Was muss ich bei einer Ernährungsumstellung bei Neurodermitis weglassen/verändern. Auf welche Lebensmittel verzichte ich. Zucker, Milch etc...?

3 Antworten

Meine Tante kann kein Wein trinken, aber ob das generell so ist oder bei jedem anders. ..keine Ahnung. Musste ma beobachten bei welchen Lebensmitteln deine Neurodermitis schlimmer wird

Also ich hab ebenfalls Neurodermitis und musste auch ne Ernährungsumstellung machen (Ist echt nichts tolles, aber was sein muss muss sein) und ich War beI einer Heilpraktikerin und einem (so heißt der für mich, er hat mir zweimal richtig aus der Allergie raus geholfen) Wunderarzt. Insgesamt sollte ich dann erstmal auf Nuss, Erdbeeren, Ei, Sellerie, Paprika, Tomaten, Zucker und Milch verzichten (Zucker und Milch War nur für ganz kurze Zeit) und den Rest ein jahr. Bin noch mittendrin, drückt mir die Daumen:D

Wenn ich für meine Ernährungsumstellung erstmal auf Süßigkeiten verzichten möchte, sollte ich dann auch Honig im Tee oder auf Pancakes weglassen?

...zur Frage

lindernde Lebensmittel bei Neurodermitis, wie lange testen?

also ich hab neurodermitis und weis das die krankheit nicht heibar ist, aber man es durch verhindern von fördernden Lebensmitteln reduzieren kann. z.B keine kuhmilch oder weniger zucker.

ich möchte jetzt ausprobieren was meinen juckreiz anregt. und eben Milch weglassen. meine frage: Wie lange sollte ich das wegglassen damit man vielleicht eine veränderung merkt???

vielen dank, LG emilinchen

...zur Frage

Unreine Haut durch Nahrungsumstellung oder Stressflecken?

Hi

ich bin weiblich 15 Jahre und hatte bis vor 2Monaten eine extrem reine Haut. Dann bekam ich aufeinmal auf der Wange einen größeren roten Fleck, den ich zuerst für einen unterirdischen Pickel (oder wie das heißt) hielt aber er enthält keinen Eiter, es ist keine große Erhebung, wie es sonst bei Pickeln so ein Hügel gibt und er ist bis heute nicht verschwunden. Es sind nur noch mehr von diesen Dingern zuerst auf meiner einen Wange, dann vor einer Woche auch auf meiner anderen Wange, nur etwas stärker, aufgetaucht. Ich hatte vor 3 Wochen eine durch Stress ausgelöste Gürtelrose, weswegen ich jetzt auf die Idee gekommen bin, dass das Stressflecken sein könnten, obwohl ich soweit ich das berurteilen kann, in den letzten Monaten nicht mehr Stress hatte als sonst auch, abgesehen dass es mir psychisch nicht so gut geht und ich öfter traurig bin. Anderenseits habe ich vor einem Monat meine Ernährung umgestellt, ich esse gar kein Fleisch mehr und versuche auch von tierischen Produkten wegzukommen, was ich noch nicht ganz schaffe. Ich bin also gerade Vegetrier. Seitdem ich meine Ernährung umgestellt habe, hat sich mein Hautbild verschlimmert. Ich bekam kleine Pickelchen auf der Stirn und am Kinn, die Poren auf meiner Nase haben sich vergrößert und ich bekam noch mehr von diesem meiner Vermutung nach Stressflecken. Ich bin total verzweifelt, da obwohl ich meine sehr Haut gut pflege alles nur noch schlimmer zu werden scheint. Hat jemand eine Idee was der Ursacher für mein deutlich verschlechtertes Hautbild sein könnte und viel wichtiger, wie ich meine schlechte Haut wieder rein bekomme?

Ach ja...ich ernähre mich sehr ausgewogen mit wenigen verarbeiteten Lebensmitteln, kaum Zucker, nur pflanzliche Milch, versuche nur noch Vollkorn und sowas zu essen, trinke genug und mache viel Sport(falls das wichtig ist). Ich habe ein Bild bei (tut mir leid) Promiflash gefunden, was meiner Haut sehr ähnlich sieht, nur das ich das vermehrt auf beiden Wangen habe. Ich würde mich sehr über hilfreiche Antworten freuen, ich bin gerade nähmlich am verzweifeln :/ Das ist der Link: https://www.promiflash.de/news/2016/04/28/mutter-glow-ade-chrissy-teigen-ungeschminkt-und-rot-gefleckt.html#galerie

...zur Frage

Warum klappt es mit dem Abnehmen nicht (mehr)?

Ich habe durch Ernährungsumstellung und Sport viel abgenommen (über15 kg) habe das auch über viele Jahre mehr oder weniger gehalten (50 kg +/-).

Nun haben sich wieder einige Pfunde angeschlichen..... (Feiertage, üppiges Essen, Gebäck.....) habe ich ca. 3 kg zugenommen. Die hätte ich gerne wieder runter, aber egal wie wenig ich esse, der Zeiger der Waage kennt nur einen Weg - nämlich nach oben.... :-(

Auch waren es am 01.01.2017 51,5 kg - am 01.01.2018 schon 52,6, dato heute: 53,0, denkt man das mal weiter: 1kg pro Jahr hört sich nicht viel an, sind aber in 10 Jahren - 10 Kilo!!!!!!

Beispiel gestriger Tag:

Frühstück: 1 Kaffee mit etwas Milch 1,5%

Zwischenmahlzeit: Brei aus 1 Banane+2 Zwieback

Mittag: 2 Teller Gemüsesuppe

danach nichts mehr!!!!

Trinken: ca 1,5 Liter Wasser + ungesüßter Tee

Bewegung: 2 Std. Zeitungen ausgetragen + 30 min. laufen

Ergebnis: morgens 53,0 kg - abends 53,9 - heute wieder 53,0

So geht es nun schon einige Zeit.

Ich muss zugeben, dass es im Moment mit Sport ein wenig hapert.... Mehr als 1x die Woche komme ich nicht dazu.... zum Vgl. im Sommer gehe ich fast täglich meine 1000 Meter schwimmen+radfahren.... Allerdings habe ich in meinen Jobs "genügend" Bewegung.....

Ach ja bin w/43, 165 cm z.Zt. 53 Kilo (will wieder runter auf die 50)

Ich weiß selbst, dass das schon wenig ist - also bitte keine unnötigen Kommentare diesbezgl. ICH habe mich mit 50 kg wohl gefühlt!

Wer hat Tipps wie ich das Zunehmen stoppen kann, bzw. wieder auf die 50 runter komme? (Ernährung, Sport, Diät, Tipps, Tricks, Strategie...)?

...zur Frage

Kann ich Hafermilch genauso zum Backen verwenden wie Kuhmilch?

Also verzichte im Moment mehr oder weniger komplett auf Zucker, also industriellen Zucker und für einige Rezepte brauche ich ja schließlich Zucker für die Hefe, das kann man ja aber auch durch die Hinzugabe von Milch umgehen, vermutlich wegen des Milchzuckers. Mit Hafermilch sollte das doch genauso funktionieren, oder?

...zur Frage

Woher kommt starker Speichelfluss bei Ernährungsumstellung/Diät?

Ich habe seit mehreren Tagen starken Speichelfluss als hätte ich Apetit und würde was leckeres sehen, es ist total unangenehm, und ich esse wirklich nicht zu wenig also kann es Hunger nicht sein... Ich verzichte so gut es geht auf Zucker und esse gesund, doch jetzt stört mich dieser Speichel extrem. Weiß jemand woher das kommen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?