Was muss ich bei einem Aquarium alles beachten?

3 Antworten

ich habe nach langer Überlegung mich entschlossen mir ein Aquarium zuzulegen.


Herzlichen Glückwunsch, du wirst das Reich eines sehr vielfältigen Hobbys betreten.

Ich werde ein 60L Aquarium nehmen . 


Das Standard 54 Liter Becken, dagegen ist wenig zu sagen- außer dass bei einem größeren Becken die Menge der geeigneten Anfängerfische deutlich höher liegt. Aber deine Entscheidung.

Ich weiß nur, dass man das Aquarium nicht gegenüber eines Fenster stellen sollte oder dort hin wo Viel die Sonne hinscheint liege ich da richtig ? 


Direktes Sonnenlicht greift in die Beleuchtung ein und kann das Wachstum von Algen fördern. Algen sind nicht des Teufels, aber viele finden sie unschön. Das war's auch schon- keine Panik. Gegenüber einem Fenster geht ganz gut mit gewissem Abstand. Es gibt sogar wundervolle Fensterbankaquarien.

 Darf man weiterhin Raumsprays sprühen oder schadet das den fischen ?


Ja, dafst du weiterhin. Die Dosis macht das Gift.

Welche Fische sind den für einsteiger geeignet und pflegeleicht ? 


In einem 54 Liter Becken z.B.

Hyphessobryco flammeus, auch einige andere kleine Salmler

Guppys (Poecilia reticulata)

kleine Panzerwelse (Corydoras habrosus/panda/hastatus/pygmaeus)

Chlamydogobius eremius (Achtung Artbecken, auf die Ansprüche Rücksicht nehmen)

Medakas (Oryzias latipes)

Danio margaritatus

vietnamesischer Kardinalfisch Tanichthys micagemmae

Heterandria formosa

Bei einem 112 Liter oder noch größer ist die Auswahl erheblich erweitert. Die meisten Anfängerfische, die früher empfohlen wurden, werden heute nicht mehr in Becken unter 100 Litern gehalten.

Auch "schwierigere" Fische sollten kein Problem darstellen, solange diese Fische keine Wasseraufbereitung brauchen, dH mit dem Leitungswasser nicht zurecht kommen, oder ausschließlich Lebendfutter fressen.

-------------------------------------------------

14

Danke für deine tolle Antwort. Ich kann leider kein größeres Aquarium nehmen , da ich nicht so viel Platz für ein noch größeres Hätte. Was wäre den sonst die nächste "größe" ? Also wie viel Liter hätte das 100 oder ? Hm mal sehen viell geht ja ein größeres doch irgendwie 

0
20

Hallo, ich antworte einfach mal. Da gibt es viel grössen. 80, 100 , 112, 120, 150. Je mehre Liter desto größere Auswahl an Fischen. Bei 80 z.B. hat man fast gar nicht mehr Auswahl, nur ein par mehr Fische die man rein setzen kann. Ab 112 aufwärts hingegen hat man schon deutlich mehr Auswahl.

1
20

@Grobbeldopp Warum sind Guppys deiner Meinung nach Anfängerfische? Ich finde das ist mit dem vielem Nachwuchs gar nicht so einfach. Ein Weiber Trupp bekommt wahrscheinlich sogar noch Nachwuchs, ein Männer Trupp kann untereinander bei denen schnell zu Stress führen(Habe ich mal gelesen). Als mein eines Weibchen damals 50 Jungtiere auf einmal zur Welt gebracht hat habe ich mir extra ein neues Aquarium geholt.

0
44
@Raupidu

Als mein eines Weibchen damals 50 Jungtiere auf einmal zur Welt gebracht hat habe ich mir extra ein neues Aquarium geholt.

Ja das kann passieren :-) War auch mein Einstieg in die Aquaristik.

Das Guppybecken als erstes Becken finde ich einfach immer noch eine nette Sache, die Vermehrung ist ja nicht ein unlösbares Problem, wenn man auch ein zweites Becken unter Umständen brauchen kann.

