Vaters ein beträchtliches Vermögen (die Summe wurde mir mitgeteilt) hinterlassen hat und ich erbberechtigt bin. Es war kein Testament vorhanden und es gibt insgesamt 21 Erben. Allerdings nur Cousins und deren Abkömmlinge. Mir wurde gesagt, daß ich als einziges Kind meines Vaters auch erbe, aber Niemand kann mir sagen, wieviel das sein wird. Es leben noch einige Cousins, andere sind bereits verstorben, wie mein Vater auch. Erbe ich als Nachkomme meines Vaters genau so viel wie die noch lebenden Cousins? Wird das Erbe durch 21 geteilt oder erbe ich´als Nachkomme eines Cousins weniger als die Cousins selbst? Gibt es da eine Staffelung?

...zur Frage

Oma gestorben, wer erbt?

Meine Oma ist neulich gestorben und hat kein Testament hinterlassen. Nun fragen wir uns, wer welchen Anteil auf das Erbe hat.

  • Ihr Ehegatte ist bereits tot
  • Ihr Sohn (mein Vater) ist ebenfalls tot
  • Ich bin ihr einziger Enkel
  • Sie hat zwei Geschwister

Nach meiner Recherche würde nach Tod ihres Mannes nur ihr Sohn erben. Da dieser auch tot ist, müssten 100% auf mich übergehen. Jetzt kamen aber ihre Geschwister und wollen ihren Anteil haben. Bisher war ich noch nicht beim Notar, aber mich interessiert jetzt schon, ob ich tatsächlich der alleinige Erbe bin oder noch irgendwem anders etwas zusteht.

...zur Frage

erbe ausgeschlagen, folgen nun automatisch die enkel?

mein vater verstarb und war geschieden, wir 3 kinder warn zu je 1/3 erbberechtigt, schlugen das erbe aus, testament gab es keines. ich habe einen 15järigen sohn bin alleinesorgeberechtigt, muss ich das erbe für ihn ausschlagen , einfach zum notar gehen ,oder? denn er wurde nicht persönlich angeschrieben das sein opa verstorben ist. muss ich das als mutter machen damit er nicht nachrückt als erbe oder muss er ersteinmal angeschrieben werden? wenn 6wochen verwangen sind seid meiner ausschlagung - ist die frist für meinen sohn auch vergangnen, die möglichkeit das es ausgeschlagen wird? danke im voraus.

...zur Frage

Vater verstorben, Mutter und vier Kinder sind Erben. Sollen die Kinder ihr Erbe ausschlagen?

Hallo! Unsere Eltern sind im frühen Rentenalter. Wir sind ihre vier erwachsenen Kinder. Jetzt ist unser Vater verstorben. Unsere Eltern besitzen ein eigenes, etwas älteres Einfamilienhaus und nur ein geringes Vermögen. Ein Testament des Vaters ist nicht vorhanden. Wie wird das Erbe aufgeteilt. Geht es automatisch nur an die Ehefrau oder erhalten wir, die vier Kinder auch einen gesetzlichen Teil? Wir wollen das Erbe aber jetzt nicht haben, denn unsere Mutter wohnt ja noch in dem Haus und auch das finanzielle Vermögen gehörte ja Beiden zusammen. Wenn es per Gesetz auch an die vier Kinder geht, sollten wir das Erbe besser ausschlagen? Wenn wir es ausschlagen, geht es dann per gesetzlicher Erbfolge an weitere Verwandte weiter? Wir möchten das Haus, welches auf den Namen unsere Eltern eingetragen ist, jetzt auf den Namen eines der Kinder umschreiben. Geht das, wenn man vorher das Erbe ausgeschlagen hat? Vielen Dank schon mal. MfG knusperstreusel

...zur Frage

Testament gefunden was soll ich tun

Hallo, ich weiß nicht was auf mich zu kommt. Meine Oma ist verstorben und nun habe ich ersteinmal die Beerdigung organisiert und einige Sachen gekündigt. Nun habe ich ein Testament gefunden. Da es eine beglaubigte Abschrift ist wird beim Amtsgericht das Original liegen. Nach diesem Testament vermacht sie das Haus in dem sie wohnte zu gleichen teilen mir und meinen zwei Brüdern. In diesem Haus wohn noch meine Mutter. Dieses 40 Jahre alte Haus verfügt über einen Anbau den mein verstorbener Vater gebaut hat und der zu gleichen teilen mir,meiner Mutter und meinen Brüdern ,laut Grundbuch, gehört.Außerdem ist im Testament verfügt das mein Onkel seinen Pflichtteil , aus dem Nachlaß max. 20000 D-Mark, bekommt. Sowie sein Sohn einen Geldbetrag von 10000 D-Mark. Solllte ich das Erbe nicht ausschlagen was heißt das für mich? Ich weiß nicht wie es weitergeht.

...zur Frage

Kann ich trotzdem noch von meinem Opa erben, wenn ich das Erbe meines Vaters ausschlage?

Habe heute erfahren, dass mein Vater und kurz nach ihm mein Großvater (Vater meines Vaters) verstorben ist. Ich möchte auf das Erbe meines Vaters verzichten, weil er verschuldet war und kein Vermögen hatte. Bin ich gegenüber meinem Großvater dann noch erbberechtigt oder verzichte ich mit dieser Erbausschlagung automatisch auch auf das Erbe des Großvaters? Mein Großvater hat noch ein zweites Kind aus zweiter Ehe und eine noch lebende Ehefrau (Mutter des zweiten Kindes). Habe ich da überhaupt einen Anspruch? Möglicherweise hat mein Großvater auch ein Berliner Testament.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?