Was muss ich meinem Hausarzt erklären?

6 Antworten

Zuerst würde ich beim Hausarzt abklären, ob du körperlich gesund bist. Mangelerscheinungen können auch Ursache für psychische Beschwerden sein. Aus dem Blutbild kann er schon einige Krankheiten ausschliessen. Du erklärst ihm die Gründe, weshalb du an eine Psychotherapie denkst. Bei Bedarf stellt er dir eine Überweisung an einen Psychiater oder Psychologen aus. Manchmal verfügen die Hausärzte über ein vertrauenswürdiges Netzwerk.

Bitte Versicherungskarte mitnehmen.

Dankeschön 😊

0

„Hallo, ich möchte gerne eine Psychotherapie machen.“

Meines Wissens kannst du dich aber auch direkt an den Psychotherapeuten wenden, also ohne dass du zuvor beim Arzt warst und er dich überweist. Allerdings würde ich dir das trotzdem raten, damit er dich vor ab mal körperlich untersuchen kann. Manchmal findet man da bereits die Ursache der Beschwerden. Außerdem kommst du viel schneller an einen Termin beim Hausarzt. Er kann dann eine erste Einschätzung treffen (oder dir eine Diagnose geben), ob du eine psychische Krankheit haben könntest.
Die Wartezeit für eine Psychotherapie dauert meist mehrere Monate.

Übrigens gehst du zum Psychotherapeuten. Nicht jeder Psychotherapeut hat irgendwann man Psychologie studiert und ist damit nicht auch gleichzeitig ein Psychologe.

Okay danke

0

Du brauchst eigentlich keine Überweisung deines Hausarztes für einen Pschologen mit Kassenzulassung. Du kannst da einfach hingehen.

Okay

0

Ein Rezept für einen Psychologen brauchst du wohl eher nicht oder gibt es die neuerdings in der Apotheke zu kaufen? ;)

Spaß beiseite, sag ihm einfach, dass es dir psychisch schlecht geht und du Hilfe brauchst - falls du über Selbstmord nachdenkst, solltest du das auch erwähnen, dann verschafft er dir schneller einen Termin. Der Hausarzt wird dich dann an einen Psychologen oder Psychiater überweisen, den er selbst für geeignet hält, und wird auch fragen, was dir da lieber ist bzw. inwiefern du Hilfe benötigst.

Theoretisch könntest du auch direkt bei Psychologen einen Termin machen - aber wenn du um eine Überweisung vom Hausarzt bittest, wird das u.U. ernster genommen und du bekommst viel schneller einen Termin. Der Arzt kennt außerdem Psychologen, die er empfehlen kann.

Okay danke für deine Hilfe und die vielen infos😊

1

Naja, du weißt sicher, was der Grund ist, weswegen du dir Hilfe nehmen möchtest. Dann gehst du zur Sprechstunde zum Arzt und schilderst vorerst deine Symptome und Probleme, fragst anschließend gleich nach einer Überweisung für einen Psychologen. Wenn es gut kommt, schlagen dir die konkret einen vor, bei dem vielleicht noch ein Platz frei ist.

Was möchtest Du wissen?