was muss ich mir als Reitanfänger selber kaufen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du brauchst einen gut sitzenden Reithelm, Stiefeletten mit Chaps und eine Reithose, eventuell auch eine Gerte.

Normalerweise lernst Du in den ersten Stunden das Gleichgewicht zu finden in allen Gangarten und Leichttraben an der Longe. Danach in den Gruppenstunden die Bahnfiguren zu reiten. In einem vernünftigen Stall lernt man nebenher noch das Putzen, Satteln und Trensen des Pferdes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie die ersten Stunden ablaufen, das ist ja von Reitbetrieb zu Reitbetrieb unterschiedlich. Da kann dir nur die Reitschule weiterhelfen, zu der du hingehen willst. Vielleicht kannst du ja VOR deiner ersten eigenen Reitstunde mal hingehen und fragen, ob du bei einer Stunde zuschauen darfst und da hast du dann sicherlich auch Gelegenheit, all deine Fragen zu stellen.

Ob die Pferde fertig gemacht werden oder selber vorbereitet werden müssen, ist meiner Erfahrung nach wirklich komplett unterschiedlich.

Es ist sicherlich auch von der Reitschule deiner Wahl abhängig, ob die vielleicht Reithelme in der Anfangszeit zur Verfügung stellen können.

Selbst wenn du anfangs einen Helm leihen kannst, dürftest du aber sicherlich, wenn du beim Reiten bleibst, ziemlich bald einen eigenen haben wollen. Hier empfiehlt sich der Gang ins Fachgeschäft, wo man dich beraten kann, dass du einen Helm erwirbst, der auch passt....

In so einem Geschäft hast du auch die Möglichkeit, unter den verschiedenen angebotenen Schuhen mal durchzuprobieren, ob du Stiefel, Stiefeletten und aus welchem Material haben möchtest.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Anfängerin würde ich dir eine Stiefelhose mit Stiefeln empfehlen. Sie geben dem Bein und damit dem Sitz mehr Stabilität. Später, wenn du gut fortgeschritten bist, dann kannst du auf lange Reithosen (Jeans oder Jodphurs) ausweichen, aber erst mal würde ich das nicht tun.

Einen Helm sollte sich jeder selbst kaufen. Nicht jeder Helm passt jedem, und ehrlich gesagt, fände ich es auch etwas eklig, fremde Helme zu  tragen.

Bei einer guten Reitschule lernst du auch, wie man putzt. Allerdings kenne ich keine Reitschule, die das ausdrücklich beibringt. DAs lernt man dann halt durch andere Reitschüler, die schon weiter sind.

Wie die ersten Stunden verlaufen, hängt stark von der Reitschule ab. Normalerweise erhält man erst mal ein paar Stunden an der Longe, um mal einen Grundbegriff vom Sitzen zu erlernen. Aber es gibt (leider) auch Reitschulen, die das nicht machen. Ich wurde in meiner (renommierten) Reitschule sofort in die Abteilung gesteckt. Na ja, ich bin auch gleich in der ersten Reitstunde runtergeflogen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Reithelm, für den Anfang sind dulden einzige Reitbetriebe auch Fahrradhelm oder verleihen Reithelme. Mißt da fragen, wo du reiten gehst.

Feste köchelhohe Schuhe mit kleinem Absatz. Gern Stiefeletten, Wanderschuhe oder Gartenstiefel tun es zu Anfang auch mal.

Eine bequem sitzende Hose, anfangs Jeans ok, später Reithose.

Alles weitere findet sich mit der Zeit, ist auch je nach Reitstil unterschiedlich.

Viel Spaß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für den Anfang tun es feste Schuhe mit Absatz evtl. Gummistiefel die gut passen. Eine Jeans und ein Fahrradhelm.

Wenn du aber jetzt schon weist, das du dabei bleiben wirst, dann lohnt sich auf jeden Fall ein guter Helm, eine Reithose und Stiefeletten oder Stiefel.

Die ersten Stunden bist du am lernen wie man putzt, sattelt und trenst. Dann bist du für ein paar Stunden definitiv an der Longe. Erst wenn du gut und ausbalanciert sitzt (normalerweise kein Problem bei jemandem der Volti gemacht hat) darfst du frei reiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Noch was..

Zur Frage ob Stiefel oder Stiefletten: das probiert du im Laden besser selber, was dir angenehmer ist. Meist sind stiefelten angenehmer und auch praktischer, für den Anfang auf jeden Fall. Wirklich Stiefel braucht man zum Turniere reiten, vor allem in der Dressur. Aber bis dahin hast Du vermutlich sowieso schon ein paar Stiefletten verschlissen... ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Dahika 17.06.2016, 14:16

Ne, für den Anfang sind richtige lange Reitstiefel praktischer, weil sie dem Sitz mehr Stabilität verleihen. Es müssen ja keine sündhaft teuren Lederstiefel sein.

0
Urlewas 17.06.2016, 14:33
@Dahika

Ansichtssache.

Lederstiefel eine immer teuer, und mit Kunstzeug bin ich gar nie glücklich geworden  - ich habe erst angefangen, richtig sitzen  zu lernen, als ich mich davon verabschiedet habe und Stiefeletten mit Chaps angeschafft habe. Und wünschte, dass hätte ich längst vorher getan.

Auch wissen wir ja nicht, welche Reitweise die Fragestellerin  wählt. Im Westernsattel hat man ja ganz andern Bedarf. 

Ich finde, für den Anfang macht man mit einem Reitschuh ( bzw. Stiefelette)  nie was falsch - wenn man dann doch Stiefel braucht, kann man den Reitschuh auch im Stall , beim  führen, usw tragen. Denn laufen will im Reitstiefel sicher niemand...

Ich habe noch nie " richtige" Reitstiefel besessen, und glaube, das Geld ist in mehr Unterricht besser investiert. 

" Wenn der Bauer nicht schwimmen lernt, ist nicht die Badehose dran schuld" ;-)


1

Ein Helm, Schuhe oder Stiefel und eine Reithose oder Jeans.. jeh nach dem was du reitest. Das wars.
Kleiner Tipp den Helm in einem Fachgeschäft kaufen und nicht dran sparen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?