was muss ich bei einem pferd beachten?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

  1. Das Pferd wird gekauft, Preise von-bis

  2. Der passende Stall muss her, Haltung, Weide, Fütterung beachten. Wenn Stall zu Hause, das Pferd sollte nicht alleine stehen. Als Einsteller, wird das Pferd auf die Weide gebracht? Kosten mind. 200,-/Monat, regional sehr verschieden, im Stadt/Grossstadbereich mehr, Unterstellen beim "Bauern" ist billiger aber vielleicht nicht so qualifiziert. Das Pferd braucht täglich Bewegung, Reiten aber mind. Weide u./od. Paddock.

  3. Ausrüstung, passender Sattel!!, vom Fachmann 1500,-€ u. mehr, Trensen, Decken etc. Vielleicht einen Anhänger, wenn man Turnier reiten möchte, Fahrzeug dazu?

  4. Tierarzt mind. halbjährlich zum impfen, Wurmkuren 3-4x im Jahr, Zähne kontrollieren 1x im Jahr, Schmied, auch nur zum Hufe schneiden alle 8-10 Wochen. Hat das Pferd problematische Hufe auch öfter. Muß es vielleicht sowieso einen Beschlag haben? Wir zahlen z.B. für 4xEisen und ausschneiden 120,- alle 8 Wochen.

  5. qualifizierten Reitunterricht und Unterstützung wenn das Pferd mal nicht so "funktioniert" wie gewünscht

Bei einem eigenem Pferd für Jugendliche müssen/sollten die Eltern des "Kindes" auch dahinter stehen, sich im klaren sein, das sie vielleicht auch was lernen müssen und etwas mit und für das Pferd machen müssen. Z.B. Tochter ist auf Klassenfahrt, Auslandsaufenthalt? Ist alles schon vorgekommen. Man kann im Schnitt, wenn man das Pferd einstellen muss, mit durchaus mehreren hundert Euro je Monat rechnen. Ist wohl etwas anders wenn man den Stall zu Hause hat, vielleicht eigenes Heu u. Stroh. Da hat man aber auch mehr Arbeit.

Mein Vorschlag an Eltern wäre, wenn man nicht Turnier reiten will, bezahlt eine gute Reitbeteiligung und jeden Unterricht denn das Kind will, es ist bestimmt immer noch billiger als ein Pferd zu unterhalten. Manchmal kann man aber auch mit dem Reitbeteilungspferd an Turnieren teilnehmen.

Ich weiß wie das ist, wir haben für unsere Kinder Pony´s bzw. Pferde angeschafft, das ist alles nicht so einfach wenn man nicht selber Reiter ist. Wir haben viel gelernt.

Nichts destotrotz ist Reiten ein wundervolles Hobby. Ich war auch immer der Meinung, das der Aufenthalt beim Reitverein, beim Reitunterricht und im Stall tut jeden "Kind" gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fragenhasser
19.10.2010, 14:21

viel spass beim zahlen dafür kanst ja fast n haus bauen nach 10 jahren

0

Du solltest dir auch im Klaren sein das ein Pferd nicht nur 5 Jahre lebt. Pferde können bis zu 35 Jahre alt werden (kommt natürlich auch auf die Rasse an). Denn wenn du nach 3 Jahren keine Lust mehr auf dein Pferd hast, was passiert dann damit? Kenne ich aus meinem Bekanntenkreis. Die Pferde stehen nurnoch rum und warten sozusagen auf ihr Ende.

Einen Reitpass braucht man selbstverständlich nicht. Es ist dein ''Eigentum'' und du darfst damit machen was du willst (Bitte nicht falsch verstehen).

Für ein Pferd brauchst du auch genügend Zeit. Nicht nur einmal in der Woche hingehen und streicheln. Sei dir im Klaren das du nichtmehr jeden Tag mit deinen Freunden unterwegs sein kannst. Auch braucht dein Pferde Auslauf. Ideal währe ein Offenstall. Vollpension: ca. 200 - 300 Euro. Eine Box würde ich dir generell nicht empfehlen, dar es wesentlich teurer ist (ab 300 Euro aufwärts) und der Natur des Pferdes wiederspricht.

