Was muss ich beim ersten Treffen zu meiner ersten Rb beachten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Anziehen: Klamotten, in denen du auch reiten kannst. Du willst ja eine RB haben, also ist schon zu erwarten, dass du das Pferd aus "ausprobieren" sollst.

Am besten ist es wohl, man ist ehrlich, sagt, wo man Probleme hat, lässt sich ggf. auch vom Besitzer helfen. Wenn du feststellen solltest, du kommst mit dem Pferd absolut nicht zurecht, dann versuch zu entscheiden, ob es möglicherweise sich noch einspielen kann oder ob du einfach für dieses Pferd noch nicht so weit bist und sag ab. Es bringt weder dir noch dem Pferd etwas, wenn jedes Reiten zum Kampf wird oder in gefährlichen Situationen endet.

Als Pferdebesitzer möchte man eine ehrliche RB haben, die auch anspricht, wenn sie etwas nicht kann oder unsicher ist und nicht jemanden, der so tut als könne er alles und dann über das Internet versucht, die auftretenden Probleme zu lösen. 

Der Pferdebesitzer wird dich nicht fressen. Er sucht ja jemand, der ihn bei der "Arbeit" mit seinem Pferd unterstützt und da ist es eben wichtig, offen und ehrlich miteinander umzugehen und nicht auf Teufel komm raus zu Schauspielern, nur weil man jetzt diese RB haben möchte und meint, man bekommt sie nur, wenn man "alles" kann.

Alles gesagte ist sinnvoll. Ergänzend solltest Du klären, was sich die Besitzerin vorstellt, was Du machen/können solltest . Bist Du allein mit dem Pferd oder ist immer jemand da, der Dir helfen kann, Tipps gibt oder Unterricht? (Hofbesitzer, Reitlehrer, Besitzerin) meine RB's lassen ich anfangs NICHT allein, es muß schon alles gut klappen, nicht nur das Reiten, auch der Umgang, die Pflege, das Verhalten auf dem Hof (fegen nach dem Putzen, Zäune/Gatter ordentlich schließen, nix rumstehen lassen, in das sich das Pferd oder andere verletzen kann, alle Sachen säubern und ordentlich wegräumen oder ggf zum Trocknen aufhängen usw usw usw - Du glaubst nicht, was ich schon alles erlebt habe.... ;-))

Du solltest anfangs fast täglich erscheinen und auch bei der Besitzerin mithelfen/zuschauen/ Fragen stellen, bis Du sicher im gesamten Umgang und allem was Du tun sollst oder darfst sein. Meine erste RB hatte ich z.B. 3 Monate zur Probe und mußte auch 2mal pro Woche Unterricht nehmen.

Noch eines: nie allein ausreiten! falls das doch mal sein muß, immer hinterlassen, wohin Du reitest und wann Du wieder zurück bist! und vergiß nicht, vorher eine Reiterunfallversicherung sowie eine Haftpflichtversicherung abzuschließen. Viel Spaß mit deinem ersten fasteigenen Pferd!!!

Hallo! 

Zieh einfach normale Reitsachen an und hab vielleicht ein paar Leckerli in der Tasche😊

Und sonst gib dich natürlich und stell vor allem viele Fragen (alles was dir grad so einfällt), damit zeigst du Interesse...

Ich denke, zuerst sprecht ihr ein bisschen darüber was du kannst, was das Pferd kann und was Du Dir unter der Rb vorstellst. Danach geht's zum Pferd, es wird geputzt und die Besitzerin guckt wie du klarkommst... Dann wird geritten, vielleicht reitet die Besitzerin das Pferd erstmal vor... Spätestens danach bist du dran... Wenn du mit dem Pferd nicht klarkommst, ist das auch nicht die richtige Rb, also streng dich an und dann klappt das👍

Ich hoffe, ich konnte helfen,

LG, QuiRoMel

Was möchtest Du wissen?