Männchengruppen wenn sie groß genug sind sind kein Problem- jeder Guppyzüchter trennt die Geschlechter und hat demnach immer mehrere reine Männchenbecken.

0
20

Ah, ok. Mein erstes war auch ein Guppy Becken, dass habe ich auch immernoch. Die sind natürlich schön und einfach zu halten. Mit den Männchen weiss ich nicht, habe ich nur mal gelesen.

0

Hallo!

Das nicht so wichtige weisst du ja schon.

Raumsprays kannst du(sofern das Aquarium richtig abgedeckt ist)auch weiterhin sprühen!

Man sagt 54 Liter ist kein guter Anfang, wegen diversen Schwierigkeiten und sehr begrenzter Fischauswahl.

Aber du möchtest das so- dann kannst du das auch gerne so machen. Ich habe am Anfang auch mit 54 Litern gestartet.

Damit du das wesentliche weisst kann ich dir nur sagen das grundsätzlich erstmal gut AquariumEinsteiger Handbücher lesen kannst. Die vermitteln das Grundwissen.
Dann würde ich mich auf diversen Internet Seiten schlau lesen. Was auch gut hilft: Einfach hier, auf gutefrage mal rum stöbern. Habe mir auch fast mein ganzes ,,Wissen" im Bereich der Aquaristik her.

Wenn du dich dann genauer Entschieden hast kannst du ja gerne nochmal fragen.

Bevor du die Fische kaufst musst du dich bitte unbedingt nochmal melden, wir wollen ja alle sicher gehen das es den Fischen gut geht.

Noch mal ein par Sachen die leider oft falsch beschrieben werden:
-Neonsalmler und Mollys bitte nicht in 54 Liter, eher 120
-Das Aquarium bitte nicht 2, sondern mindestens 4 Wochen einlaufen lassen.
-Fische am besten nicht vom Zoohandel, sondern besser vom privatem Züchter kaufen
-Während der Einlaufphase kann man gut ab und zu Futter ins Aquarium geben
-Am besten den Filter eine Nummer größer Auswählen als die, für die er Gedacht ist.
-Nicht auf Verkäufer in Laden hören
-Nicht zu viel und nicht zu einseitig füttern. Einmal am Tag reicht locker, nicht nur eine Futterart, ein Hungertag die Woche schadet nicht
-Kampffische sind nicht mit anderen Fischen zu vergesellschaften.
-Zu viele Pflanzen kann man fast gar nicht im Aquarium haben, es sollten ungefähr Zweidrittel des Aquariums bepflanzt sein.
-Guppys sind nicht unbedingt EinsteigerFische

Viel Spaß beim Lesen und mit deinen neuem Hobby!

Ich entschuldige mich jetzt schon mal für RechtschreibFehler😅

Falls ich etwas vergessen haben sollte oder etwas falsch sein sollte könnt ihr mich gerne verbessern.

Viel Spaß und Erfolg,
Raupidu

20

Ps: Ancistren und Otos gehören auch nicht 54 Liter, nachdem einfahren erstmal jede Woche 1/3 Wasserwechsel

0
14
@Raupidu

Danke für deine Ausführliche Antwort :) ich muss leider ein 60l Aquarium nehmen, da ich für größere nicht genug Platz hätte. Oke ja ich werde mich hier nochmal umschauen auf verschiedenen Seiten und mich belesen . Danke 

0
20

Gern geschehen. Wie gesagt, ich habe ja auch mit ,,60" Litern angefangen und es ging gut. Wo möchtest du es denn hinstellen? Das Aquarium kann richtig schwer werden, da muss man gucken das der Schrank das aushält.

0

Das Aquarium ist abgedeckt und hat eine Licht-und Waermequelle und einen Filter. Einfache dankbare und hübsche Fische sind Guppis.Aber Achtung nur wenig Tiere nehmen 10 genügen. Ev noch zwei Putzerfische, und viele Pflanzen.Schön haben es die Fische wenn du viel Struktur einbringst mit Steinen (Achtung chemisch neutral) , Wurzeln und eben Pflanzen.