Was für eine Rasse bzw. welche Ziele hast du mit deinem Pferd? Willst du auf Tuniere gehen oder einfach nur Freizeitreiten? Turnierreiten ist wesentlich teurer dar du 1. ein gut ausgebildetes Pferd brauchst (ich schätze ca. 8000 Euro müssen da schon drin sein) und 2. einen Anhänger. Kostet natürlich auch, zumal du jemanden brauchst der dich dorthin fährt.

Mein Fazit für dich: Such dir ersteinmal eine Rb oder frag mal da nach wo du reitest, was die davon halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xmirix
26.10.2010, 21:37

thx für deine HIlfe gtlg m

0

Ein eigenes Pferd haben, wollen viele. Bist du dir sicher, dass du soviel Verantwortung auf dich nehmen kannst? Ein Pferd bedeutet nicht einmal die Woche hinfahren Guten Tag sagen, ein bisschen reiten und wieder heimfahren. Hast du auch geügend reiterfahrung?? Ich an deiner Stelle würde erstmal warten, bis du 18 bist, denn bis dahin hast du mehr Erfahrung und bis dahin kannst du ja eine Reitbeteiligung nehmen, um zu gucken, ob das wirklich etwas für dich ist. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz ehrlich- bei solchen Fragen solltest du dir wirklich überlegen ob du überhaupt das nötige Wissen bzw. Erfahrung hast was man unbedingt haben sollte wenn man sich solch ein Tier anschafft. Es geht doch hier nicht um ein Meerschwein. An deiner Stelle würde ich mir erst einmal einen guten Stall suchen mit eintsprechendem Leuten die dir erst einmal begreiflich machen bzw. wo du selbst siehst was es heist ein Pferd zu haben und sich darum zu kümmern - jeden Tag, die Kosten können variieren und du kannst sie auch mit guter Betreuung beeinflussen. Mit dem entsprechend guten Stall mit anständigen proffessionellen Leuten, die dich in der Anfangszeit villeicht mit unterstützen können, geht das sicher auch wenn du nicht viel Erfahrung hast - hättest du die bereits würdest du nicht solche Fragen stellen. Es gibt genug Pferde die unter Besitzern leiden die es villeicht gut meinen, aber keine Ahnung haben. Eine Reitbeteiligung wäre erst einmal sinnvoller.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xmirix
16.10.2010, 16:50
  1. ich reite jetzt seit über 5 jahre habe schon genug erfahrung mit pferden und auch genug können 2.ich darf fragen was ich will
  2. ich würde nie mein pferd alleine auf der weide stehen lassen
  3. ich weiß genug über pferde
1

so monatliche und jährliche kosten bei meinen beiden sind: 1. 1x Boxenmiete und 1x Offenstall (140€/120€) 2. Extrafutter (Wichtig im Winter für Winterfellbildung) Monatlich so 20€ pro Pferd 3. Pferdeversicherung jährlich 249€ (alles incl.)zum Glück momentan für beide nächstes Jahr nicht mehr. 4. Reitunterricht(zu zweit jede Woche) monatlich 50€ (für ein Pferd) 5. Wurmkur 3x jährlich 9€ pro Pferd 6. Impfungen min 2x jährlich 40€ pro Pferd(Turnierbedingt 2x) 7. Zahnbehandlung alle 2 jahre 90€ pro Pferd 8. Schmied alle 4-8 Wochen ab 25€ pro Pferd 9.Zubehör, Tierarzt, und vieles mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alleine die Frage wegen dem Reiterpass zeigt, dass du noch nicht genügend Ahnung von Pferdehaltung hast! Schaff dir erst mal eine Reitbeteidigung an, und lerne etwas über Pferdehaltung und Umgang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 16? Dein Vater wollte dich bloß ruhigstellen :)

Wenn du jetzt still bist, kriegst an deinem nächsten Geburtstag ein Pony!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?