Was muss ich beachten wenn ich mir einen Hund zulege?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo, ich bin 15 was Versicherung an geht kann ich dir nicht ganz helfen aber die frag habe ich mir vor 1 Jahr und ein paar monaten bevor ich unseren Hund bekommen habe auch gestellt und alles auf einem zettel aufgeschrieben... 

- eine LEINE ich rate von flexibel Leinen ab da wenn sie zb. Mal runter fallen und über den Boden rutschen gibt das ein Geräusch wo viele Angst vor haben. Du könntest aber eine schleppleine gut nutzen

- Ich lege wert auf GESCHIRR was gut passen sollte! Ich lege wert drauf weil viele hunde zu Anfang ziehen und dann ständig Zug auf den Halswirbel und generellen Hals ist nicht gut

-FUTTER da gibt es verschiedenen Meinungen du könntest Barren oder Trocken Futter geben unser hat zu Anfang normales trockenfutter (mit Getreide bekommen) nach einer kurzen Zeit stellten wir fest das er Getreide nicht verträgt da musst du abwarten

-LECKERLIS, KAUSTANGEN,... Wir haben oft Leckerlis zuhause wenn ich neue tricksen bringe... Kaustangen bekommt er alle paar Tage mal eine... Ist aber deine Entscheidung wie du es machst. (ich backe Leckerlis zb. Oft selber) 

-Je nach dem was dein Hund für ein Charakter hat auch Spielzeug (wurfbälle mit schleuderte dran 

- da gehen Meinung auch auseinander aber Eine DECKE  wir haben 2 decken da unser Hund nachts sein schlafmütze ändert damals hat er auf dem Sofa VERBOTENER Weise geschlafen seit er eine 2 Decke hat wächselt er die decken und Sofa war mal... 

- Dann eine VERSICHERUNG da es immer mal passieren kann das aus irgendeiner Situation raus dein Hund einen anderen beißt oder weg läuft und was kaputt macht...

- Dann solltest du dich umhören welche TIERÄRZTE gut sind und welche ehr nicht und dir ein aussuchen  

- Dann achte drauf das dein Hund GECHIPT ist ich habe letztens einen Hund gefunden der in Ungarn gechipt war und wir somit den Besitzer nicht schnell finden können. Und besorge dir eine HUNDEMARKE 

-Was auch nicht fehlen darf sind Hunde NÄPFE für Futter und Wasser

- zu dem kann man immer gebrauchen eine ZECKENZANGE 

- Unser Hund bekommt nix gegen Zecken bis auf BIERHEFE ist auch nix was man unbedingt braucht. 

- HUNDEBÜRSTEN damit man loses Fell gut raus bekommt und sie im fellwechsel unterstützt 

- HUNDESHAMPOO unsere Hunde werden 2 im Jahr richtig mit HUNDESHAMPOO gewaschen dürfen aber sonst auch immer in Seen und Kanäle wenn sie dreckig sind werden sie eben einmal abgewaschen 

- WURMKUR unsere Hunde bekommen Sie regelmäßig aber da solltest du mit deinem gewählten Tierarzt drüber sprechen wie oft und welche...(unser ist empfindlich was Tabletten angeht und bekommt deswegen die für Welpen.) 

- IMPFEN ein Hund sollte auch jährlichen geimpft werden von unserem Tierarzt bekommen wir  ein paar Wochen vorher eine Erinnerung ans Impfen.

- Sucht ein Hund nicht nach aussehen sondern guckt ober der Hund vom Charakter und Bedürfnissen zu euch passt.

- KOPFARBEIT BEWEGUNG RUHE UND KUSCHEL FASEN sind das A und O für ein vertrauen und bindungsaufbau 

- TAG 1 überfordert deinen Liebling nicht direkt lasse ihn in ruhe das hause erkunden und mache nicht direkt einen Riesen Ausflug mit Freunden er muss euch erst mal kennen lernen und in RUHE ankommen 

-Falls du alleine lebst ein Tipp trage ein zettel oder so bei dir wo drauf steht das du ein Hund hast wo sich deine Adresse drauf befindet wenn du zb. Ein Unfall hast und im koma liegst weiß wenigstens jemand Bescheid. 

- ALLEINE BLEIBEN gucke wo der Hund hin kommt wenn du/ ihr  mal länger weg seit wo der Hund nicht mit hin kann.

Ich habe bestimmt noch ein paar Sachen vergessen aber mehr fällt mir Grade nicht ein ich hoffe ich konnte dir helfen???

Ich wünsche dir viel Spaß und eine lange schöne zeit mit deinem Hund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist schonmal eine gute Einstellung :) Du könntest z.B. hier schauen:

http://magazin.deine-tierwelt.de/hundehaltung-15-fragen-vor-dem-hundekauf/

und wenn du dich entschieden haben solltest noch ein Basisequipment

http://www.hundeschule-hamburg24.de/checkliste-vor-dem-hundekauf/

Überlege dir gut welche Rasse zu dir passt (hast du viel Platz, wie viel Zeit hast du für den Hund usw) und sei dir im klaren, dass so ein Tier dich schon mal 15 Jahre lang begleiten kann. Dementsprechend hoch sind auch die Kosten. Die beste Kostenübersicht bekommst du wahrscheinlich, indem du einfach mal bei einem Tierarzt nachfragst. Der kann dir ggf auch einen Züchter empfehlen oder weiß von Haltern die einen Hund oder einen Welpen abgeben möchten. Es gibt bei manchen Tierärzten auch Welpenprogramme (falls es einer werden soll) wo du lernst was er frisst, wie er erzogen wird und was du sonst noch wissen musst um einen glücklichen, gesunden Vierbeiner zuhause zu haben :)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Super, das du dich im vor raus erkundigst.
- du brauchst Zeit für den Hund,
- wo ist der Hund, wenn du arbeitest oder in der Schule bist,
- wo ist der Hund, wenn du aus gehst, (Feiern, Disco, usw.)
- was machst du mit dem Hund, wenn du in Urlaub fährst,
- wohnst du zur Miete, dürfen dort Hunde gehalten werden;
- du musst eine "theoretische Sachkundeprüfung" zur Haltung eines Hundes ablegen,
- Hundesteuern,
- Hundeversicherung
- in manchen Bundesländer muss der Hund zusätzlich gemeldet werden, z.B. in Niedersachsen beim TASSO e.V. (ca. 25 €)
- Tierarzt (kommt drauf an) wir bezahlen ca. 150 € im Jahr, kann aber auch mehr werden
- evtl Hundeschule,
- Leine, Halsband

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kallie5
25.06.2017, 20:42

Sind auch nochmal viele Sachen drin die ich vergessen habe ;)

0

Finde ich gut das du dich mit dem Thema beschäftigst, geh zum Tierheim die bieten für solche Fragen hilfe an auch was für ein Hund zu dir passt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden Fall, mind. 1000 Euro liegen haben, für den Tierarzt!

Und dann Dir darüber klar sein, das der Hund mind. 3 mal am Tag raus muss!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die weibliche Stimme ist zwar total nervig, aber hier werden ein paar Fragen gestellt, mit denen du dich vorher beschäftigen solltest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?