Mit so vielen Pflanzen kannst du knapp füttern. Besser wenig, zwei Mal am Tag. Regelmässig 10 % desunteren Wassers absaugen und ersetzen.

Fische erst im sack in Aquarium legen wegen Temperaturausgleich. Dann langsam Aquariumwasseranteil im Sack erhöhen (unterschiedliche Chemie). Das Aquariumwasser sollte dann schon 3 Tage im Aquarium sein.

Und kauf dir ein gutes Buch darüber.

44

Ev noch zwei Putzerfische

Die Art gibt es nicht.

0
45
@Grobbeldopp

Wow was für ein geistreicher, falscher, klugscheisserischer Beitrag ohne Inhalt als zu zeigen dass du der Platzhirsch bist. 

Bei uns heissen sie so. Arten erkennt man nur am lateinischen Namen nebenbei bemerkt weil so viele lokale Namen existieren.....

0
44
@2AlexH2

Arten erkennt man nur am lateinischen Namen nebenbei bemerkt weil so viele lokale Namen existieren.....

Nein. Beispiele: Kupfersalmler, Schmetterlingsbuntbarsch, Zebrabärbling..................

Was sind denn Putzerfische? Ancistrus? Oder Otocinclus?

Mir IST daran gelegen, dass man Fische eindeutig benennt und diese "Algenfresser" und "Putzerfisch" Geschichten haben in der Vergangenheit dazu geführt, dass in jedem Gesellschaftsbecken, ob geeignet oder nicht, Ancistren und Crossocheilus und Gymnocorymbus saßen. Oder Prachtschmerlen und Kugelfische "gegen die Schnecken".

0
45
@2AlexH2

Was mich an deinen Beiträgen stört, ist dass du mit lateinischen Worten um dich wirfst, mich noch dazu klugscheisserisch korrigierst. Bei einem Anfänger genügen die Namen, die jeder Zoohändler kennt und in die Details sollte man nicht nennen, weil er eh ne Beratung braucht. Zudem ist dein Beitrag gespickt mit vielen Fehlern, du hast halbwissen was du mit Klugscheissen kompensierst da mit du die Leute beeindruckst. Hatte schon zuviel Diskussionen mit solchen und es nervt. Obwohl du sicher langjährige Kenntnisse hast, könnte ich nie mit dir Informationen austauschen, weil bei dir die Basis fehlt, was du kompensierst wie dus tust. Mach das in deinen Kommentaren, aber korrigier nicht andere auf diese nervige Art die besser Wissen was Sache ist. Nicht dass du das auch nur merkst.

Hör auf grosse Töne zu spucken und lerne die Basics erst einmal und bleib auf dem Niveau des Fragers oder der Person mit der du diskutierst. Im Detail kann ich nicht mal drauf eingehen, weil es ein Roman würde. 

0
45
@2AlexH2

P.s, bin Biologin und hatte 20 Jahre lang Aquarien, wo du schon mein Profil anschaust und hab zu viele Diskussion mit Laien, die denken sie verstehen was von den Basics, kommt mir schon aus den Ohren raus. Kannst ne frage stellen, dann beantworte ich dir gerne was ich meine und wo es noch happert.

0
20

Warum nennst du sie dann nicht beim ,,lateinischen Namen"? Und nein, die heissen bei euch nichts so. Es gibt viele Fische die im Aquarium ,,putzen" können. Würde ich jetzt z.B. Antennenwels, L-Wels oder Ancistrus sagen wäre das um einiges klarer. Aber nein, diese Fische haben auch nichts in 54 Litern zu suchen. Wenn Panzerwelse/Corydoras meinst, die putzen nicht wirklich. Davon abgesehen ist alles (ausser die untere Hälfte des ersten Abschnittes und der letzte Satz) an deiner Antwort falsch.

