Was muss ich bei meinem Freund beachten, wenn er ADHS hat?

7 Antworten

du kannst  ganrichts machen, mußt auch nichts berücksichtigen   .aber  du solltest  eben auf solche aktionen  gefaßt  sein,  und   du kannst dich nicht  drauf verlassen, dass er allles organisiert bekommt . aber das kommt drauf  an  ,wie gut er  geschult wurde .

ads ist keine herkömmliche krankheit ,sondern eine andere  form des verhaltens,welche eben abweicht  vom normalen , wie  es  alle menschen  bezeichenn würden

.a dhsler sind   schnell unruhig , unkonzentriert  , unordentlich --sie können sich und  ihr leben nicht gut organisieren --andererseits  klappt das  bei dingen, die ihnen besonders  wichtig sind , ganz gut ,so dass man denken könnte ,sie   sind oberflächlich

.man darf ihne aber nichts abnhemen -- wenn ihre wohnung (zimmer  unordentlich ist, kann man mit IHNEN ZUSAMMEN   aufräumen   abe r nicht erwarten, dass sie es  dann selber auch wieder machen .es sei denn ,sie haben  einmal ein ordnungssythem gelernt ..  dein freund sollte sich  von einem  psychologen der  auf adhs  geschult ist  behandeln lassen  , das  würde ihn  für  sein zukünftiges leben einiges erleichtern, denn alles was  für uns normalsos  selbstverständlich ist, müssen sich die meisten adsler  erst  wirklich aneignen und  dann erarbeiten .

die medikamente  sollte er  versuchen  abzusetzen , sobald  er  eine  langzeitschulung  genmacht hat .

Kompliment für Deine konkret-realistische und trotzdem wohltuend ermutigende Antwort. Kann ich als AD(H)S-Coach genau so bestätigen. 👍🏻👍🏻

0
@apollnetz

wenn du die antwort  ernst meinst   :-) dankeschön

  ich habe   einen enkel  mit  ADHS  de r hat  es prima geschafft   ,hat  ne  prima  berufsausbildung  hinter sich und  wohnt jetzt mit  seinem bruder  zusammen ,er ist auch beziehungsfähig .aber meine tochter hat  viel dran gearbeitet  ,war bei einer  dafür ausgebildeten  sehr komeptenten ärztin und hat   bis zum 14. lebensjahr ergo  durchgesetzt. ritalin hat er  mit 14  selbständig abgesetzt und kam gut damit klar . ab da   wuchs er auch endlich ( alle in der familei sind annähnernd 2 m) und  hatte wieder  richtigen apetitt .er war immer mein junge   hat wärend  de r ausbildung 3 jahre bei mir gewohnt . mein sohn hat  ads ,  hat  leider  depressionen  bekommen als  erw. mann .

0

Du wirst es vielleicht nicht verstehen können, ein anderer ADHSler jedoch mit Sicherheit. Als ADHSler hat man zum Teil mit mehreren Symptomen zu kämpfen. Das typische Problem was Du hier ansprichst, werden (so ist es bei mir) die typischen Ruhephasen sein, wenn diese Phase eintrifft, was nicht vorhersehbar ist, ist es der Moment in dem man gerade mal etwas abschalten kann. Wird man jedoch zu diesem Moment weiterhin beansprucht, ist man extrem genervt, das können andere natürlich nicht wissen! Je mehr sich das dann aber in die Länge zieht, desto schlimmer wird es dann auch. Bei mir persönlich äußert sich das dann durch extreme Aggressionen, sehr erniedrigende Äußerungen der anderen Person gegenüber, da kommt einiges zusammen. Das jetzt mal nur auf Deine Situation beschränkt.

Hallo Michelle!

Einer meiner früheren Mitschüler hatte ADHS und stand auch dazu -------> ich persönlich habe ihn über all die Jahre allerdings ganz normal behandelt wie jeden anderen auch und hatte mit Mathias das beste Verhältnis. Man soll die Leute nehmen wie sie sind & sollte speziell bei ADHS bedenken, dass das mehr oder weniger eine von Gesellschaft und "Rentnerbravo" zur Volkskrankheit hochstilisierte Pseudo-Krankheit ist,die früher mit dem Satz "ouh, der/die ist halt ein aufgewecktes Kind" nur am Rande angeschnitten wurde & dann gut war.

Meine Devise ist auch bei ernsthaft behinderten Menschen - ich habe zwei Freunde, die leicht geistig behindert sind und eine Freundin, die beidseitig Oberschenkelamputiert ist & da sie keine Prothesen hat immer im Rollstuhl sitzt - ganz normal mit ihnen umzugehen, keine Hemmungen, keine falsche Scheu und keine Vorurteile zu haben. 

