Was muss ich beachten wen ich meinen Husky Rüden ein Weibchen decken lassen will?

Zeus hehe - (Tiere, Hund, deckrüde)  - (Tiere, Hund, deckrüde)

9 Antworten

Oh Mann, es gibt so viele Hunde, die im Tierheim landen ... warum willst Du denn unbedingt 'ne Hündin decken lassen? Hat er überhaupt Papiere, gibt's Aussicht, die Jungen gut wegzukriegen und hast Du ein passendes Weibchen oder soll's 'ne Bordsteinmischung werden?

Du muß erst mal deinen Hund vom Tierarzt sehr gründlich untersuchen lassen. Dann gibt es sicherlich Erbkrankheiten, die durch spezielle Untersuchungen vom TA ausgeschlossen werden müssen. Außerdem braucht dein Hund ein Gesundheitszertifikat vom TA, damit er keine Geschlechtskrankheiten oder anderes auf die Hündin überträgt. Ohne absolutes Gesundheitszeugnis wäre es ein Verbrechen, den Hund decken zu lassen!!

Im übrigen hoffe ich, daß du dich mit dem Körperbau von Tieren und den vererbbaren Charaktereigenschaften auskennst. Mein Rüde würde auch sehr gerne decken. Aber sein KÖrperbau ist eine Katastrophe. Die Stellung seiner Beine grenzt ans Lächerliche und die Winkelung der Hinterhand könnte mich zum Weinen bringen. Nein, ich möchte wirklich nicht, daß er Kinder in die Welt setzt, die halbe Krüppel sind. Aber meiner war ja von Anfang an auch nur als Schmusehund gedacht.

Du solltest dir also absolut sicher sein, daß dein Rüde einen wirklich korrekten Körperbau vererbt.

Als Decktaxe wird bei Hunden etwa der Wert eines Welpen angenommen, bzw. für den erfolgreichen Deckakt wird ein Welpe als "Bezahlung" gegeben.

Du bist verantwortlich und auch haftbar dafür, daß dein Hund keine ansteckenden Krankheiten überträgt und die Welpen gesund, fit und mit korrektem Körperbau zur Welt kommen. Wenn Krüppel darunter sind oder welche mit schlechtem Körperbau könnte dich die Hündin-Besitzerin zur Rechenschaft ziehen. Notfalls könnte es sogar sein, daß du die Hündin als auch den kompletten Wurf bezahlen mußt (Wert der Hündin plus Wert der ganzen Welpen plus die gesamten Tierarztkosten, die dadurch entstanden sind), wenn bewiesen werden kann, daß dein Rüde durch Krankheit oder schwerem Erbfehler die Ursache ist. Schlimm wäre es, wenn die Hündin durch Krankheitsübertragung drauf geht bzw. unfruchtbar wird!

Als Halterin des Rüden bist du für den Rüden voll verantwortlich und auch für die "Gefahr", die von ihm ausgeht. Um die Hündin und die Welpen kümmert sich die Halterin der Hündin, da hast du nichts weiter mit zu tun.

Hallo es ist keine Antwort die ich hier geben möchte aber wenn jemand eine Frage stellt muss man dann immer so beleidigende Antworten geben????? jeder denkt nur dass Zucht Geld gibt aber keiner schreibt dass Zucht auch viel Geld kostet wenn man alles ausrechnet glaub ich bleibt nicht mehr viel davon dazu muss ich sagen ich habe ein FCI Hund gekauft habe gerade dass keine Inzucht drin ist um gute Welpen zu zeugen aber dieser Rüde hat eine vererbare Krankheit und diese FCI Züchter züchten weiter mit diesen Elterntiere obwohl ich es denen mitgeteilt hatte(schriftlich mit Tierarztzeugnis)hier wird viel tam tam gemacht aber auch FCI Hunde sind nicht immer die gesündsten!

da hast Du Recht, ich war jahrelang im erweitertem Vorstand eine renomierten VDH Zuchtclubs, dazu 2 Jahre Mitglied in einem Desidenzverein. Ich habe überall Licht und Schatten erlebt, aber was ich bei den sogenannten "Hobbyzüchtern" sehe schlägt wirklich alles um Längen. Da ich unendgeldlich für eine Retrieverorganisatinon arbeite, die sich genau um solche armen Viecher kümmert, bekomme ich den "Dreck" der Vermehrer 1:1 mit... das ist sehr schlimm...Natürlich gibt es auch Menschen, die nicht dem VDH angeschlossen sind, sondern einem anderem Rasseverband und ihre Hunde abgöttisch lieben, die Welpen prima aufziehen und sich um gute vermittlung kümmern... hab selber so ein Ehepaar als Züchter, das sind aber wirklich die Edelsteine unter den Züchtern jenseits des VDH´s. Ich möchte hier nicht alles verunglimpfen, aber wenn ich so einen Müll lese wie in diesem Posting, dann kann ich darauf nur so reagieren wie ich es getan habe, das weder was mit VDH oder sonst was zu tun. Das ist der gesunde Menschenverstand und mehr nicht, mir geht es um die Tiere, jedes Tier das hier nicht vermehrt wird durch solche Trolle, ist ein gerettes Tier. Wenn Du je mals in die traurigen Augen einer geschundenen Zuchtmaschiene -Hündin geschaut hast, dann würdest Du mich verstehen.ich hoffe, das es jetzt klar ist warum wir als langjährige Hundehalter so reagieren. Ich bin seit über 25 Jahren im Retrievergeschehen dabei, es ist unglaublich was für eine Verschlechterung diese Rasse durch die Flut an Vermehrung erlebt hat... es ist ein Trauerspiel....

