Was muss ich beachten, wenn ich ein Produkt quasi zum Einkaufspreis weitergebe?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das Finanzamt kann neugierig werden. Deshalb  heben die Belege alle  auf um im Zweifelsfall  belegen zu können,  dass du keinen Gewinn gemacht  hast. 

Weiterhin muss deutlich sein,  dass du als Privatperson verkaufst,  weil du ja keine Rechnung ausstellen darfst und auch keine Gewährleistung gibst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?