Was muss ich beim Umgang mit einem Spastiker beachten?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Also ich arbeite auch mit spastikern zusammen

Wenn es um die Grundpflege geht frag einfach wie schnell oder wie langsam du arbeiten

sollst manchmal haben die Menschen einfach Angst vor den Schmerz dann schiesst die Spastik in die Gelenke und Du kannst das Bein oder den Arm kaum oder garnicht bewegen

Du darfst auch nicht gegen die Spastik arbeiten das heisst  nicht gegen drücken oder ziehen

Massage kann die Spastik lösen, Du kannst den Patienten ablenken damit Du leichter arbeiten kannst. Ich hab gute erfahrungen damit gemacht das ich halt schnell arbeite und ich selber auch sicher bin denn deine unsicherheit überträgt sich auf den Menschen, das ist das was ich sagen kann aber jeder Mensch ist anders. Kurz und bündig gehe auf den zu pflegenden ein, dann klappt das schon    

hallo, ich habe die bisherigen antworten gelesen und bin entsetzt darüber. 2 dinge:

  1. ja, es gibt behinderte arschlöcher, genauso wie es nichtbehinderte arschlöcher gibt. einen charakterzug einer behinderung zuzuschreiben ist völliger blödsinn. ich bin seit 30 jahren also von geburt an spastiker und solch schwachsinnigen vorurteile und pauschalisierungen finde ich einfach schlimm.

  2. spastik hat nichts mit epilepsie zu tun. spastiken gehen nicht nach einer weile einfach wieder weg. sie können sich höchstens in bestimmten situationen besonders in stresssituationen verstärken.

vorschlag: hier ist meine mailadresse: svocar@superkabel.de

schreiben sie mir einfach kurz, was sie beruflich machen und was ihre konkreten fragen sind und ich versuche, sie zu beantworten, aus erster hand.

Hallo Gutefrage.net Gemeinde!

Ich habe auch ein ähnliches Problem. Unter meinem Freundeskreis befindet sich ein Spastiker, der (bis auf Spastik und ein paar Charakterzüge) sonst normal ist. Er ist klug, Faul, nett und manchmal auch witzig (so wie jeder normale andere auch!). Aber er geht mir als gesundem Tierisch auf die „…..“ Eigentlich will ich nicht fies zu ihm sein, aber manchmal kann ich nicht anders. Er ist so jemand der mir persönlich total schwer fällt, er ist anstrengend was mit ihm zu machen, da er nicht zu hört. Er ist schnell jähzornig und dann aggressiv. Er ist ungeduldig und frech. Er denkt jeder nimmt Rücksicht auf ihn weil er eine Behinderung hat. Er leidet für seine Behinderung an maßloser Selbstüberschätzung, sowie hört er nicht auf das was man sagt. Er drängt sich einem gern auf. Er lädt sich selbst zu Partys ein, er kann sich nicht selbst beschäftigen. Meine Freunde nehmen ihn überall hin mit weil sie ich ihn nicht abwimmeln wollen und ausschließen. Wollen. Ehrlich gesagt hasse ich ihn manchmal und bin dann auch richtig fieß zu ihm. Er badet gern in Selbstmitleid wenn er abgelehnt wird. Er versteht manches nicht was sogar kleine Kinder verstehen, weil er sich saudumm anstellt, nicht weil er es nicht versteht. Mich regt sein Wesen in letzter Zeit tierisch auf, habe ihn öfters geärgert was mir im nachhinein leid getan hat. Wenn er geärgert wird, dann sagen alle: „Lass das, er ist schwächer als du!“ Wenn er Witze auf Kosten anderer reisst: „Du musst da drüber stehen, du musst immer daran denken mit welcher Behinderung er klar kommen muss“. Aufgrund dessen das seine Mutter ihn dauernd loshaben möchte, ist er ständig mit unserer Gruppe unterwegs was mich total ärgert und das lasse ich ihn spüren.

Was kann ich an mir ändern das ich besser mit ihm zurecht komme und ihm nicht gleich einen Sardonischen Witz an den Kopf werfe, wenn ich ihn sehe? Eigentlich hat er nichts verbrochen und meine Freunde finden ihn zwar auch lästig kommen aber mit ihm klar. Noch eins: Mit allen anderen Menschen komme ich Wunderbar klar!!! Bin eigentlich auch sehr nett was auch alle Bekannten sagen…

Beste Grüße

naja vieleicht solltest du ihn mal beiseite nehmen

und ihn einfach mal ins Gesicht sagen das er manchmal zu weit geht

er ist auch ein Mensch mit Fehlern und er lebt von eurem mitleid weil von einem Läufer würdet ihr euch das nicht gefallen lassen dem würdet ihr gewaltig die meinung geigen wenn er geistig mithalten kann weiss er auch was und wie er es macht und er weiss auch das er dich zum beispiel nervt oder verletzt

