Was muss ich bei einer Wohnungsgenossenschaft für Anteile kaufen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das heisst, erstmal musst Du € 50 "nur so" bezahlen und dann noch extra 1 Anteil. Danach entscheidet der Vorstand, ob sie Dich überhaupt aufnehmen.

Und dann müsstest Du für die Wohnung NOCH 1 Anteil kaufen (2 x 520 = 1.040)

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst Mitglied (Genosse) der Genossenschaft. 2 Anteile sind die Kaution für die Wohnung (bei größeren Wohnungen vermutlich mehr Anteile). Großer Vorteil gegenüber der Kaution, die muss in höchstens 3 Raten gezahlt werden, wären bei Dir  demnach ca. 350,- in den ersten 3 Monaten, hier kannst Du zur Not auf 21 Monate strecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wohne auch in einer Genossenschaftswohnung. Zwar musste ich keine Eintrittsgebühr bezahlen, dafür aber Anteilsscheine im Wert von 4000 Franken kaufen. Nachdem ich innerhalb der Genossenschaft umgezogen bin, bekam ich einen Teil der Anteilsscheine ausbezahlt, da die neue Wohnung weniger Anteilsscheine benötigte.

Nach meinem Verständnis musst du 50 Euro Eintrittsgebühr bezahlen und dazu 520 Euro für die Anteilsscheine

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Wohnungsgenossenschaften ist der Anteil das was bei anderen Wohnungen die Kaution ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sportmuffel 01.02.2016, 13:19

das  mir klar;), aber muss ich 520 zahlen oder nur die 50 euro und bekomme dafür die 520 als anteil?

0
Bambi201264 01.02.2016, 13:21
@sportmuffel

Quatsch, das wäre ja ein Verlust für die! Natürlich musst Du die € 520 "on top" bezahlen, und dann nochmal 520 €, weil der Anteil für die Wohnung € 1.040 sind.

0

Was möchtest Du wissen?