Was muss ich tun, damit ich in eine Pflegefamilie komme?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du zuhause Probleme hast, wende dich ans zuständige Jugendamt - die sind für solche Fälle da.
Dort wird man dann versuchen dir schnellstmöglich zu helfen und zu unterstützen. Wie genau diese Hilfe aussieht, ist von deiner individuellen Situation abhängig.

Wenn du Angst davor hast direkt allein zum Jugendamt zu gehen, kannst du dich auch jederzeit an einen Lehrer oder Sozialpädagogen an der Schule wenden, Sozialarbeiter im Jugendtreff o.ä. ansprechen oder dich an soziale Einrichtungen wie Caritas oder die Diakonie wenden - es gibt viele Stellen, an denen dir geholfen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also hierfür müssten schon gute Gründe vorliegen, wie Vernachlässigung, häusliche Gewalt ect. Wenn dem so ist, geh zum Jugendamt - keine Angst hier wird man dir helfen.

Wenn es nur darum geht, dass du dich nicht mit deinen Eltern verstehst, sie dir zu viel verbieten, dann hast du hier keine Möglichkeit. Selbst wenn du jemand hättest der dich aufnimmt währe das sehr schwierig, da deine Eltern das Aufenthaltsbestimmungsrecht für dich haben und das lässt sich ihnen nur nehmen, wenn dein Elternhaus für dich gefährlich währe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Melde dich bei dem Jugendamt in deiner nähe Wen du geschlagen wirst oder man etwas anderes mit dir macht dan kannst du auch die Polizei holen die nehmen dich dan mit und du kommst erst mal in eine ersteinrichtung oder in ein Kinderheim übergangsweise. Allerdings ist das alles mit viel stress verbunden und du solltest den schritt nur gehen wen du wirklich sicher bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und was sind die Gründe, dass Du es nicht mehr aushältst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?