Was muss ich bei der Kündigung des Wohnriester Bausparvertrages beachten?

1 Antwort

Im Grunde genommen hast Du die wesentlichen Punkte schon erfasst:

Wenn Du einen Riestervertrag einfach so kündigst, musst Du die Zulagen und die gewährten Steuervorteile zurück zahlen. Bei der Rückzahlung der Zinsen hängt es vom Vertrag ab - kann sein, kann sein dass nicht. Ohne Vertrag gibt es natürlich auch keine jährliche Bearbeitungsgebühr.

Worüber Ihr Euch Gedanken machen solltet, ist der Zeitpunkt der Kündigung. Meine Empfehlung wäre nämlich, den Riestervertrag erst zum Zeitpunkt der Anschlussfinanzierung zu kündigen und das Geld (auch wenn es wenig ist) als Sondertilgung zu benutzen. Dann dürft Ihr alle Zulagen und Steuervorteile behalten - weil Ihr das angesparte Kapital vertragsgemäß eingesetzt habt, nämlich zur Finanzierung einer selbstgenutzten Immobilie.

Bis dahin müsstet Ihr zwar noch die Raten dieses Vertrags weiterbezahlen, würdet aber auch die anteiligen Zulagen weiter bekommen. Es sollte sich also rechnen.

Falls Ihr in der jetzigen Finanzierung auch Sondertilgungsmöglichkeiten habt, könnt Ihr selbstverständlich jetzt schon das Vertragskapital dafür einsetzen und wäret die Verträge sofort los.

Das ist ja interessant, vielen Dank! Das wusste ich z.B. gar nicht. Werden wir so machen!

0

Wohnriester ohne Zulagen und Steuervorteile

Hallo zusammen. Mein Freund und ich wollen uns ein Haus kaufen. Wir haben jetzt von unserem Bankkaufmann zwei Wohnriester angeboten mit der Zulage und Steuervorteil. Mich würde es interessieren wenn ich die Zulagen und Steuervorteil nicht nutze ob ich dann trotzdem später im Leben was zurückzahlen muss. Warum dann der Wohnriester? Der Wohnriester ist mit dem Zinssatz einfach günstiger wie zum Vergleich ein Bausparer... Vielen dank für die antworten.

...zur Frage

Jobcenter Rückforderungszahlungen. Wie wird das berücksichtigt?

Hallo,

meine Tochter bezieht zu ihrem geringen Einkommen noch ein wenig ALG II dazu. Jetzt bekam sie ihren Bausparvertrag ausgezahlt. Da das ja auch als Einkommen berechnet wird, müssen wir ja wohl davon ausgehen, das sie deswegen Leistungen zurückzahlen muß? Wird das jetzt nur auf den Auszahlungsmonat des Bausparvertrages berechnet oder auf alle Leistungen vom Jobcenter? Wie wird das berücksichtigt, das sie doch einen bestimmten Sparanteil als ALG Empfänger haben darf?

...zur Frage

Riester- Rentenvertrag in Wohnriester umwandeln... 2 Fragen dazu

Hallo, ich habe 2006 einen Riestervertrag bei der DWS abgeschlossen. Nun haben wir ein Haus gekauft und ich möchte den Riestervertrag in Wohnriester umwandeln. 1. Frage ist: Sollte ich den Riestervertrag bei der DWS kündigen oder besser beitragsfrei stellen? Die ersten 5 Jahre habe ich ja hauptsächlich Abschlussgebühr gezahlt. 2. Frage: Ich habe 2009 und 2010 auf 400 Euro Basis gearbeitet und nun werden die Zulagen zurückgefordert, die ich unberechtigterweise erhielt. Gibt es irgendeine Möglichkeit diese Zulagen doch noch zu bekommen?

Danke schon mal im Vorraus!

...zur Frage

ist es sinnvoll in union investment Fonds zu investieren, würde 350€ zahlen und das 6 Jahre lang

Guten Tag, Ich würde jedes Monat 350 € weglegen und das zwischen 6-7 Jahre lang, da ich mir später mal eine Inmobilie kaufen möchte. Jetzt weiß ich nicht in was ich machen soll.

Die Bank hat mir folgende Vorschläge gemacht:

Wohnriester: Das ich einen Wohnriester abschließen soll. Nach längeren erkundigen wurde mir aber klar das dies keine angemessene Lösung ist. Da ich zu staatlichen Zulagen vor meinen Rentenalter mit einer 2% Verzinsung zurückzahlen muss. ( Dies mit der Zurückzahlung sagte mir die Bank natürlich nicht).

****Bausparer:**** Für einen Bausparer konnte ich mich auch nicht entscheiden, wegen den geringen Zinssatz ( 0,25%)

****Fonds:**** Jetzt weiß ich nicht ob ich in fonds investieren soll, und wenn ja, dann auch bei der union Investment? Die Bank hat mir 2 Fonds vorgeschlagen. Einen privaten Fonds und einen Uni Global. ****(siehe Bild)****

Bei weiteren nachforschen kam ich auf eine neue Fonds Anbieter, das wäre der**** Euro Stoxx 50**** ( ich habe aber keinerlei Ahnung wie das über das Internet funktioniert) ****(siehe Bild)****

Wie ist das egl mit den Rücknahmepreis, wenn man nach den 7 Jahren das Geld abheben möchte? Jetzt weiß ich nicht was ich machen soll. Könnt ihr mir bitte helfen, ich bin bin auch für andere oder neue Varianten offen.

...zur Frage

Fragen zum Bausparvertrag, was bedeuten diese Sachen?

Hallo zusammen, ich habe mal einige Fragen zum Bausparvertrag. Ich fange einfach mal an. Was bedeutet in einem Bausparvertrag die Bausparsumme? Angenommen die Bausparsumme beträgt 100.000€ was bedeutet dies dann für mich? Und in welchen zusammenhang hängt diese mit dem Mindestsparguthaben? Angenommen das mindestsparguthaben beträgt 40% der Bausparsumme, was bedeutet dies für mich? Muss ich erst eine bestimmte Summe eingezahlt haben um Zugriff auf das Geld zu bekommen? Und ist es möglich das Geld dass man eingezahlt hat, angenommen 10.000€ zu entnehmen um sich z.b ein Auto zu kaufen? Also um Dinge zu kaufen die nichts mit einem Grundstück/Häuserbau zutun haben? Und welchen Zweck dient eine Bausparvertrags Wohn-Riester? Bietet sie gewisse Vorteile, ist sie Pflicht und ist auch dieses Geld jederzeit entwendbar um sich davon etwas völlig anderes zu finanzieren? Tut mir Leid für diese "Anfänger" Fragen die man sich auch völlig leicht bei jeden Berater benatworten lassen könnte, aber ich vertraue vollsten auf diese Community unf man weiss ebend nie wer sich als "Freund" ausgibt um jemanden etwas anzudrehen oder völlig zu verwirren. Vielen dank im Vorraus!

...zur Frage

Wohnriester in einen normalen Bausparvertrag umwandeln?

Hallo! Ist es möglich einen Wohnriester in einen normalen Bausparvertrag umzuwandeln?

  1. durch zurückzahlen der Förderung und Tarifumstellung oder
  2. Tarif lassen, aber Förderung nicht beantragen. Wird dadurch das Wohnförderkonto nicht gefüllt?

Ich habe eine Wohnriester vor 1,5 Jahren abgeschlossen, werde mir leider jetzt erst der Nachteile bewusst.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?