0

hallo, ich arbeite auch mit einer spastikerin (11 jahre) und das was kamelreiter hier von sich gibt ist nichts weiter als eine widerliche menschenverachtende und diskriminierende aussage. natürlich gibt es immer wieder schwierige menschen das schließt auch behinderte nicht aus. aber das was du hier von dir gibst macht anderen menschen ja förmlich angst! du solltest dir mal überlegen was menschen wie du mit solchen aussagen anrichten! auch wegen solchen menschen wird den menschen die sowieso schon durch ihre behinderung benachteiligt sind werden durch sowas noch mehr steine in den weg gelegt, weil sich andere solche artikel als vorlage nehmen! mir macht meine arbeit sehr viel spaß und ich habe sehr viel spaß in der einrichtung in der ich bin und kann nur sagen das ich vorher auch zweifel hatte ob ich das körperlich und vor allem psychisch durchhalte. und ich muss sagen für mich gab es nach den ersten zwei tagen keine zweifel mehr an letzterem da man so viel zurück bekommt. körperlich fand ich es allerdings doch sehr anstrengend das mädchen zu betreuen da sie gute 25 kilo wiegt (was ja nicht viel ist) und sich gerne mal einen spaß draus macht mich zu ärgern.

hallo, ich habe die bisherigen antworten gelesen und bin entsetzt darüber. 2 dinge:

  1. ja, es gibt behinderte arschlöcher, genauso wie es nichtbehinderte arschlöcher gibt. einen charakterzug einer behinderung zuzuschreiben ist völliger blödsinn. ich bin seit 30 jahren also von geburt an spastiker und solch schwachsinnigen vorurteile und pauschalisierungen finde ich einfach schlimm.

  2. spastik hat nichts mit epilepsie zu tun. spastiken gehen nicht nach einer weile wieder weg. sie können sich höchstens in bestimmten situationen besonders in stresssituationen verstärken.

vorschlag: hier ist meine mailadresse: svocar@superkabel.de

schreiben sie mir einfach kurz, was sie beruflich machen und was ihre konkreten fragen sind und ich versuche, sie zu beantworten, aus erster hand.

Sorry für die doppelte antwort! bin zum ersten mal in einem solchen portal.

0

frag mal einen Heilerziehungspfleger

bei einem Anfall dafür sorgen, dass er sich nicht selbst verletzen kann, kissen ect. , atmung kontrollieren, wenn es länger als 3 minuten dauert , notarzt

0

informier dich über das krankheitsbild, betrifft bewegungen, nicht den geist. bist du unsicher, frag einfach! besser so als so zu tun, als ob diese menschen geistig behindert wären

Hallo

Will hier nicht alle über einen Kamm scheren.. aber wenn Du Dir nicht 100% sicher bist, ob Du für sowas überhaupt geeignet bist...Las es!

Ich kannte da einen, der war nur körperlich behindert, und war sonst "angeblich", normal..

So was von krankhaft Boshaft, hinterlistig, bösartig, andere Leute als Werkzeug benutzt, gegeneinander ausgespielt, und so unglaublich clever, das man es nicht mal merkte...

Von vorne einen immer ins Gesicht gelacht, und von hinten rum die Leute ausgepielt..

Man könnte auch sagen, so derartig körperlich unterlegen, das es von Natur aus, ne unglaublich linke Mistsau war..Psychopath (macht alles, um seinen Willen durchzusetzten)

Mal ein erwachsener Mann mit den Mann sich pers. Sachen erzählte, im nächsten Moment, das 8 jährige, neidische, linke, böse Kind... Das ist die größte Gefahr, an solchen Leuten...

Ich habe diesen gekannt, und ich habe seine Freunde gekannt, die auch so behindert waren... NIE WIEDER! Kann nur jeden warnen!... Das sollte sich jeder gut überlegen....

Mir egal ob Ihr mein Beitrag dazu nicht gut findet..aber es ist, und bleibt meine Meinung.. Sorry!

Du solltest mal überlegen ob das vielleicht nur an einem charakter dieses Menschen liegt oder seine generelle erfahrung mit menschen. Allein auf die Spastik oder körperliche Behinderung lässt dies sich bei gottes namen nicht reduzieren! Ich habe auch eine Spastik in den beinen und ich kann von mir behaupten dass ich doch ein recht nettes Mädchen bin ohne intrigen oder ähnliches!

0

auf jeden Fall ruhig bleiben und bei einem Anfall etwas zwischen die Zähne stecken... Notarzt rufen!

du meinst einen Epileptiker

0

schau mal hier http://kuerzer.de/ZScJZKo3J seite 147

Was möchtest Du wissen?