Was muss ich beachten als Haushaltshilfe?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn es keine Schwarzarbeit sein soll, muss die alte Dame Dich bei der Mini-Job Zentrale  anmelden. Damit ist sie , aber auch Du auf der sicheren Seite.

Alinahelmi 29.07.2016, 19:12

Ja klasse danke ...genau sowas wollte ich wissen vielen lieben dank....Eine Frage noch: bekomme ich die Nummer im Internet?  Die Dame ist da nicht so bewandert. ..

1
Alinahelmi 29.07.2016, 19:18
@BEAFEE

Hey klasse🤗🤗🤗🤗vielen vielen dank das ist ja suuuuppppiii nett......schönen Abend und nochmal danke 

1

Guten Abend,

private Angelegenheiten klären sie am besten vor Ort da sie es nicht als Gewerbliche Tätigkeit verüben brauchen wir nicht über Rechtsschutz oder ähnliches zu reden. Aber wegen Krankenversicherung etc. sollten sie sich unterhalten falls ihnen etwas zustößt. Sie sollten auch möglichst nicht in Schränken herumwirtschaften oder wo private Gegenstände sind also nur das was sie in ihrem Haushalt einer Haushälterin genehmigen würden.

Mit freundlichen Grüßen

Alinahelmi 29.07.2016, 18:58

Suppiii. ...Dankeschön 

0

Besser wäre es (natürlich), wenn Dich die alte Dame bei der Minijobzentrale als Haushaltshilfe anmeldet. (Dafür bezahlt die alte Dame natürlich Beiträge.) Denn was ist, wenn Du der alten Dame mal die Fenster putzt, dazu auf die Leiter steigst und ein Unfall passiert? Das wäre dann nämlich ein Arbeitsunfall. Und der wird über die Berufsgenossenschaften reguliert.

Was möchtest Du wissen?