Was muß ich beachten, wenn ich meinen Hund verschenke?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich würde einen kleinen Vertrag aufsetzen (vielleicht findest Du im Internet ein Muster für so einem Vertrag) das der Hund nicht an Dritte weitergegeben werden darf außerdem würde ich mir den Ausweis zeigen lassen und Name und Adresse aufschreiben.

Ich würde den Hund nicht verschenken. Wenn der Hund gechipt und geimpft ist würde ich zumindest 40 Euro verlangen. Nicht wegen einem Gewinn sondern deshalb das der Hund nicht einfach z.B. an ein Versuchslabor weiter verkauft wird.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das er in Gute Hände kommt wo sie sich gut um den Hund Kümmern also " zwei stunden mindestens für den Spaziergang einplanen können nicht gerade arm sind wegen den möglichen Tierartztkosten und das sie gut mit dem Hund umgehen bzw. nicht schlagen oder so. Also unbedingt die Wohnung und die Familie sich anschauen! Welche weiteren Kriterien für den Hund stimmen müssen weißt du ja selber am besten:) 

aber warum willst du deinen Hund verschenken? :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sieh dir die Leute gut an,beobachte,wie sie mit dem Hund umgehen.Nach Möglichkeit schauen,wo er hinkommt. Dass die Leute genug Zeit für ihn haben.Und bereit sind,Tierarztkosten zu übernehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hii es ist wichtig dass dein Hund stubenrein ist, er muss geimpft sein und er sollte erst angeguckt werden und der neue Besitzer soll einen probetag machen :)

Bb viel glück :*

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass die Person mit dem Hund umgehen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass du ihn jederzeit besuchen kannst. Außerdem was verschenkst du deinen Hund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von krebserl
16.11.2015, 19:31

weil ich ihm ein schöneres Leben ermöglichen will, das bei meiner familiären Situation nicht mehr möglich ist

1
Kommentar von vanillakusss
16.11.2015, 20:30

Falsch.

Wenn sie den Hund regelmäßig besucht, wird der sich nicht an die neue Familie gewöhnen können weil er immer denkt, er kann wieder nach Hause.

Man soll die Hunde ganz in Ruhe lassen wenn sie in eine andere Familie kommen.

2
Kommentar von mirimi22
17.11.2015, 17:30

was für eine familiäere situation meinst du denn ?

0

Dass er in sehr gute Hände kommt :((

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich habe einen guten platz, möchte mich aber rechtlich absichern, das ist meine frage

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich liebe Hunde würde es niemals machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum verschenkst du ihn ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?