was muss ich für einen abi durchschnitt haben um medizin zu studieren und was lernt man da?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Der Abidurchschnitt sollte im 1er Bereich liegen sonst wirds schwer mit dem Studienplatz! Du lernst im großen und ganzen die menschliche Anatomie,Physiologie und Krankheitslehre kennen,Behandlungsmethoden, Pharmazeutische Kenntnisse werden ebenso erworben. Du solltest keine Scheu vor lateinischen Begiffen haben. Krankheitsbezeichnungen und Köperteile ect. werden im Medizinischen nur mit den lateinischen Begriffen benannt. Durchfall=Diarrhoe, Oberschenkelknochen=Femur ect....ein Oberschenkelbruch ist zbsp. eine Femurfraktur!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beamer05
23.06.2011, 02:19

Krankheitsbezeichnungen und Köperteile ect. werden im Medizinischen nur mit den lateinischen Begriffen benannt

Klingt zwar nett, aber viele Bezeichnungen in der Medizin sind griechischen Ursprungs, viele weitere werden z.b. englisch tituliert.

"Krankheitslehre" allerdings ist mir im Studium nirgends begegnet, allerdings tritt das Fach regelmäßig bei den Pflegeberufen auf.

0

Halo. O man seid ihr gemein. Sie ist doch noch jung und hat eben noch nicht gefragt, oder sich erst jetzt entschieden Medizin zu studieren. Habt ihr alles gewusst, als ihr in die Lehre gegangen seid? Wozu gab es wohl die erufsberatung? Hä? Eben um zu erfahren was man mit seinem Schulabschluss lernen kann. Und nun sagt nicht, keiner von euch hat jeh diese Beratung in Anspruch genommen. Die Jugend ist eben Heute anders. Überlegen erst spät was sie überhaupt für einen Beruf ergreifen wollen oder können. Nur Medizin, MHm es gibt soo viele Arbeitslose. Und der Verdienst .na ja nicht mehr so toll. Also, da ich Psychologe bin kann ich es dir genau sagen. Es hat sich im Gegensatz zu Früher alles geändert. Den Numerus Clausus braucht man nicht mher, und auch nicht unbedingt Latein. Wenn du eine Durchschnittsnote schlechter als 1,4 hast, liegt es an der Uni, ob die das so genau nehmen oder nicht. Man kann einen Aufnahmetest ablegen der dann entscheidend ist. Hast du schlechter als 2,5 ist das auch kein Problem. Man kann dann allerdings nur den Weg über das Physikum gehen, was man ohnehin ablegen muss. Das heißt, du studierst 2 Symester, was du dann aber mit 1,4 abschließen musst. Damit verchaft du dir den Weg eines Medizinstudiums. Brauchst du das nicht, weil du 1,3 -1,4 hast kannst du dich überall bewerben. Ebenso, wenn du eine schlechtere Note hast, kannst du dich ebenso bewerben Z.B. bei 1,6. Ob du Französich hattest oder Latein ist Heute völlig egal. Schullatein hat ohnehin nicht viel mit dem Fach -Medizinlatein gemein. Also bewerben. Ihr macht doch auch Unibesuche. Da kannst du dann auch fragen, wenn es noch kommt. Hast du das schon hinter dir, hat sich das erledigt. Oder googel bei den Universitäten mal durch wer was verlangt. Gruß: Paul

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi ichliebedich 512,in Deutschland mindestesten 1,5.Die Studienpläne sind von Uni zu Uni etwas verschieden.In Aut muss man vor dem Studienbeginn einen umfangreichen Einstiegstest bestehen.Termin für alle 3 MedUnis in der ersten Juliwoche.Anmeldung jeweils im Februar,OPruefungdsgebühr 90,-Euro.Erst nach Bestehen des Testes hat man Anspruch auf einen Studienplatz.Auf der Internetseite der Uni finden sich nähere Details.LG Sto

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eigentlich kannst du dich mit jedem durchschnitt bewerben,wobei es ab 3,00 nicht mehr so klug wäre,das problem ist nur,dass es wenig studienplätze gibt und sie deshalb gleich alle ausradieren,die über 1,90 sind,selbst wenn du einen besseren schnitt hast,ist es schwierig,ausgewählt zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beamer05
23.06.2011, 02:23

und sie deshalb gleich alle ausradieren,die über 1,90 sind,

Nö, nur die Chancen sind halt (deutlich) schlechter. Aber es gibt viele Möglichkeiten, auch mit einem Abi >2.0 zum Studienplatz zu kommen.

Das wurde allerdings bereits länglich und mehrfach durchgekaut, s. auch meine Empfehlung / Bitte an den Fragesteller.

0

Aktuell brauchst Du einen Schnitt von 1.1, den Du hoffentlich nicht hast, denn wenn ich daran denke, dass Du mir mal als Arzt begegnen könntest, dann beschleicht mich bei dem lapidaren Halbsatz "was lernt man da?" ein etwas unangenehmes Gefühl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1.5 ist m.E. schon zu "schlecht." Der NC lag letztes Semester durchschnittlich bei 1.0-1.3 - ohne ausgesetzte Wehpflicht und doppelte Abijahrgänge. Mit 1.5 muss man da schon auf sein Glück setzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So bis 1, 9 wäre nicht schlecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein abi, weit unter 1,5 ist das, was dir dein arztleben einfacher macht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beamer05
23.06.2011, 02:20

...das Arztleben einfacher macht?

Nuja, das Erreichen des Studienplatzes schon, aber das Arztleben??

0

Bitte benutze die Suchfunktion auf dieser Seite (re. oben) und gib dort einfach "Medizinstudium" ein.

Deine Fragen tauchen hier -gefühlt- fünfmal täglich auf, und wurden vielfach und z.T. sehr ausführlich (mit weiteren Hinweisen und sinnvollen Links) beantwortet.

Als erste Adresse emfpfiehlt sich:

www.hochschulstart.de

dort gibt es die offiziellen Zahlen - und mehr...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1,5 oder besser wenn ich mich richtig erinner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer so eine Frage stellt, hat bestimmt kein 1er Abi.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hmm, was lernt man, wenn man Medizin studiert...Haare schneiden? Reifen wechseln? Tippen? Ich komm nicht drauf ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von danysahnexdd
22.06.2011, 23:37

Interessiert doch keinen solang man genug Geld verdient xD

0
Kommentar von assimueller
22.06.2011, 23:40

das mit Reifen wechseln lernt man als Bäcker ( glaube ich). Also Fragen gibts, echt traurig

0

nicht schlechter als 1,5

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?