0

Mir reicht s auch so beleidigende Antworten zu lesen. Wieso laesst suporrt das zu? Eine Frage stellt man, wenn man die Antworten nicht kennt und hier geht man davon aus, dass die "experten" die Hundefragen beantworten. Es kommt aber vor als ob die Hundeexperten nur schimpfen und beleidigen wollen. Die verhalten sich sozusagen agressiv auch zu den Leuten die einen Rat geben wollen. Wer ist hier der Troll, denn??? Nochmal - versucht vernuenftig und verstaendlicht zu antworten und helfen!

0
@Dajana0120

nu reg Dich man nicht so auf! Es sind genau die richtigen ANtworten gekommen! Was erwartest Du auf solch eine Frage? JEDER der sich auch nur ein klein wenig mit dem Hundewesen in diesem Land auskennt, weiß bei der Fragestellung sofort WER da fragt... das ergibt sich einfach... Die Wirtschaftskrise nutzen anscheinend viele um mit ihren Haustieren wenigstens noch was zu verdienen, das ist das Gleiche wie Prostitution...

0
@Dajana0120

es ist keine beleidigenden Antworten gegeben worden. Sondern vielmehr Antworten, die für manche unbequem sind und es keine Absolution von den Hundefachleuten geben wird. Ich habe beide Wege aufgeführt, also weder beleidigt oder angegriffen. wenn Du im aktiven Tierschutz arbeiten würdest, wüsstes Du was wir meinen und dringend versuchen zu verhindern.Es sind Tiere, die sich nicht wehren können und es sind Menschen die auf dem Rücken der Unwisseheit von Menschen und auf den Rücken der hilflosen Tiere ihr Unwesen treiben... das hat mit harmlos nichts mehr zu tun. In Zeiten wo das Geld knapp ist, werden gerade in solchen Portalen die aberwitzigsten geldquellen aufgetan und für harmlos erklärt...sorry aber nicht mit mir!!!! Alleine der gesunde Menschenverstand sagt einem schon, dass man mit einem 8 Jahre altem Hund nicht mehr züchtet... warum so spät...außerdem jeder der verantwortungsvoll ist, sit automatisch einem sachkundigem Verein angeschlossem. uich bitte Dich auch mal die anderen Postings solcher Leute mit verstand durch zu lesen. Da sind 100 Fragen zu PC, und Consolespielen gefragt und urplötzlich 1 Frage zum thema Hund und dann gleich mit der Frage der Vermehrung...wonach riecht das bitte??? Jemand , der sich mit der Zucht ernsthaft auseinander setzt hat das als langjähriges Hobby und hat ebenso auch schon Kontakte in anderen Hundethemen gesammelt. ich bin sehr gerne bereit als kenner der Hundezene da weiter zu helfen, wo ich auch lese, dass eine Ernsthaftigkeit da hinter steckt.

0
@Buddysuperdog

Wenn jemand keine Ahnung von Gasinstallation hat (und seine kenntnisse sich lediglich auf das anmachen eines herdes beziehen) und er dann vorhat ne Gasheizung zu installieren würde jeder sagen das der Bekloppt ist. Nur wenn es um sowas wie Hundezucht geht darf man das nicht sagen ?

0

Hund - männchen oder weibchen?

Hallo Leeute ♥

also ich wollt gleich einen Jack Russel Welpen abholen, da die Frau noch ein weibchen & ein rüden hat frage ich mich, was wäre fuer mich ein vorteil, männchen oder weibchen ? welche Vorteile gibt es ?

Lg ♥

...zur Frage

Hallo, Ich werde im Juli einen Husky Welpen bekommen, einen Rüden. Jetzt haben wir aber noch gar keine Idee für einen Namen. Hätte jemand einen guten Namen?

...zur Frage

Was ist bei Hunden mit decken lassen gemeint?

Die Frage steht oben. Ich zitiere aus einer Kleinanzeige:

Hallo, würden gerne unseren Rüden gerne einmal decken lassen. Falls Sie ein nettes Weibchen haben , setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Was ist damit gemeint?

...zur Frage

Wie merke ich, dass mein Hund in der Stehzeit ist?

Möchte meine Hündin decken lassen haben auch schon einen rüden usw... Läufig ist sie schon :) Was muss ich alles beachten und so:D? würde mich über jede Information freuen :)

...zur Frage

Wann darf mein Rüde decken?

Hallo, ich habe einen ein Jahr alten Yorkshire Terrier und er versucht schon fleißig zu decken, deshalb wollte ich eine Anzeige in Ebay stellen, um jemanden zu finden, weiß aber nicht ab wann ein Rüde überhaupt decken darf und wie viel ich dafür verlangen kann. Er ist zwar Reinrassig, aber eine Ahnentafel haben wir nicht (Ich habe mir die Ahnentafeln von den Eltern zeigen lassen) wie viel kann ich also ca. verlangen? Lg

...zur Frage

Hund als Deckrüde

Hallo,

Wir wurden von Bekannten gefragt, ob wir unseren 1,5 Jahre alten Havaneser nicht als Deckrüden zur Verfügung stellen wollen (für einen Bolonka). Nach googlen und diversen Foren habe ich das aus Risiken für die Hündin und auch die Welpen als "dringend die Finger davonlassen" identifiziert - das ist Vermehren und nicht züchten.

Trotzdem interessiert mich nun noch: gibt es denn für den Rüden auch gesundheitliche Risiken, worauf müsste man bei einer Hündin bestehen, darf man das überhaupt, wenn der Rüde einen Stammbaum hat?

Wie gesagt, keine Belehrungen über das grundsätzliche Thema vonnöten...

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?