Was muss ich bei Silikonfugen beachten

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Da du ja neu verfugen willst mußt du zuerst mal das alte Silicon mit einer scharfen Klinge entfernen und zwar soviel das auch eine tiefe Fuge sichtbar wird, dann am besten mit Aceton die Fugen sauber putzen und einen Tag ablüften lassen, nachdem du dann deine Siliconpresse fertig gemacht hast, die tülle schräg anschneiden so auf deiner Fugenbreite, dann erst die untersten Fugen immer nur eine länge vorsichtig abspritzen und mit gutem Pril Wassergemisch den Daumen oder einen Teelöffel gut befeuchten und ohne druck die Fuge glatt ziehen, aber kurz vor dem ende aufhöhren, damit du erst die nächste seite weiter abspritzen kannst und an den ecken nach oben immer ein bis zwei cm mit hochziehen, dann wieder glätten usw. wenn du bis zum ende glättest haftet das Silicon nicht mehr und es ist dann nicht dicht Es sieht immer so eifach aus ist aber keine leichte arbeit man braucht schon ein ruhiges Handchen dafür wünsche viel erfolg

vor dem Ausspritzen sollten die Fugen sauber sein. Da darf kein Seifenwasser zuvor dran gewesen sein, sonst hält das Silicon nicht. Dann halt gleichmäßig Silicon auftragen und dann wie schon beschrieben die Fuge von unten nach oben abziehen. Vor dem Abziehen natürlich Prielwasser ( am besten 1 teil Priel und 2 teile Wasser als Mischverhältnis ) lieber mehr als wenig auf das Silicon sprühen. Als Abzieher eignen sich gut ein Teelöffel, ein Holzstiel vom Eis usw gut. Dann nochmal Prielwasser drüber und mit dem Finger sanft glattstreichen. Am besten an einer Stelle zuerst versuchen die man nicht so sieht. Viel Erfolg

Naja, die Fuge muß halt trocken und staubfrei sein. Dann ziehst Du das Silikon schön gleichmäßig auf, wenn Du damit fertig bist, sprühst Du ner Sprühflasche Prilwasser drauf. Aber es muß Prilwasser sein, sonst geht es nicht!! :-D Quatsch, Spülmittel, egal welches, geht alles. Dann hast Du am besten einen Abzieher für Silikon, den es im Baumarkt gibt und den Du dann gleichmäßig über das Silikon führst sodaß eine schöne gleichmäßige Fuge entsteht. Sei aber sicher, daß Du das Silikon gut vorgelegt hast, wenn das Spülmittel ersteinmal drauf ist und Du feststellst, daß es da und da zuwenig Silikon war, tja...nochmal von vorne;-) Aber so gehts, viel Erfolg!!

Richtig! Die Fugen müssen sauber sein. Dann spritzt du die Fugen mit Silikon aus. Dazu brauchst du eine Silikonspritze, in die du die Kartusche einspannst. Danach ziehst du das Silikon mit einem speziellen Plastikplättchen ab. Das gibt es im Baumarkt. Damit kannst du die Größe und Form der Fuge festlegen und sauber abziehen. Danach glättest du ganz vorsichtig mit dem Zeigefinger die Fuge. Aber vorher den Finger in starkes Prilwasser tauchen, damit das geschmeidiger geht und nichts an deinem Finger kleben bleibt. Damit das restliche Silikon in der Kartusche nicht fest wird, steckst du in das geschnittene Loch in der Spitze eine dicke Schraube und löst die Kartusche aus der Spritze.

In das Prilwasser tunkt man den Finger zum Glattstreichen. Allerdings ist verfugen mit Silikon eine herrliche Sauerei wenn man es nicht gewohnt ist. Also altes Zeug anziehen und viel, schon abgerupftes Küchenpapier bereit legen und los.

Die erste Möglichkeit, nämlich das richtige Silikon zu wählen, hast du schon verpasst. Es gibt enorme Qualitätsunterschiede, vor allem in Bädern sollte darauf geachtet werden, dass ein späterer Schimmelbefall der Fuge ausgeschlossen ist. Beim Auftragen des Silikon ist es wichtig genügend Material in die Fugen zu spritzen, damit beim Abziehen eine gleichmäßig verlaufende Oberfläche entsteht. Zum Abziehen selbst, solltest du entweder Abziehklingen aus Kunststoff verwenden, zur Not geht auch ein Holz mit entsprechender Rundung (z.B. ein Holzstiel eines Steckerleises).

ja, man trägt das silikon auf, taucht dann den zeigefinger in prilwasser und streicht das silikon in der fuge glatt.

immer von unten nach oben... und mit fitwasser schön glattstreichen und 1 tag härten lassen

Pril bitte, nicht Fit

0

na, da hast du das silikon von eben ja nun ab.

die fuge muss staub- und fettfrei sein. den silikonstrang nicht zu dick auftragen. mit spülmittelgetauchem finger machst du die fuge sauber glatt

Was möchtest Du wissen?