was muss ich beim sprung vom 10m turm beachten?

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

wenn du so unsicher bist spring nicht dazu muss man den kopf frei machen. geh einfach hin wenn du entschlossen genug bist guk nicht runter und spring. so bin ich anfangs 10, später auch 15 meter gesprungen ist nie was passiert. und das war beim klippenspringen im meer.. ne kerze kannst du versuchen, wird aber seehr schwer die beine grade kriegen am ende, braucht seehr viel körperspannung.

Der Mythos, dass dein Bauch aufplatzen soll stimmt nicht, aber du kannst unter Prellungen leiden, wenn du z.B mit dem Bauch, oder Rücken aufkommst. Am besten du springst nur, wenn du dir wirklich sicher bist, dass du in guter psychischer Verfassung bist, damit du deinen Körper unter Kontrolle hast. Stelle dich ganz am Anfang einfach mal hin und schätze die Höhe ersteinmal ein und dann spring mit gestrecktem Oberkörper und Füßen.

Einfach gerade runterspringen und Körperspannung halten so kann nix passieren.

Viel Glück & Spass

bis vor an den Rand und dann einen Schritt ins leere. Arme und Beine zusammenhalten. Nur nicht mit viel Schwung oder so. Alles wird gut!

auf keinenfall einen bauchplatscher :P Körperspannung und möglichst senkrecht eintauchen

Ich würde nicht mit Köpper anfangen, lieber erstmal gerade runterspringen

Perfektioniere Deine Sprungtechnik ab dem 5 Meter Sprungbrett. Beim Kopfsprung ab 10 Meter ist wichtig, dass Du nicht überdrehst und so auf dem Rücken landest.

am besten grad runterspringen, körper anspannen. arme dicht am körper lassen.

Im Schlimmsten Fall kann das tödlich enden. Passiert aber nur sehr selten. Allerdings Prellungen oder Ödeme sind keine Seltenheit, falls du nicht richtig aufkommst. Ich würde mir erst einmal Sicherheit vom 5er, bzw. 7,5er holen. Wenn da gut funktioniert kann man ruhigen Gewissens auf den Zehner. Gleich vom 3er Brett auf den 10m Turm halte ich doch für ein bißchen gewagt, wenn nicht sogar gefährlich.

Wenn du nicht mit den Füßen zuerst springst Hose festhalten, das könnte sonst peinlich werden

Achte darauf, dass Wasser im Becken ist.

Sonst teichelst Du wie ein Flummi auf und landest auf dem 5-meter Brett.

Du musst einfach nur gerade runterspringen.

Wichtig ist das Wasser im Becken ist und das kein Eis auf dem Wasser ist.

Wenn du es bei 5Metern schaffst, schaffst du es auch bei 10. Vermeide Bauchklatscher,arschbomben oder Köpper. Fang mit der Kerze an

moin,

bevor ich das mache, würde ich mich langsam an die Höhe heranarbeiten.

erst 5m, dann 7,5m und erst dann 10m

.

So kannst du entsprechend dein Eintauchen trainieren. Wichtig ist das richtige Eintauchen, nur so drauf platschen gibt böse Verletzungen.

.

viele Grüße, Jörn

Schau ob Wasser im Becken ist

ja kaanns u ! Du muss einfach hände an den körper und kerze machen !

das Wasser im Becken ist

es sollte Wasser im Becken sein.Versuche mal gerade einzutauchen.

Was möchtest Du wissen?