was muss ich bei einem maximalkrafttraining beachten?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo

  1. "Muskelgruppen", oder besser: bestimmte Übungen, kann man auf Maximalkraft trainieren, während man andere im Hypertrophie- oder Kraftausdauerbereich trainiert. Viele Powerlifter, die sich auf das Bankdrücken spezialisiert haben, trainieren das Bankdrücken auf Maximalkraft, machen aber auch Übungen wie Kniebeugen, Rudern, etc, allerdings mit leichteren Gewichten, um Disbalancen vorzubeugen.

  2. Dann such Dir einen Trainingspartner oder kauf Dir eine Bank mit Sicherung. Die Maximalkraft bei isolieren Übungen zu testen ist sinnlos. Es sagt nicht viel über die Körperkraft einer Person aus, wenn diese mit xx? Curlen kann. Schafft diese Person jedoch ein bestimmtes Gewicht im Kreuzheben/Kniebeugen, sagt es durchaus was über die Körperkraft der Person aus, da viel mehr Muskeln/Muskelgruppen eingebunden werden.

  3. Als nahezu reiner Bankdrücker, kann ich Dir bei dem Punkt nicht helfen.

Was es sonst noch so zu beachten gibt:

  • Die Ausführung muss stimmen. Wer schon bei kleinen Gewichten rum wackelt und Probleme hat, sollte Maximaltests vermeiden.
  • Trainiere mit einem Trainingspartner. Er kann schlimme Unfälle vermeiden und auf die Ausführung achten.
  • Mach Dich ausreichend warm. Allgemeine Erwärmung wie Joggen oder Radfahren kannst Du weg lassen. Wichtig ist, dass die Rotatoren warm werden. Desweiteren solltest Du mehrere Aufwärmsätze machen, bei denen Du langsam das Gewicht erhöhst. Power Dich aber nicht aus. Beispielsweise habe ich vor einem Maximaltest im Bankdrücken 6 oder mehr Aufwärmsätze.

Schönen Abend noch.

okay danke das hat mir aufjedenfall weitergeholfen

0

Was möchtest Du wissen?