Was muss ich beim Kauf einer guten Tischtennisplatte für den Garten beachten?

6 Antworten

Grundsätzlich gibt es verschiedene Arten von Outdoor-Tischtennisplatten: Kettler stellt Spielflächen aus Aluminium mit Holzkern her. Sponeta stellt Melaminharz Tischtennisplatten her . Diese sind sind ab 5mm stärke dann etwas haltbarer , da die weißen Linien im Harz eingearbeitet sind . Im Winter solte mann aber doch jede outdoor Platte mit einer Abdeckfolie schützen.
Vom Preis her findet man unter http://www.tischtennisshop.de/Tischtennisplatte-outdoor den passende Tisch für draußen .

Es gibt doch auch Tennisplatten aus Beton bzw Polymerbeton. Welche würdest du empfehlen. Entscheidend ist vielleicht schon das Gewicht aber wie sieht es mit der Bespielbarkeit aus oder gibt es keine Unterschiede.

0

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Outdoor-Tischtennisplatten: Aluminium (mit Holzkern) (bspw. Kettler) und Melaminharz (bspw. Sponeta). Letztere sind etwas besser und haltbarer - aber meist auch teurer. Dann sollte man die auch zusammenklappen können, um Platz zu sparen und im Winter geschützt abzustellen. Ansonsten macht nur eine feste Betonplatte Sinn. Vom Preis her findet man unter http://www.tischtennisplatte.biz/outdoor.html die gängisten Tischtennisplatten für draußen nach Preis sortiert.

Die Tischtennisplatte sollte natürlich wasserfest sein, desweiteren würde ich eine überstülpbare Plastikplane für die Platte kaufen um sie vor Regen zu schützen. Außerdem solltest du sie an einem guten Platz aufbewahren, etwa unter einem Balkon o.ä.!

Was möchtest Du wissen?