Was muss ich am Paschafest/Pessach in Jerusalem beachten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Oh Gott, gerade lese ich, "Pessach ist ein Familienfest". Nein, nein und noch mals NEIN! Pessach ist der Feiertag für den Austritt Moses und der Israeliten aus Ägypten. Während des Seders, dem praktischen Beginn, wird die Hagada gelesen und wir haben früher immer noch am Ende gesungen und einer hat immer was auf aramäisch vorgelesen. Und wir haben dann immer den Afikoman (eigentlich nur eine Matza, aber so als 4-jähriger sucht man auch das gern ;) ) gesucht. Während Pessach wird kein Mehl gegessen, ob es nicht so direkt verkauft wird weiß ich nicht mehr. Aber es gibt kein Brot oder Pasta oder so etwas, sondern halt die Matzot (oder Matzzen auf Deutsch, keine Ahnung) Falls du eher an Ostern interessiert bist, sage ich solltest du auch wirklich in die Grabeskirche gehen (die ist toooll) aber wenn du für Pessach da bist, dann würde ich einfach nur durch die Straßen laufen und es auf mich wirken lassen .. naja aber du solltest so oder so ein bisschen Sightseeing machen, wäre sonst viel zu Schade ;)

LG KI

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest vorher entscheiden, ob Du Dich auf der israelischen Seite des Zauns/mauer oder auf der der Besatzungsgebiete aufhalten willst. Zu den hohen Feiertagen werden die Checkpoints geschlossen und dann ist der Wechsel während der Feiertage u.U. nicht mehr möglich.

Eine Unart israelischen Lebens ist, dass an Feiertagen, die dem Schabbat gleich gestellt sind oder sogar als noch höher gelten, der öffentliche Nahverkehr still gelegt ist. Das heisst hier nicht, dass nur die Taktzeiten verlängert sind wie an unserem Sonntag,sondern: alle Busse bleiben in den Hallen!

Ansonsten kannst Du alles machen und Du musst ja nicht voraus planen. Das Leben da ist spontaner als bei uns im steifen Deutschland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du findest bei Wikipedia genügend Anregungen unter Pessach/Pascha und unter Jerusalem, dazu braucht es nicht meine Vorschläge, aber was Du u.a. beachten solltest, dass der öffentl. Nahverkehr komplett still gelegt ist, Du also sämtl. vorgeschlagenen Besichtigungen zu Fuß bewältigen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

na, dann kannst du dir ja die Oster-Prozessionen anschauen, Via dolorosa und so. Ostern ist die haupt-pilgerzeit für Christen in Jerusalem, mit Grabeskirche und so...

Pessach ist eher ein Familienfest...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?