Was muss ich studieren, um Erzieherin in einer psychiatrischen Klinik werden zu können?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Im Einzelfall arbeiten schon mal gelernte Erzieherinnen (ohne Studium - mit Ausbildung) im Bereich der psychiatrischen Kliniken. Das ist aber nicht der Regelfall- den Bereich der psychosozialen Betreuung übernehmen dort in der Regel die Sozialarbeiter- der passende Studiengang heißt Soziale Arbeit. Die Zulassungsvoraussetzungen zum Studium sind i.d.R. recht hoch- mit deinen Noten wirds schwierig. Krankenpflegerinnen arbeiten dort natürlich auch- übernehmen aber pflegerische bzw. medizinische Aufgaben, keine betreuerischen. Psychologen oder Psychiater übernehmen den therapeutischen Teil. Heilerziehungspfleger arbeiten in erster Linie mit behinderten Menschen und dürften in psychiatrischen Kliniken auch nicht so häufig vertreten sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst da als Erzieherin, Krakenschwester, Psychologin, Ergotherapeutin arbeiten. Das sind halt verschiedene Arbeitsfelder aber alle Berufsgruppen sind da in so einer Einrichtung vertreten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von suavislilium
11.01.2016, 14:03

Also müsste ich nur Erzieherin studieren und nichts spezielles? Ich dachte, dass der Fachbereich Erzieherin dafür nicht ausreichen würde, aber danke :)

0
Kommentar von Mell1990
11.01.2016, 14:05

Studieren musst du nicht. Das ist eine 3 Jährige Ausbildung.
Als Erzieherin kannst du überall arbeiten wo es um Kinder/Jugendliche im Alter von 0-18 Jahren geht

1

Heim- und Jugenderziehung glaube ich. Gibt es als FH

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?