Was muss ich beachten, wenn ich ein Hochbett selber bauen will?

man erkennt es nicht wirklich gut aber da hinten rechts ist wie so ein nest - (bauen, Bett, Holz)

4 Antworten

es richtet sich immer danach ob du zwei linke hände hast, dann wird es nichts,bauplan selbst machen/beschaffen material (schrauben/winke/leim/holz/leisten usw.) berechnen, dann zu baumarkt holz aussuchen, dann alles "zusammen nageln" bauen, scheinst mir noch ein schulkind zu sein, lass dir von deine geschwister helfen

10

ich gehe wirklich noch zur schule. aber ich habe ja nicht vor das bett ganz alleine zu bauen sondern ein tischler aus unserer familie würde ja mithelfen.

0

Auf diesem Foto sieht man glatt gehobelte und gestrichene Kanthölzer und Latten. aus Weichholz. Diese bekommst du nicht fertig als Meterware, sondern müsstest sie selber anfertigen. Dann brauchst du einen Bauplan : Unterkonstruktion, Statik ... usw. Über welches Werkzeug verfügst du? Wie sind die Wände beschaffen, um es sicher zu verankern?

http://www.hochbett-portal.de/hochbett-selber-bauen/

  • Hochbett und Etagenbett - Anforderungen an die Verarbeitung
    • Die Verarbeitung eines Hoch- oder Etagenbetts sollte so beschaffen sein:
    • Beim „Rütteltest“ muss das Bett stand- und kippsicher sein. Gegebenenfalls ist eine Fixierung an der Wand (Anker) vonnöten.
    • Die Einzelelemente sollten stabil miteinander verbunden sein. Metallgestelle und Massivholzkonstruktionen sind grundsätzlich stabiler als Betten aus Spanplatten oder Kunststoff. Es kommt jedoch auf die Querschnitte der Hölzer bzw. Metallteile bzw. eben deren Verarbeitung an.
    • Oberflächen, Kanten, Schrauben etc. sollten glattgeschliffen bzw. abgerundet sein.
    • Im Zweifelsfall lieber etwas tiefer in die Tasche greifen und dafür ordentliche Qualität erhalten.
    • Bitte beachten Sie auch unsere anderen Artikel zum Thema Sicherheit bei Hochbetten und Etagenbetten (unter "Infos & Tipps").

Was möchtest Du wissen?