Was muss ich beachten, wenn ich ein Päckchen als Büchersendung verschicken will?

9 Antworten

Büchersendungen sind Bücher , Broschüren Landkarten oder Notenblätter. Eine Büchersendung darf nicht verschlossen sein dh entweder mit Musterbeutelklammern verschließen oder einen Adhäsionsverschluß benutzen (bei wattierten Umschlägen gibt es meist sowas,da ist ein Streifen "Plastik" auf dem Umschlag aufgebracht ,wenn Du da drauf den Klebestreifen klebst , lässt sich der Umschlag problemlos öffnen und wieder verschließen.Außerdem darf eine Büchersendung keine persönlichen Mitteilungen wie zB eine Geburtstagskarte enthalten (nur eine Widmung im Buch ist erlaubt) und das Ganze darf nicht mehr als 1000g wiegen.Zu bedenken ist auch noch , dass eine Büchersendungen um Einiges länger unterwegs ist , als ein Brief. Gerade vor Weihnachten würde ich mit rund 1 Woche Laufzeit rechnen (muss nicht sein , ist aber durchaus möglich) , also rechtzeitig abschicken.

Das wichtigste ist eine Umschlag verwenden, der von der Post geöffnet werden kann. Da hat die Lasche und der Umschlag ein oder zwei Löcher, da kommen dann so Verschlußklammern zum umbiegen rein. Wenn der Brief verschlossen ist, ist es keine Büchersendung mehr. Auf den Umschlag musst du Büchersendung draufschreiben.

Als Büchersendung dürfen nur Bücher verschickt werden. Es dürfen keine Karten, Briefe oder ähnliches mit in die Sendung reingepackt werden. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es sinnvoll ist, das Buch in eine Klarsichttüte zu legen, falls der Umschlag nass wird. Und beachte die etwas längere Postlaufzeit, da verbilligte Sendungen eben auch verzögert zugestellt werden können.
Die Sendung darf auch nicht schwerer wie 1000 Gramm sein und nicht zugeklebt werden (Stichproben durch die Post), also nur mit Musterbeutelklammern verschließen

Was möchtest Du wissen?