Wenn dir seine gefühlsmäßige Unsicherheit zu viel des Guten ist, solltest du auch dazu stehen.. aber gerade in der Pubertät sind Stimmungsschwankungen auch bei "Nicht-ADHS'lern" ein Dauerthema^^ von daher kannste vom Regen in die Traufe geraten :)

Nimm' ihn einfach wie er ist & schenkte der ADHS-Geschichte keine Beachtung! Alles Gute für euch :)

Ich sitze auch im Rollstuhl und das tollste an ihm ist eben das er mich so liebt wie ich wirklich bin :) er ist 19... und ich liebe ihn so wie er ist ich war schon immer so ein Mensch der die anderen so genommen hat wie sie sind... ich behandel ihn auch sonst ganz normal ich hab mich eben nur gefragt mit was das alles zusammenhängt und so... ich meine ich kenne mich damit ja auch nicht perfekt aus :)

1
@Michelle160600

Das freut mich für dich, dass du so jemanden gefunden hast :)

Ich würde an deiner Stelle keine Gedanken dran verschwenden sondern die Liebe genießen & das Thema "ADHS" gaaaaaanz weit hinten einsortieren^^ weiterhin alles Gute & ganz viel Freude!

0

Können Katzen Adhs haben?

Ich habe vor kurzem eine meiner babykatzen abgegeben. Die Frau brachte uns jedoch die Katze wieder zurück mit der Aussage, sie ist zu anstrengend/springt und rennt durch die Wohnung so als ob sie Adhs hätte. Das regt mich ziemlich auf weil es ja eigentlich klar ist das junge katzen verspielt sind und rum toben. Aber sie will die katze einfach nicht mehr und ist fest davon überzeugt die Katze habe adhs. Was soll ich tun? Die Katze an jmd anderes geben? Ist das dann nicht zu viel stress für sie wenn sie jetzt schon wieder woanders hinkommt..

...zur Frage

Freund will nicht über seine ex reden liebt er sie noch?

Hi ein Freund (der meint das er mich liebt) behauptet ihm wäre seine ex egal. Sobald ich ihm jedoch eine Frage zu ihr oder zu der Beziehung stelle reagiert er total angepisst und antwortet nicht richtig drauf und tut so als wüsste er die antworten nicht. ( wenn ich z.b frage wann die zsm gekommen sind oder wie lange die zsm waren) jetzt mal ehrlich wer weiß darauf denn bitte keine antwort. Ich glaube er liebt sie noch oder wie soll ich das verstehen ?

...zur Frage

Wie erkläre ich meinem Umfeld, dass ich keine Tabletten mehr will?

Ich nehme ziemlich lange schon Medikamente gegen adhs. Das wurde immer wieder umgestellt. Die Dosis und die Präparate wurden getauscht. Ich verstehe nicht wieso ich das nehmen soll auch wenn es nichts bringt

Ich habe das schon mehrfach angesprochen. Es heißt ständig das ist meine Meinung und so. Wir würden das das nächste mal mit dem Arzt besprechen. Toll der nächste Termin ist in 8 Wochen...

...zur Frage

Erfahrungsbericht Methylphenidat?

Hallo! Ich bin 19 und habe vor ein paar Tagen starkes adhs diagnostiziert bekommen. Ist ziemlich schwer damit umzugehen in dem Alter. Vorallem ist es für mich schwer abzuwegen ob ich Medikamente zu mir nehmen soll. Mein Therapeut rät mir sehr dazu allerdings habe ich eine Phobie vor dem brechen und ich habe eben Angst vor dieser Nebenwirkung.

kennt sich jemand mit dem Medikament aus und kann seine Erfahrung mit mir teilen? Vielen Dank im Voraus.

übrigens ( ich weiß bei jedem wirkt es anders )

...zur Frage

ADHS Diagnose - ein anderer Mensch

Mein Bruder hat mit nun 25 eine ADHS Diagnose bekommen. Seit ihm dies bewusst ist, ist er ein komplett anderer Mensch. Er ist Arbeitslos und zockt momentan den ganzen Tag. Wenn man ihn bittet etwas zu erledigen meint er, er sei krank. Eben meinte er, er habe nun gelernt Nein zu sagen und würde nicht abtischen. Früher war er nicht so. Er macht nun ziemlich komischen Schei* und meint dazu, er habe ADHS und könne dies. Ich versuche die Krankheit zu verstehen, doch leider gibt es nur Hilfen für ADHS bei Kindern. Einerseits geht es mir auch auf die nerven. Er hat noch keine Therapie begonnen, wird es aber bald tun. Diese Charakteränderung ist seit der Diagnose seines Psychiaters so. Wisst ihr wie man damit umgehen soll?

...zur Frage

Rote Rose zum ersten Date?

Mein Freund und ich sind seit 3 Wochen zsm. Ja wir sind schwul. Allerdings haben wir uns noch nie gesehen. Wir haben zwar telefoniert und geskypt. Aber meine Frage ist ob eine rote Rose für den Beweis der Liebe beim ersten Treffen zu früh ist. Immerhin sind wir schon zsm.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?