Was muss ich beim Kauf / der Ummeldung eines Motorrades befolgen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mit dem Kauf kann der bisherige Vertrag auf den Käufer übergehen, so jedenfalls meine Versicherung. Meist wird allerdings umgeschrieben und damit gibt es dann eine neue.

Frage einfach Deinen Berater und allzeit Gute Fahrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schleudermaxe
30.06.2016, 14:19

Kleine Berichtigung: Nicht kann, sie geht über, so jedenfalls Autobild, Verifox und die gesetzlichen Vorgaben. Auszug:



Rechte und Pflichten an Käufer
Laut Versicherungsvertragsgesetz fallen bei Unterschrift eines Kaufvertrags für Gebrauchtfahrzeuge alle Rechte und Pflichten des
Kfz-Versicherungsvertrags dem Käufer zu – das betrifft sowohl die
Kfz-Haftpflicht als auch die Kasko-Police.

Grund: Im Falle eines Unfalls im Straßenverkehr muss das zugelassene Auto über einen ausreichenden Versicherungsschutz
verfügen, damit mögliche Unfallopfer angemessen entschädigt werden können.

Der Käufer selbst hat nach dem Kauf des Fahrzeugs die Wahl, „den
Versicherungsvertrag fortzuführen, ihn innerhalb eines Monats zu
kündigen oder durch die Vorlage einer neuen Versicherungsbestätigung bei der Zulassungsstelle automatisch enden zu lassen“, erklärt Thomas Prangemeier vom unabhängigen Verbraucherportal Verivox.

Wer haftet bei Unfall vor Ummeldung?
Bis zur Ummeldung des Autos durch den Verkäufer haften übrigens Käufer und Verkäufer gesamtschuldnerisch für die fälligen Prämien des laufenden Vertragsjahres.

Achtung: Verursacht der Käufer nach Abschluss des
Kaufvertrags und noch vor der Ummeldung einen Unfall, muss die Kfz-Versicherung des Verkäufers für den Schaden aufkommen. Der Schadenfreiheitsrabatt des Verkäufers bleibt in diesem Fall jedoch unberührt, solange der Verkäufer seine Versicherung über den Verkauf im Vorfeld informiert hat.

Auf der sicheren Seite sind Sie, wenn Sie Ihr Fahrzeug vor dem Verkauf bei der Zulassungsstelle und beim Versicherer abmelden.

Wichtig: Im Kaufvertrag sollten in jedem Fall das Datum und die Uhrzeit der Übergabe vermerkt sein.



0

Das ist Sache des Verkäufers. Du fährst dann quasi auf SEIN Risiko. Wenn er vernünftig ist, wird er das Krad abmelden, und es dir dann übergeben.

Es steht dir ja frei, bereits vorher eine EVB bei einer Versicherung zu beantragen. Selbstverständlich bist du dann verpflichtet, das Fahrzeug UMGEHEND umzumelden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Infos findest du hier in dem Link:

www.helpster.de/fahrzeughalterwechsel-was-sie-dabei-beachten-sollten_110406

...ich habe vor mir ein Motorrad zu kaufen und es mit einem Seasonkennzeichen anmelden.

Bei Saisonkennzeichen solltest du auf mind. 6 Monate Anmelde- u. Versich.zeitraum achten wg. der Besserstufung zum 1.1. jeden Jahres, falls du schadenfrei gefahren bist!

Wenn beim Kauf ein Kaufvertrag gemacht wird und ich das Ding dann heim
fahre, wie lange darf ich denn damit herum fahren, ohne bei meiner
Versicherung gewesen zu sein?

Im Kaufvertrag solltet ihr den genauen Übergabezeitunkt des Krades festhalten mit Angabe von Datum und Uhrzeit!

Zulassungsstelle Was kostet denn hier die Zulassung überhaupt?

Die Anmeldung kostet natürlich Gebühren! Für die Zulassung benötigst du unbedingt die sog. eVB-Nr. deines Wunschversicherers für den vorläufigen Kfz-Haftpflicht-Versich.schutz.

Gruß siola55

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zu deinem Versicherungsberater und lass dir das von dem erklären. Kosten für die Zulassungen kannst du bei der Zulassungsstelle erfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe zu einem Versicherungsmakler, wo du eine Beratung, Service und günstige Angebote bekommst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?