1
43
@Raupidu

@2AlexH2,

falscher, klugscheisserischer Beitrag ohne Inhalt als zu zeigen dass du der Platzhirsch bist. 

Wenn Du den Beitrag von @Grobbedopp gelesen hättest, würdest Du erkennen, dass sein Beitrag weder falsch noch "klugscheißerisch" ist, denn er nennt die korrekten Namen!

Außerdem

Arten erkennt man nur am lateinischen Namen

wenn Du das schon weißt, warum machst Du das dann nicht?

0
45
@Norina1603

Weil er ein Anfänger ist und keine wissenschaftliche Abhandlung in der es eh nur drum geht rumzuprotzen mit NICHT Wissen by the way. Ich mag auch seinen Beitrag nicht aus dem gleichen Grund.

0
20

Mit dem lateinischem Namen weiss aber jeder was für ein Fisch gemeint ist.

0
20

Und als Anfänger kennt er/sie wahrscheinlich auch nicht die deutschen Namen. In beidem Fällen muss er/sie nacgucken, aber nur in einem Fall kann man sich Sicher sein das man dich auch den richtigen Fisch anschaut. Und warum wiedersprichst du dir jetzt selber?

0
20

Was ist denn an @Grobbeldopp's Beitrag so Fehlerhaft? Nenne doch bitte Beispiele. Was du sagst stimmt auch wieder nicht, sich von Zoohändlern beraten zu lassen ist keine gute Idee. Ich habe noch nie einen erlebt der Ahnung von der Aquaristik hatte. Die wollen alle nur verkaufen und geben dir irgendwelche Mittel die nichts bringen oder eher Schaden. Auch bei Fischen. Ob es denen dann gut geht oder nicht- Die wollen nur ihre Fische los werden

0

Wie viele Fische in 60l Aquarium?

Hallo, ich habe ein 60l Aquarium und darin sind 4 Panzerwelse, 2 Salmler und 10 Neonsalmler. Reicht das oder kann ich noch Fische reinsetzen? Ich vetraue der Tierhandlung nicht ganz, da die mir auch gesagt haben, ich kann einen Kampffisch mit anderen Fischen halten und er wurde dann mega unglücklich und hat nun ein eigenes Aquarium.

Danke schon mal für die Antworten!

...zur Frage

Fische kaufen was beachten?

Hallo, Ich würde mir gerne ein Aquarium mit ein paar Fischen zulegen. Ich habe kaum Erfahrungen bei dem Thema, was muss ich beachten? Welche Fische sind für Anfänger geeignet und mit wv Kosten muss ich rechnen, wenn ich mir ein klein- bis mittelgroßes Aquarium mit Equipment, Fischen und Dekoration kaufe?

...zur Frage

Koi in Aquarium 10 cm groß?

Hallo ich habe da mal ne frage ein Nachbar ist gestorben und seine Frau hat mir seine kleinen ca 10 bis 15 cm großen kois Angebot da sie den Teich wegmachen möchte kann ich sie bis nächstes ja in einem Aquarium halten das Becken hat ca 250 Liter eck Aquarium was muss ich da beachten

...zur Frage

Fische für 50-60l Aquarium?

Hallo, ich habe ein kleines Aquarium, 60l. In ihm wohnen 5 kleine Ohrgitter Harnischwelse und ein Kakadu Zwergbuntbarsch Pärchen. Ich habe mir überlegt vielleicht noch einpaar andere Fische zu holen. Kann mir jemand kleine Fische für 50-60l Aquarien empfehlen, die mit den Barchen leben können? Am besten keine Schwarmfische, sonst wird's zu viel. Danke, im Vorraus.

...zur Frage

Blutsalmler vergesellschaften

Ich habe ein 60l Aquarium mit vier Blutsalmlern. Bis letztens hatte ich noch guppys dabei doch die vertragen sich nicht. Die Guppys sind alle bis auf einen tot. Daher die Frage mit welchen fischen kann ich sie vergesellschaften.

Schon mal danke für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?