Was muss ich bei Übergabe meiner Wohnung laut Mietvertrag zu beachten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Sorry aber ich meine Glaskugel befindet sich zur Zeit leider in Reparatur. Es gibt 100erte Vorlagen an Mietverträge ...

Auch wenn ein Fehler im Mietvertrag vorhanden ist, wird dieser nicht nichtig, sondern nur die betreffende Klausel wäre dann unwirksam.

Schönheitsklauseln in den meisten Mietverträgen sind zu pauschal, daher eine unangemessene Benachteiligung und somit rechtswidrig.

Man muss nicht aller paar Jahre streichen oder sonstwie renovieren. Wichtig ist, dass man die Wohnung in den Zustand übergibt in der man diese auch übernommen hat.

Wenn du zum Beispiel das Wohnungstürschloss ausgetauscht hast, musst du das Originale wieder einbauen.

Ist die Wohnung nicht abgewohnt und sieht alles noch gut aus, dann muss man auch nichts weiter machen. Wenn an den Wänden jedoch Druckstellen oder Fettabdrücke vorhanden sind, sollte man neu streichen.

Man muss schon lange nicht mehr in der Farbe weiß streichen. Es gehen auch helle Töne sonstiger Art, zum Beispiel Beige oder Sand. Natürlich muss man nicht selbst streichen, sondern kann auch einen Bekannten oder eine Firma damit beauftragen.

Groben Dreck, der mit üblichen Reinigern nicht entfernt werden kann, kann man mit Farbverdünner beseitigen.

Wir kennen deinen Mietvertrag nicht. Somit können wir auch nicht wissen, ob und was du laut deinen Mietvertrag für arbeiten durchführen musst. Auch von Fehlern können wir nichts wissen.

Dann stelle die entsprechenden Klauseln deines Vertrages mal lesbar hier ein - dein Links führen ins Leere :-(


was steht denn drin ? musst du renovieren oder nur besenrein abgeben ......

Was möchtest Du wissen?