Was muss ich beachten, wenn ich einen Herd anschließen will?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ich finds auch ne frechheit, sowas zu empfehlen!!!:

"Hobby-Elektriker können sich strafbar machen. (...) Das ist nicht nur sehr gefährlich, sondern laut Niederspannungsanschlussgesetz § 13 Absatz 2 auch gesetzlich verboten."

(das hab ich auf der Seite http://www.elektriker.in gefunden.)

Zum Thema Herd anschließen steht da sogar sogar:

"Nimmt ein Laie beispielsweise eine Reparatur an einem Herd vor, so macht er sich dabei nicht nur strafbar, er gefährdet vor allem seine eigene Gesundheit. In den meisten Fällen sogar auch die von seinen Mitmenschen. In einem solchen Fall übernimmt die Versicherung den Schaden nicht mehr. Je nach Schadensaußmaß und vorgenommener Bastelei wird ein solches Verhalten als „grob fahrlässig“, in einigen Fällen sogar als „Vorsatz“ eingestuft werden. Das zahlt keine Versicherung, hier kommt es zum Regress."

Laß die Finger davon. Da muss ein Fachmann ran, weil der Herd mit Drehstrom arbeitet. Das ist nicht einfach nur mit Sicherung raus.....

Eben, es sind drei Sicherungen.

0

Ich erinnere mich an die gleiche Frage vor einiger Zeit. Da wurden nicht nur Horrorszenarien ausgebreitet, sondern auch Ratschläge gegeben.

Wenn die ursprüngliche Anschlussdose und die neue den gleichen Farbcode haben, ist der Anschluss ein Kinderspiel.

Bei Fehlern fliegen Sicherungen raus oder Herdplatten brennen, überlastet, durch.

Wer allerdings nicht die richtigen Sicherungen findet und herausdreht, der spielt mit seinem Leben!

Ein Herd braucht in der Regel einen Starkstromanschluß, uns ist dadurch nur etwas für einen Fachmann!

Finger weg! Zum anschließen von einem Herd UNBEDINGT einen Fachmann beauftragen! Das Geld ist gut angelegt, selber machen ist einfach viel zu gefährlich! Starkstrom!!!

Jaja, die Männer, was würden die nicht alles tun, nur um ner Freundin zu gefallen !?! Du kannst ja trotzdem ein Elektriker holen, sie muss es ja nicht wissen. Also ich würde das so machen.

Kann die obigen Antworten nur bestätigen. Auf jeden Fall muß das ein Elektriker machen oder willst du das Leben deiner Freundin oder deren Kinder aufs Spiel setzen???

Vor allem musst Du beachten, ob Du eine gültige Zulassung als Elektriker hast.

Was ist eine "gültige Zulassung als Elektriker" ???
Ein Fragender Elektroinstallateur

0

Wenn Du mein Parter wärst und diese Frage stellen würdest, sorry, ich würde Dich mit einem nassen Handtuch erschlagen.

Bitte, bitte laß die Finger davon. Selbst wenn der Fachmann Geld kostet, es gibt Dinge, da spare ich lieber, wenn auch etwas länger, da darf aber nur der Fachmann/-frau ran, der Herd hehört für mich dazu.

Mein "großer" Bruder, wie auch mein Schwager sind Elektroinstallateure, was die Beiden so unabhänig von einander erzählen............. Brrrrrrrrrrrrrr, ganz kalt wird mir da.

Da gibt es nur eine Antwort, Finger weg und Fachmann holen. Das ist nun echt nix wo man mal munter drauf losprobiert.

kann mich meinen Vorrednern nur anschließen....wenn du schon hier in einem alles andere als fachspezifischen Forum fragen mußt hast du offensichtlich keine Ahnung - willst aber Stromanschlüsse verlegen??

Naja, er fragt, bekommt Antworten und nun kann er doch die richtigen Schlüsse ziehen - ist doch ok.
Gruß wiele

0

Bitte beachte auch: "Strom macht klein, schwarz und hässlich.

Den Spruch muß ich mir merkem, Klasse.

Gruß engelhaar!

0

Was möchtest Du wissen?