Was muss ich als e.K. für Steuern zahlen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Als Selbstständiger zahlst du grundsätzlich Umsatzsteuer ( 19 % = Mehrwertsteuer), Gewerbesteuer (richtet sich nach dem Gewinn) und Einkommensteuer (da du ja ein Einkommen haben wirst, was du dir auszahlst). Wenn du Angestellte hast, zahlst du für diese auch Lohnsteuern und sämtliche Lohnnebenkosten. Da kommt einiges. :-) Die Finanzämter sorgen schon dafür, dass nicht allzuviel in der eigenen Tasche bleibt.

hast du vor keine großen Umsätze zu fahren (bis 17500 Euro im Jahr) kannst du als Kleinunternehmer ohne Umsatzsteuer arbeiten; ansonsten musst auf deinen kalkulierten Umsatz oben drauf noch 19% Umsatzsteuer berechnen; diese 19% werden dann monatlich/Quartalsweise an das Finanzamt abgeführt; davon kannst du allerdings deinerseits die 19%, die du für betriebliche Ausgaben ausgegeben hast k ü r z e n = das ganze läuft unter dem Begriff VORSTEUE als Kleinunternehmer ohne Umsatzsteuer hast du dann natürlich auch keinen Vorsteuer-Abzug; Einkommensteuer = in Deutschland hat man je nach Familienstand einen gewissen Grundfreibetrag, von dem keine Steuern erhoben werden; und danach muss man natürlich gewisse Beträge an Steuern abfführen; die Einkommensteuertabelle hat Progressionsprünge = je mehr du verdienst, desto mehr musst du prozentual bezahlen: Du solltest dir angewöhnen, erst mal 30% für Steuern zurückzulegen; ausgeben kannst du Überhänge immer noch; Gewerbesteuer fängt grundsätzlich erst bei Gewinnen über 24500 Euro an; bestimmte Ausgaben wie Zinsen, Mieten und die Gewerbesteuer selbst werden für die Berechnung der Gewerbesteuer allerdings wieder hinzugerechnet - allerdings bekommen Gewerbesteuerzahler bei der Einkommensteuer eine Vergütung im Steuerbescheid, zwar nicht immer in voller Höhe, aber doch zu einem großen %satz; gviel Erfolg, auch bei der Suche nach einem guten Steuerberater

Von den 1.000 € Einnahme gehören dir nur 840,34 Euro ! Die 159,66 Euro enthaltene MwSt gehört dem Finanzamt und muss abgeführt werden. Die in den gezahlten 100 Euro Einkaufspreis enthaltenen 15,97 Euro MwSt kannst du als Vorsteuer absetzen.

Ob du e.K. bist oder nicht, hat auf deine Steuerbelastung keinen Einfluss. Die Einkommensteuer und Gewerbesteuer zahlst du je nach der Höhe des Jahresgewinnes. Die Gewerbesteuer ist auch von Kommune zu Kommune unterschiedlich.

Eine "einfache Rechnung" wie Du sagst, gibt es nicht, da sich die verschiedenen Steuerarten auch verschieden ermitteln

Umsatzsteuer zahlst Du generell auf Deine Umsätze, ziehst aber geleistete Vorsteuer ab

Gewerbesteuer zahlst Du lediglich auf den Gewinn Deines Unternehmens

Einkommensteuer zahlst Du auf Dein Einkommen - ein Info-Gespräch mit einem Steuerberater ist zwingend erforderlich

Was möchtest Du wissen?