Was muss ich beachten, wenn ich 4 Nebenjobs habe?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du schreibst von vier Nebenjobs,angegeben sind vom Verdienst her aber nur drei. Kommt denn zu den 840 Euro noch was dazu?

Mehrere geringfügig entlohnte Beschäftigungen werden zusammengerechnet.Wird die Geringfügigkeitsgrenze von 450 Euro überschritten,tritt vom Tage des Überschreitens an Versicherungspflicht in allen Zweigen der Sozialversicherung ein,und zwar im Bereich von 450,01 bis 850 Euro nach den Regeln der Gleitzone.

Beachten musst du,dass alle Arbeitgeber über das Bestehen weiterer Nebenjobs informiert werden.Ich denke aber,dass es schwierig wird,vier Arbeitgeber unter einen Hut zu bringen.

Abgesehen davon musst du natürlich darauf achten,dass du die vom Arbeitszeitgesetz vorgesehene Höchstarbeitszeit von 48 Std./Woche nicht überschreitest.

Du musst bei jedem deiner Arbeitgeber angeben, dass du noch woanders tätig bist und deshalb nicht unter die Geringfügigkeitsgrenze fällst.

Bei insgesamt 840 Euro im Monat dürfte fast keine Lohnsteuer anfallen. Der Grundfreibetrag liegt im Jahr bei 8.130 Euro. Dazu noch den Werbungskostenpauschbetrag von 1.000 Euro.

Allerdings musst du die Sozialversicherungsbeiträge bezahlen. Das kannst du ganz leicht auf einem Brutto-Nettorechner ausrechnen.

ralosaviv 04.07.2013, 18:02
Bei insgesamt 840 Euro im Monat dürfte fast keine Lohnsteuer anfallen

Am Jahresende mag das stimmen. Zunächst einmal hat aber jeder weitere ArbG mit Steuerklasse 6 abzurechnen, so dass im laufenden Monat gut die Hälfte des Verdienstes ans Finanzamt gehen dürfte.

1

Was möchtest Du wissen?